1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Gute Ermittlungsarbeit und entscheidender Bürgerhinweis führen zu Gefängniseinzug

Verantwortlich: Anja Leuschner (al) und Martin Laue (ml)
Stand: 06.12.2022, 15:10 Uhr

Gute Ermittlungsarbeit und entscheidender Bürgerhinweis führen zu Gefängniseinzug

Görlitz, Paul-Taubadel-Straße, Clara-Zetkin-Straße, Karl-Eichler-Straße
01.12.2022, 04:00 Uhr

Nicht zuletzt einem aufmerksamen Bürger an der Paul-Taubadel-Straße in Görlitz ist es zu verdanken, dass zwei Kriminelle jetzt hinter Schloss und Riegel sitzen.

Dem Anwohner ist in der Nacht zum 1. Dezember die Alarmanlage eines geparkten BMW ins Ohr gegangen. Der Mann bemerkte gegen 4 Uhr eine eingeschlagene Scheibe am Pkw und alarmierte folgerichtig die Polizei. Kurz zuvor sind dem Zeugen zwei Personen mit schwarzem Pullover in der Nähe des Parkplatzes aufgefallen. Die sofort eingesetzten Beamten fahndeten erfolgreich und stellten auf der Friesenstraße zwei Männer fest, auf welche die Beschreibung passte. Ein Fährtenhund der Polizei Görlitz stellte seine gute Nase unter Beweis. Er nahm eine Geruchsprobe am beschädigten Kfz und lief schnurstracks vom Tatort an der Paul-Taubadel-Straße bis zu den zwei Tatverdächtigen.

Bei der Durchsuchung der zwei 32- und 22-jährigen Männer fanden die Ordnungshüter Werkzeuge und ein Cutter-Messer. Die beiden polizeibekannten Tatverdächtigen wurden vorläufig festgenommen.

Im weiteren Vorgehen konnten die Beamten ermitteln, dass auch ein Einbruch in einen VW T6 an der Clara-Zetkin-Straße sowie ein versuchter Diebstahl eines Renault an der Karl-Eichler-Straße auf das Konto der Beschuldigten gehen könnten.

Eine richterlich angeordnete Wohnungsdurchsuchung beim 32-jährigen Beschuldigten brachte dann noch weitere Beweismittel sowie Diebesgut aus älteren Straftaten zum Vorschein. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft erließ der Ermittlungsrichter am Amtsgericht Görlitz Untersuchungshaftbefehle gegen den 32-jährigen Doppelstaatler mit polnischer und deutscher Staatsbürgerschaft, genau wie gegen den 22-jährigen Polen. Beide sitzen aktuell in der JVA. Der Kriminaldienst des Polizeireviers Görlitz prüft, ob noch weitere Diebstähle von Kfz, Fahrrädern oder Einbrüche in Keller auf das Konto der Beschuldigten gehen. (ml)

 

Freilaufender Hund droht auf Autobahn zu laufen

BAB 4, Dresden - Görlitz, Anschlussstelle Weißenberg
05.11.2022, 09:35 Uhr

Einen nicht alltäglichen Fall hatte eine Streife der Autobahnpolizei am Montagvormittag zu bewältigen. Aufmerksame Bürger meldeten der Polizei einen freilaufenden Hund auf der Ortsverbindungsstraße zwischen Gebelzig und Weißenberg. Sie befürchteten, dass das Tier auf die Autobahn laufen könnte. Erste Versuche den Hund einzufangen, schlugen fehl. Weder auf gutes Zureden noch auf Leckerlies reagierte er. Der weiße Hund ohne Halsband ließ keinen näher als 50 Meter an sich herankommen.

Anfragen unter anderem beim Veterinäramt bezüglich Unterstützung oder hilfreicher Möglichkeiten zum Einfangen, führten ebenfalls nicht zum Erfolg. Letztendlich zogen die Polizisten die Diensthundestaffel zu Rate. Die Kollegen rückten an. Circa 15 Minuten später gab der Hund den Freiheitsdrang auf und trottete selbständig nach Hause, wo ihn der Besitzer in den Zwinger sperrte. Es folgte noch ein Gespräch mit dem Hundehalter. (al)

 

Versammlungen und Aufzüge in den Landkreisen Görlitz und Bautzen

Landkreise Görlitz und Bautzen
6. Dezember 2022

Am Montagabend haben in den Landkreisen Görlitz und Bautzen erneut zahlreiche Menschen an Versammlungen und Aufzügen teilgenommen. Thematisch richteten sich die Zusammenkünfte überwiegend gegen aktuelle politische Entscheidungen, teilweise wurde der Krieg in der Ukraine erwähnt.

In der Summe zählte die Polizei bei den angezeigten und nicht angezeigten Versammlungen etwa 3.300 Teilnehmerinnen und Teilnehmer. 

