1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Simson-Fahrer flüchtet mit 100 km/h

Verantwortlich: Anja Leuschner (al) und Martin Laue (ml)
Stand: 10.11.2022, 13:45 Uhr

Simson-Fahrer flüchtet mit 100 km/h

Hähnichen, OT Trebus, Dorfstraße
09.11.2022, gegen 21:30 Uhr

Am Mittwochabend ist es in Trebus zu einer Verfolgungsfahrt gekommen. Beamten des Zolls fiel ein Kleinkraftrad auf, welches sie stoppen wollten. Der Fahrzeugführer versuchte jedoch, sich der Kontrolle zu entziehen. Die Beamten staunten nicht schlecht, als sich die Simson mit über 100 km/h fortbewegte. Auch Blaulicht und Martinshorn beeindruckten den Lenker offensichtlich nicht.

Erst auf dem Friedhofsweg verlor der Flüchtende in einer leichten Rechtskurve die Kontrolle über sein Gefährt und stürzte. Der Fahrer blieb unverletzt und die Beamten stellten ihn. An seinem Zweirad entstand Sachschaden von etwa 1.000 Euro. Beamte des örtlichen Polizeireviers übernahmen den Fall.

Es stellte sich heraus, dass der 17-Jährige wegen der vorschriftswidrigen technischen Umbauten eine Kontrolle vermeiden wollte. Aufgrund der vorgenommenen Leistungssteigerungen war seine Fahrerlaubnisklasse für dieses Gefährt nämlich nicht mehr gültig. Die Beamten erstatteten Strafanzeige wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis, illegalen Kraftfahrzeugrennens und Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz. Die Uniformierten behielten den Führerschein des Deutschen in Absprache mit der Staatsanwaltschaft ein. Die Fahrerlaubnis wurde dem Jugendlichen vorläufig entzogen. (al)

 

Gas gegeben und doch gestellt

Zittau, Friedensstraße
10.11.2022, 03:15 Uhr

Polizisten aus Zittau haben in der Nacht zu Donnerstag die Verfolgung eines Audi in Zittau aufgenommen. Der Wagen begegnete den Beamten auf der Friedensstraße. Diese erkannten den Fahrer und wussten, dass er nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis war. Daher gaben sie dem Lenker das Anhaltesignal. Zunächst hatte es den Anschein, als ob der Fahrer diesem auch nachkam. Er hielt in einer Parkbucht. Doch als einer der Uniformierten aus dem Streifenwagen gestiegen war, gab der Fahrer direkt wieder Gas. Der Flüchtende fuhr dicht am Polizeiwagen vorbei. Der Beamte war gezwungen schnell zurück in das Auto zu steigen und die Tür zu schließen, um nicht verletzt zu werden.

Der Beschuldigte raste in Richtung Polen und fuhr ins Nachbarland. Schließlich hielt er in Höhe eines Einkaufsmarktes an. In dem Wagen befanden sich drei polnische Bürger. Der Fahrer, ein 35-Jähriger, war nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis und stand unter Drogen. Ein Test wies auf Amphetamine hin. Ein 20-jähriger Mitfahrer hatte eine Cliptüte mit Crystal und einen Schlagstock dabei.

Die Uniformierten zeigten die Männer wegen des illegalen Kraftfahrzeugrennens, Gefährdung des Straßenverkehrs, Verstoßes gegen das Pflichtversicherungs-, Betäubungsmittel-,  Waffengesetz und Fahrens unter dem Einfluss von Drogen an. (al)

 

Autobahnpolizeirevier Bautzen
____________________________

Drei Sattelzüge aus dem Verkehr gezogen

BAB 4, Görlitz - Dresden, Anschlussstelle Nieder Seifersdorf
09.11.2022, 08:45 Uhr

Gleich drei Sattelzüge haben bei einer Kontrolle am Mittwochvormittag gravierende technische Mängel aufgewiesen. Kräfte des Verkehrsüberwachungsdienstes untersagten den Betroffenen im Zusammenwirken mit einem Sachverständigen die Weiterfahrt.

