1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Jugendlicher ausgeraubt - Polizei sucht Zeugen | Hochwertige Kameratechnik entwendet | Gemeinsame Verkehrskontrollen

Medieninformation: 518/2022
Verantwortlich: Dorothea Benndorf
Stand: 25.11.2022, 16:00 Uhr

Jugendlicher ausgeraubt - Polizei sucht Zeugen

Ort: Leipzig (Grünau-Nord), Lützner Straße 540
Zeit: 20.11.2022, 17:00 Uhr

Vergangenen Sonntag fuhr ein 16-Jähriger mit der Straßenbahn der Linie 15 in Richtung Miltitz. Darin fielen ihm drei Jugendliche auf, die mit ihm gegen 17:00 Uhr gemeinsam an der Haltestelle »Plovdiver Straße« ausstiegen. Diese verfolgten anschließend den 16-Jährigen auf dem Fußweg. Die Tatverdächtigen sprachen ihn auf Höhe der Hausnummer 540 der Lützner Straße vor dem Nettomarkt an und forderten die Herausgabe seiner Tasche. Als er dies verweigerte, trat einer der Jugendlichen auf den Geschädigten ein, in dessen Folge dieser zu Boden ging. Im Anschluss raubten die Tatverdächtigen seine Umhängetasche im Wert eines mittleren zweistelligen Betrages. Danach flüchteten die Jugendlichen fußläufig in nördliche Richtung.

Die Person, die den Geschädigten getreten hatte, wurde von diesem wie folgt beschrieben:

• jugendliches Alter
• dünne Statur
• schwarze, kurze Haare
• Sporttasche der Marke »Nike«
• augenscheinlich ausländisches Erscheinungsbild

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen eines Raubes aufgenommen und bittet nun um die Mithilfe aus der Bevölkerung.

Zeuginnen und Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt oder den unbekannten Tatverdächtigen geben können, werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei, Dimitroffstraße 1 in 04107 Leipzig, Tel. (0341) 966 4 6666 zu melden. (db)

 

Hochwertige Kameratechnik entwendet

Ort: Leipzig
Zeit: 25.11.2022, 00:52 Uhr

Unbekannte brachen vergangene Nacht in das Firmengelände einer Medienproduktionsgesellschaft ein. In der weiteren Folge brachen sie die Tür zu einem Lager für technische Geräte auf. Sie durchsuchten die Räume und entwendeten hochwertige Kameratechnik im Gesamtwert eines niedrigen sechsstelligen Betrages. Der entstandene Sachschaden war mit etwa 50 Euro gering. Die Kriminalpolizei hat verschiedene Spuren gesichert und ermittelt wegen eines besonders schweren Falls des Diebstahls. (db)

 

Gemeinsame Verkehrskontrollen

Ort: Landkreis Nordsachsen
Zeit: 24.11.2022

Gestern Vormittag führten Beamtinnen und Beamte der Lkw-Kontrollgruppe der Verkehrspolizeiinspektion Leipzig eine gemeinsame Großkontrolle mit der Bußgeldstelle des Landkreises Nordsachsen und dem Amtsgericht Torgau im Landkreis Nordsachsen durch. Schwerpunkt dabei war die Kontrolle von Lkws und Holztransportern mit dem Hauptaugenmerk auf Ladungssicherung und der Einhaltung des zulässigen Gesamtgewichts der Fahrzeuge und -kombinationen.

Von insgesamt 13 kontrollierten Lkws waren drei Holztransporter mit 20 Prozent und ein Fahrzeug mit 8 Prozent überladen. Bei zwei weiteren musste die Ladung nachgesichert werden. Gegen einen Lkw-Fahrer wurde wegen einer Längenüberschreitung von über 40 Zentimetern ein Bußgeldverfahren eingeleitet. Auch ein Verkehrsvergehen wegen des Fahrens ohne die erforderliche Fahrerlaubnis stellten die Beamten fest. Bei drei kontrollierten Fahrzeugen wurde eine Prüfung einer Vermögensabschöpfung veranlasst.

Auch in Zukunft plant die Verkehrspolizeiinspektion Leipzig weitere Großkontrollen.

 

Einbruch in Geschäft

Ort: Leipzig (Zentrum West)
Zeit: 24.11.2022, 21:00 Uhr bis 25.11.2022, 10:00 Uhr

Unbekannte hebelten die Hintertür eines Ladengeschäftes auf und verschafften sich im Anschluss Zutritt. Die Tatverdächtigen öffneten mehrere Schränke und stahlen Bargeld im niedrigen vierstelligen Bereich, einen Router und Süßwaren. Der entstandene Sachschaden ist noch nicht bekannt. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen eines besonders schweren Falls des Diebstahls aufgenommen. (db)

 

Einbruch in mehrere Büros

Ort: Leipzig (Burghausen-Rückmarsdorf)
Zeit: 24.11.2022 22:00 Uhr bis 25.11.2022, 06:50 Uhr

Unbekannte brachen gewaltsam die Tür zu einem Bürocontainer auf. Sie durchsuchten im Anschluss verschiedene Büros und entwendeten ein Notebook und mehrere Computermonitore. Nach derzeitigem Stand entstand Stehlschaden im niedrigen vierstelligen Bereich. Der Sachschaden wurde auf etwa 2.000 Euro geschätzt. Die Polizei ermittelt wegen eines besonders schweren Falls des Diebstahls. (db)

 

Zeugen nach Verkehrsunfall gesucht

Ort: Pegau, Carsdorfer Straße/Stöntzscher Straße
Zeit: 24.11.2022, 14:45 Uhr

Gestern fuhr eine 79-Jährige (deutsch) mit ihrem grauen Audi A6 auf der Stöntzscher Straße in Richtung des Mühlwegs. An der Kreuzung zur Carsdorfer Straße kam es zu einem Zusammenstoß mit einem vorfahrtsberechtigten Simson-Fahrer (15), der in Richtung Maschwitz fuhr. Der 15-Jährige wurde dabei leicht verletzt und in ein Krankenhaus gebracht. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von 4.000 Euro. Das Polizeirevier Borna hat die Ermittlungen wegen einer fahrlässigen Körperverletzung aufgenommen und bittet um die Mithilfe der Bevölkerung zur genauen Aufklärung des Verkehrsunfalls.

Im Mühlweg soll ein weiterer Pkw gestanden haben, dessen Fahrer/in als Zeuge hilfreich sein könnte.

Zeuginnen und Zeugen, insbesondere der/die Fahrer/in des Pkw im Mühlweg, die Hinweise zum Unfallgeschehen geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Borna, Grimmaer Straße 1a in 04552 Borna, Tel. (03433) 244-0 zu melden. (db)


Marginalspalte

Leiter

PP Demmler

Polizeipräsident
René Demmler

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die

  • Stadt Leipzig

und die Landkreise

  • Nordsachsen und
  • Leipziger Land.

Stabsstelle Kommunikation

Polizeisprecher Olaf Hoppe

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Stabsstelle Kommunikation
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Telefon:
    +49 341 966-44400
  • Telefax:
    +49 341 966-43185
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

Ansprechpartner

Therese Leverenz (tl)

Dorothea Benndorf (db)

Sandra Freitag (sf)

Chris Graupner (cg)

Mariele Koeckeritz (mk)