1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Versuchte Brandstiftung an Fahrzeug | Sprengung eines Zigarettenautomaten | Drei Tatverdächtige gestellt

Medieninformation: 521 /2022
Verantwortlich: Therese Leverenz (tl), Sandra Freitag (sf)
Stand: 28.11.2022, 09:49 Uhr

Brand einer Gartenlaube

Ort: Leipzig (Möckern)
Zeit: 27.11.2022, gegen 05:40 Uhr

Am Sonntagmorgen wurde die Polizei nach Möckern gerufen, da in einem Kleingartenverein eine Laube brannte. Einsatzkräfte der Feuerwache Nord und der Freiwilligen Feuerwehr Wiederitzsch kamen vor Ort und löschten den Brand. Verletzt wurde niemand. Die Laube wurde erheblich beschädigt und ist nicht mehr nutzbar. Der entstandene Sachschaden wurde mit etwa 10.000 Euro beziffert. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zum Verdacht eines Branddeliktes aufgenommen und wird einen Brandursachenermittler zum Einsatz bringen. (sf)

Versuchte Brandstiftung an Fahrzeug

Ort: Leipzig (Eutritzsch), Schönefelder Straße
Zeit: 27.11.2022, 09:30 Uhr (polizeibekannt)

Polizeibeamte waren am Sonntagmorgen in der Schönefelder Straße unterwegs und stellten einen beschädigten Pkw Mercedes GLS fest. Unbekannte hatten versucht, das Fahrzeug in Brand zu setzen, das entstandene Feuer erlosch jedoch und verursachte einen geringen Sachschaden, der mit etwa 1.000 Euro beziffert wurde. Die Polizei ermittelt wegen einer Brandstiftung und prüft Zusammenhänge zu einem Brand eines Audi A6, zu dem die Polizeidirektion Leipzig in der Medieninformation Nr. 520|22 berichtete. (sf)

Einbruch in Büro

Ort: Leipzig (Zentrum-Ost)
Zeit: 27.11.2022, 07:00 Uhr bis 08:30 Uhr

Unbekannte brachen am Sonntagmorgen gewaltsam die Eingangstür zu einem Büro auf. Es wurde verschiedene Technik im Wert eines niedrigen vierstelligen Betrages entwendet. Der verursachte Sachschaden wurde mit etwa 50 Euro beziffert. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen eines besonders schweren Falls des Diebstahls aufgenommen und Spuren am Tatort gesichert. (sf)

Sprengung eines Zigarettenautomaten

Ort: Rötha, August-Bebel-Straße
Zeit: 27.11.2022, 14:10 Uhr (polizeibekannt)

Polizeibeamte waren am Sonntagnachmittag in Rötha unterwegs, als sie einen beschädigten Zigarettenautomaten in der August-Bebel-Straße feststellten. Unbekannte hatten versucht, diesen mit einem pyrotechnischen Erzeugnis aufzusprengen, was jedoch misslang. Es entstand Sachschaden, dessen Höhe noch nicht beziffert werden konnte. Ein Stehlschaden entstand nach bisherigen Erkenntnissen nicht. Die Polizei ermittelt wegen des Herbeiführens einer Sprengstoffexplosion. (sf)

Drei Tatverdächtige gestellt

Ort: Leipzig (Connewitz), Scheffelstraße
Zeit: 27.11.2022, 22:10 Uhr

Am späten Sonntagabend wurde der Polizei mitgeteilt, dass mehrere Personen in eine Tiefgarage eingebrochen sein sollen. Eingesetzte Polizeibeamte konnten die Tatverdächtigen (m, 18, deutsch-irakisch | m, 32 und 23, deutsch) noch vor Ort stellen. Bei einer anschließenden Durchsuchung konnten bei dem 32-Jährigen Betäubungsmittel in Form von Methamphetaminen gefunden werden. Des Weiteren stellte sich heraus, dass gegen ihn ein Haftbefehl vorlag. Bei dem 23-Jährigen konnten unter anderem verschiedene Gegenstände gefunden werden, die aus der Tiefgarage stammten. Der 32-Jährige wurde in eine Justizvollzugsanstalt gebracht. Nach Beendigung der Maßnahmen wurden die anderen beiden Tatverdächtigen vor Ort entlassen. Sie haben sich nun wegen des Verdachts eines besonders schweren Falls des Diebstahls zu verantworten. (tl)

Gefährdung des Straßenverkehrs

Ort: Wiedemar (Pohritzsch), Am Galgenberg / Am Birkenhain
Zeit: 27.11.2022, 08:10 Uhr

Am Sonntagmorgen fuhr der Fahrer (41, deutsch) eines Pkw Audi auf der Straße Am Galgenberg in westliche Richtung. Kurz hinter einer Einmündung kam das Fahrzeug in die Fahrspur des Gegenverkehrs und fuhr gegen ein am Fahrbahnrand geparktes Wohnmobil. In der weiteren Folge kippte der Pkw um und kam auf dem Dach zum Liegen. Der Sachschaden wurde mit etwa 20.000 Euro beziffert. Sowohl der Fahrer als auch eine Fahrzeuginsassin (24) wurden durch den Unfall verletzt. Ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest bei dem 41-Jährigen brachte ein Ergebnis von 0,58 Promille. Nach Durchführung einer Blutentnahme wurde sein Führerschein sichergestellt. Der 41-Jährige hat sich wegen des Verdachts einer Gefährdung des Straßenverkehrs und der fahrlässigen Körperverletzung zu verantworten. (tl)


Marginalspalte

Leiter

PP Demmler

Polizeipräsident
René Demmler

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die

  • Stadt Leipzig

und die Landkreise

  • Nordsachsen und
  • Leipziger Land.

Stabsstelle Kommunikation

Polizeisprecher Olaf Hoppe

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Stabsstelle Kommunikation
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Telefon:
    +49 341 966-44400
  • Telefax:
    +49 341 966-43185
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

Ansprechpartner

Therese Leverenz (tl)

Dorothea Benndorf (db)

Sandra Freitag (sf)

Chris Graupner (cg)

Mariele Koeckeritz (mk)