Die Beamten hielten einen 39-jährigen Ukrainer mit seinem Sattelzuges Mercedes an der Anschlussstelle Nieder Seifersdorf an. Die Bremsen an seinem Gespann zeigten keinerlei Wirkung und eine Bremsscheibe war komplett durchgerissen. Das gleiche Problem hatte ein 31-jähriger weißrussischer Fahrer einer Sattelzugkombination Mercedes mit Krone-Auflieger. Der dritte im Bunde war ein 39-jähriger Ukrainer mit einem Laster von Renault. Er komplettierte die Mängelliste mit den gleichen Problemen und zusätzlich gerissenen Querträgern. Alle Fahrer und die jeweiligen Halter sehen entsprechenden Anzeigen entgegen. (al)

 

Landkreis Bautzen
Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
________________________________________

Gut getarnt und trotzdem weg

Sohland an der Spree, Alte Bautzener Straße
09.11.2022, 13:45 Uhr - 20:20 Uhr

Unbekannte haben am Mittwochnachmittag ein Quad der Marke Sportsman 570 an der Alten Bautzener Straße in Sohland geklaut. Das tarnfarbene Gefährt hatte einen Wert von circa 10.700 Euro. Die Beamten des Polizeireviers Bautzen schrieben das Vierrad zur Fahndung aus. Der Kriminaldienst ermittelt. (ml)

 

Traktor angegriffen

Doberschau-Gausig, OT Gnaschwitz, Hauptstraße
07.11.2022, 17:00 Uhr - 08.11.2022, 06:45 Uhr

Unbekannte sind in der Nacht zu Mittwoch auf ein Firmengelände an der Hauptstraße in Gnaschwitz eingedrungen. Die Langfinger machten sich an einem Traktor der Marke John Deere zu schaffen. Sie entwendeten einen Oberlenker und GPS-Systeme. Der Diebstahlschaden wird mit circa 9.000 Euro angegeben. Der Sachschaden ist nicht bekannt. Der Kriminaldienst hat die Ermittlungen aufgenommen. (ml)

 

Don´t drink and drive…

Sohland an der Spree, Scheidenbachstraße
09.11.2022, 18:50 Uhr

…diesen Slogan hat sich ein 34-Jähriger am Mittwochabend in Sohland leider nicht angenommen. Aufmerksame Polizeibeamte hielten den Deutschen mit seinem Mercedes im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle an der Scheidenbachstraße an. Ein Atemalkoholtest beim Fahrzeuglenker ergab einen Wert von umgerechnet 1,42 Promille, was ihn für eine Blutentnahme im Revier Bautzen qualifizierte. Neben einer Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr nahmen ihm die Beamten auch den Führerschein ab. (ml)

 

Einbruch in Pkw

Bautzen, Niemöllerstraße
09.11.2022, 19:50 Uhr - 19:55 Uhr

Unbekannte sind am Mittwochabend in einen an der Niemöllerstraße in Bautzen geparkten VW-Up eingebrochen. Sie entwendeten verschiedene Gegenstände aus dem Fahrzeuginneren. Der Diebstahlschaden ist nicht bekannt, der Sachschaden wird mit circa 500 Euro angegeben. Der Kriminaldienst ermittelt. (m)

 

Berauscht zur Blutentnahme

Bautzen, Muskauer Straße
09.11.2022, 20:15 Uhr

Am Mittwochabend haben die Beamten des Polizeireviers Bautzen einen 19-jährigen Moped-Fahrer einer Kontrolle unterzogen. Der Deutsche war mit seinem Kleinkraftrad auf der Muskauer Straße in Bautzen unterwegs. Ein DrugWipe-Test schlug positiv auf Cannabis an. Außerdem fanden die Polizisten geringe Mengen der gleichen Substanz sowie typische Betäubungsmittel-Utensilien bei dem Fahrzeuglenker. Die Folge war eine Blutentnahme sowie die Sicherstellung der Drogen und Gegenstände. Die Straf- und Ordnungswidrigkeitenanzeigen folgten auf dem Fuße. (ml)

 

Verkehrsunfall mit hohem Sachschaden

Ottendorf-Okrilla, Radeburger Straße/Bahnhofstraße
09.11.2022, 10:00 Uhr

Ein 84-jähriger ist am Mittwochvormittag mit seinem Nissan zu weit in den Einmündungsbereich an der Radeburger Straße in Ottendorf-Okrilla eingefahren. Ein Busfahrer der hinter dem Herren verkehrsbedingt stand, versuchte noch ihn mittels Lichthupe darauf aufmerksam zu machen. Daraufhin fuhr der Fahrzeug-Lenker ohne weitere Nachsicht einfach los und kollidierte mit einem vorfahrtsberechtigten Mitsubishi. Es entstand Sachschaden an beiden Pkw in Höhe von circa 10.000 Euro. Die Autos waren nicht mehr fahrbereit. (ml)

 

Zuviel Promille für den Straßenverkehr

Kamenz, Oststraße
09.11.2022, 22:00 Uhr

Am Mittwochabend haben Beamte eine 23-jährige Fahrzeugführerin an der Oststraße in Kamenz kontrolliert. Ein Atemalkoholtest bei der jungen Dame ergab einen Wert von umgerechnet 0,7 Promille. Das wird für die VW-Lenkerin eine Ordnungswidrigkeitenanzeige, ein Bußgeld und ein Fahrverbot zur Folge haben. (ml)

 

Werkzeug aus Keller verschwunden

Hoyerswerda, Albert-Einstein-Straße
03.11.2022, 11:00 Uhr - 09.11.2022, 12:30 Uhr

Unbekannte sind in den vergangenen Tagen in einen Keller an der Albert-Einstein-Straße in Hoyerswerda eingedrungen. Die Einbrecher verschafften sich gewaltsam Zutritt und entwendeten unter anderem ein Akku-Nietgerät sowie einen Akkuschrauber und -bohrer im Wert von circa 700 Euro. Der Sachschaden belief sich auf etwa zehn Euro. Eine Streife sicherte Spuren und nahm die Anzeige auf. Der örtliche Kriminaldienst wird sich mit dem Fall befassen. (al)

 

Kellereinbruch und Fahrradklau

Hoyerswerda, Ratzener Straße
07.11.2022, 18:00 Uhr - 09.11.2022, 10:00 Uhr

Ebenfalls einen Kellereinbruch hat am Mittwoch der Bewohner  eines Mehrfamilienhauses an der Ratzener Straße in Hoyerswerda gemeldet. Dort verschafften sich Unbekannte Zutritt zu den Kellerräumen und stahlen ein Damenfahrrad, welches einen Wert von circa 600 Euro hatte. Auch in diesem Fall wird der Sachschaden mit zehn Euro angegeben. Die Ermittlungen führt der Kriminaldienst des örtlichen Reviers. (al)

 

Trabbi zu schnell

Lauta, Karl-Liebknecht-Straße, Höhe Oberschule
09.11.2022, 06:15 Uhr - 12:15 Uhr

Die maximale Höchstgeschwindigkeit auf der Karl-Liebknecht-Straße in Lauta in Höhe der Oberschule ist auf 30 km/h begrenzt. Kräfte des Verkehrsüberwachungsdienstes haben deren Einhaltung am Mittwochvormittag sechs Stunden lang kontrolliert. Rund 960 Fahrzeuge passierten die Messstelle. Elf Fahrzeugführer waren zu schnell. Mit 58 km/h war ein Trabant mit Hoyerswerdaer Kennzeichen der negative Spitzenreiter. Der Lenker muss sich auf einen Punkt und 180 Euro Bußgeld einstellen. (al)

 

Unfallaufnahme unter erschwerten Bedingungen

Wittichenau, Särchener Straße
09.11.2022, 12:02 Uhr

Am Mittwochmittag hat eine Zeugin einen Unfall mit einem verletzten Radfahrer in Wittichenau gemeldet.

Eine 60-jährige Frau parkte ihren VW am Straßenrand der Särchener Straße. Offenbar ohne auf den Verkehr zu achten, öffnete sie dann die Autotür. In diesem Moment fuhr jedoch gerade ein 59-jähriger Radfahrer an dem Bora vorbei. Der Mann konnte nicht mehr ausweichen und prallte gegen die Autotür. Er stürzte und erlitt Verletzungen, die ärztlich behandelt wurden.

Im Rahmen der Unfallaufnahme erschien ein Angehöriger der VW-Fahrerin vor Ort. Der Mann trat gegenüber den Beamten provokativ und aggressiv auf. Er versuchte zudem, die polizeilichen Maßnahmen zu behindern. Schließlich erteilten die Ordnungshüter dem 36-Jährigen einen Platzverweis, dem er ebenfalls nur zögerlich nachkam. Die Rettungskräfte nahmen den Verletzten schließlich mit ins Krankenhaus. Der bei dem Unfall entstandene Sachschaden wird auf rund 2.000 Euro geschätzt. (al)

 

Seniorin angefahren

Hoyerswerda, Görlitzer Brücke/Südstraße
09.11.2022, 17:10 Uhr

Am Mittwochnachmittag ist es in Hoyerswerda zu einem Zusammenstoß zwischen einem Pkw und einer Fußgängerin gekommen. Die 79-jährige Geschädigte lief an der Kreuzung Görlitzer Brücke / Südstraße über die Fahrbahn. Dies übersah ein 85-jähriger Dacia-Fahrer offenbar. Durch den Zusammenstoß erlitt die Fußgängerin leichte Verletzungen. Rettungskräfte versorgten die Frau vor Ort. Der Sachschaden betrug rund 250 Euro. Der Verkehrsunfalldienst übernahm die weitere Bearbeitung. (al)

 

Landkreis Görlitz
Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

Wiederholungsgefahr

Reichenbach/O.L., Poststraße
09.11.2022, 14:00 Uhr

Eine Streife des Görlitzer Reviers hat am Mittwochnachmittag einen Mazda-Fahrer an der Poststraße in Reichenbach kontrolliert. Der 70-Jährige kam den Beamten bekannt vor. Sie nahmen Alkoholgeruch in dessen Atemluft wahr und ließen ihn pusten. Das Ergebnis lag bei umgerechnet 0,6 Promille. Nun machte es bei den Polizisten „Klick“. Denselben Mann hatten die Uniformierten vor etwa fünf Wochen mit gleichem Alkoholpegel hinterm Steuer aus dem Verkehr gezogen. Aufgrund der Wiederholungstat erwartet den Deutschen für den aktuellen Verstoß nun ein Bußgeld von 1.000 Euro und zwei Monate Fahrverbot. (al)

 

Radfahrerin gerammt und geflohen –
Polizei sucht weiter Zeugen

Bezug: 1. Medieninformation vom 2. November 2022

Bernstadt auf dem Eigen, Bautzener Straße
02.11.2022, 05:45 Uhr

Bereits am Mittwoch, den 2. November 2022, ist es in Bernstadt gegen 5:45 Uhr zu einem schweren Unfall gekommen. Eine 56-jährige Radfahrerin war auf der Bautzener Straße in Richtung Kemnitz unterwegs. In Höhe der Hausnummer 25 wurde sie von einem bislang unbekannten Pkw angefahren und schwer verletzt.

Der Verursacher verlies den Unfallort und lies die schwer verletzte Frau einfach liegen. Ein Lkw-Fahrer kam kurze Zeit später zur Unglücksstelle, erkannte die Situation und leistete mit anderen zusammen Erste Hilfe bis zum Eintreffen der Rettungskräfte und der Polizei. Nach der notärztlichen Versorgung vor Ort kam die Frau in ein Krankenhaus. Die Geschädigte konnte bis heute keinerlei Hinweise zum Verursacher geben. Das schwarze Damenrad der Marke Stevens wurde vom Pkw überrollt. Der Verkehrsunfalldienst übernahm die weitere Bearbeitung.

Die Verkehrspolizei bittet die Bevölkerung noch einmal eindringlich sich zu melden und sachdienliche Hinweise zu geben - jeder noch so kleine Hinweis kann hilfreich sein. Zeugen wenden sich bitte an den Verkehrsunfalldienst unter der Rufnummer 03591 367 0 oder an jede andere Polizeidienststelle. (al)

 

Diesel abgezapft

Zittau, Chopinstraße
08.11.2022, 16:30 Uhr - 09.11.2022, 06:30 Uhr

Unbekannte haben zwischen Dienstagnachmittag und Mittwochmorgen auf einer Baustelle an der Zittauer Chopinstraße lange Finger gemacht. Sie zapften aus einem Laster etwa 150 Liter Diesel ab. Zudem stahlen sie zwei Lkw-Batterien. Die Täter verursachten circa 50 Euro Sachschaden. Der Wert des Diebesguts belief sich auf rund 800 Euro. Der örtliche Kriminaldienst nahm die Ermittlungen auf. (al)

 

Pkw-Diebstahl misslingt

Jonsdorf, Lindenweg
08.11.2022, 20:00 Uhr - 09.11.2022, 09:00 Uhr

Unbekannte sind in der Nacht zu Mittwoch in einen VW am Lindenweg in Jonsdorf eingebrochen. Die Kriminellen versuchten dem Anschein nach den Passat zu starten, um ihn zu entwenden. Dies gelang den Langfingern nicht. Stattdessen bauten sie die Instrumententafel des Pkw aus und nahmen diese mit. Der Stehl- und Sachschaden belief sich auf circa 1.000 Euro. Der Kriminaldienst hat die Ermittlungen übernommen. (ml)

 

Geschwindigkeit überwacht

Löbau, OT Nechen, B 178
09.11.2022, 15:00 Uhr - 19:30 Uhr

Ein Messteam hat am Mittwochnachmittag bis -abend die Einhaltung des Tempolimits an der B 178 in Nechen überprüft. Circa 600 Meter nach der Auffahrt Nechen in Richtung Oppach ist die Höchstgeschwindigkeit auf 100 km/h begrenzt. Innerhalb der viereinhalb Stunden fuhren rund 1.180 Fahrzeuge durch die Lichtschranke. 123 Überschreitungen waren zu protokollieren, 63 davon im Verwarngeldbereich. 60 Fahrer hatten es besonders eilig. Ihre Verstöße werden einen Bußgeldbescheid nach sich ziehen. Schnellster war ein BMW mit Münchner Kennzeichen, welcher mit 161 km/h geblitzt wurde. Zwei Punkte in Flensburg, zwei Monate Fahrverbot und 600 Euro Bußgeld werden die Folgen sein. Aber auch ein Sattelzug Mercedes mit Dresdener Kennzeichen, welcher eigentlich nur 60 km/h fahren durfte, wurde mit 89 km/h vom System erfasst. (al)

 

Minibagger gestohlen

Schleife, Groß-Dübener Weg
08.11.2022, 15:30 Uhr - 09.11.2022, 07:30 Uhr

Unbekannte Täter haben sich vermutlich in der Nacht zu Mittwoch auf einem Baustellengelände in Schleife umgesehen. Die Kriminellen machten sich an einem Minibagger der Marke JCB zu schaffen und entwendeten den Einarmigen. Der Zeitwert der gelben Baumaschine lag bei circa 25.000 Euro. Die Kräfte des Polizeireviers Weißwasser übernahmen die Tatortarbeit und schrieben den Miniboliden zur Fahndung aus. Der zuständige Kriminaldienst hat die Ermittlungen übernommen. (ml)

 

Einbrecher aufgeschreckt

Krauschwitz, OT Pechern, Niederberg
09.11.2022, 15:50 Uhr

Eine Zeugin hat am Mittwochnachmittag offenbar zwei Einbrecher in Pechern aufgeschreckt. Sie bemerkte, wie die Unbekannten in ein Gebäude am Niederberg gelangten. Die Beiden flüchteten durch ein Fenster, als sie entdeckt wurden. Zurück ließen sie ihre Rucksäcke mit diversen Einbruchswerkzeugen darin. Beute hatten sie offensichtlich nicht gemacht. Sie hinterließen jedoch einen Sachschaden von circa 200 Euro. Der örtliche Kriminaldienst übernahm die weiteren Ermittlungen. (al)


Marginalspalte

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen 

Leiter

PP Manfred Weißbach

Polizeipräsident
Manfred Weißbach

Pressestelle

  • Herr Siebenäuger, Frau Leuschner und Herr Laue
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Stabsstelle Kommunikation
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Polizeisprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106