Die Polizei war darauf vorbereitet, bei möglichen unfriedlichen Aktionen konsequent einzuschreiten, Straftaten zu verfolgen und die Sicherheit der Versammlungsteilnehmer zu gewährleisten. Der Fokus lag dabei auf der Gewährleistung der Versammlungsfreiheit.

Die meisten Personen versammelten sich in Bautzen (900), Görlitz (600), Kamenz (350), Zittau (450), Radeberg (200), Bischofswerda (110), und Löbau (235).

Weitere Versammlungen mit geringeren Teilnahmerzahlen stellte die Polizei in folgenden Ortschaften fest: Hoyerswerda, Bernsdorf, Niesky, Rothenburg/O.L., Ebersbach, Neugersdorf, Herrnhut und Weißwasser/O.L.

Die Polizei erstattete in zehn Fällen Strafanzeige im Sinne des Versammlungsgesetzes. (ml)

 

Autobahnpolizeirevier Bautzen
___________________________

Mit Handy in der Hand am Steuer

BAB 4, Dresden - Görlitz, Görlitz - Dresden
05.12.2022, 10:00 Uhr - 16:10 Uhr

Obwohl die Gefahren durch die Ablenkung den Berufskraftfahrern bekannt sind, waren am Montag vier Brummifahrer mit dem Handy in der Hand hinter dem Lenkrad ihres Lkw und telefonierten eifrig. Kräfte des Verkehrsüberwachungsdienstes videografierten die Delikte und hielten die Fahrer an. Nach Belehrung und Aufnahme der Daten für die jeweilige Anzeige, konnten die Brummifahrer ihre Fahrten fortsetzen. (al)

 

Geschwindigkeitskontrolle

BAB 4, Dresden - Görlitz, zwischen den Anschlussstellen Salzenforst und Bautzen-West
05.12.2022, 12:00 Uhr - 16:00 Uhr

Zwischen der Anschlussstelle Salzenforst und Bautzen-West auf der Autobahn 4 besteht in Richtung Görlitz ein Tempolimit von 120 km/h. Ein Messteam hat am Montagnachmittag die Einhaltung vier Stunden lang überwacht. Rund 2.655 Fahrzeuge passierten die Lichtschranke und 69 Überschreitungen wurden festgestellt. 43 Lenker erhalten demnächst einen Bußgeldbescheid. Schnellster war ein Opel mit Berliner Kennzeichen, welcher mit 164 km/h geblitzt wurde. Ein Punkt und 200 Euro Bußgeld werden die Folgen sein. (al)

 

Deutlich überladener Kleintransporter

BAB 4, Dresden - Görlitz, Rastanlage Oberlausitz-Süd
05.12.2022, 14:00 Uhr

Mit der zulässigen Gesamtmasse hat es ein 67-jähriger ukrainischer Fahrer eines Kleintransporters am Montagnachmittag offenbar nicht so genau genommen. Er fiel einer Streife der Autobahnpolizei sofort wegen der besonderen Tieflage auf. Bei der Wägung stellte sich heraus, dass der Mercedes um 42 Prozent überladen war. Statt der erlaubten 3.500 Kilogramm zeigte die Waage 4.700 Kilo an. Damit untersagten die Beamten die Weiterfahrt und zeigten den Fahrer an. (al)

 

Landkreis Bautzen
Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________

Verletzter Rollerfahrer

Großröhrsdorf, Bandweberstraße
05.12.2022, 06:45 Uhr

Zu einem Verkehrsunfall mit einem leicht verletzten Roller-Lenker ist es am Montagmorgen auf der Bandweberstraße in Großröhrsdorf gekommen. Ein 61-jähriger Opel-Fahrer wollte den Kreuzungsbereich in Richtung Melanchthonstraße überqueren und missachtete dabei vermutlich die Vorfahrt des 59-jährigen Motorroller-Fahrers. Die Fahrzeuge kollidierten miteinander. Dabei ist der Zweirad-Fahrer leicht verletzt worden. Der Gesamtsachschaden wird mit circa 3.100 Euro angegeben. Der Verkehrs- und Unfalldienst ermittelt. (ml)

 

Unter Drogeneinfluss auf die schiefe Bahn

Ohorn, Bretniger Straße
05.12.2022, 08:30 Uhr

Am Montagvormittag ist ein 23-Jähriger von der Autobahn 4 Abfahrt Ohorn gefahren und aus bislang ungeklärter Ursache mit einer Leitplanke kollidiert. Das Heck seines BMW brach aus und der junge Mann rutschte über den linken Fahrstreifen. Ein vor Ort durchgeführter Drogentest bei dem unverletzten Fahrzeugführer zeigte ein positives Ergebnis auf Cannabis. Aus diesem Grund musste der Deutsche die Beamten zur Blutentnahme begleiten. Der Führerschein des Unfallverursachers wurde einbehalten. Ein Staatsanwalt entscheidet jetzt, ob und wann der Mann seine Fahrerlaubnis wieder bekommt. (ml)

 

Fahrräder wechseln den Besitzer

Gleich mehrere Fahrraddiebstähle haben Geschädigte im Revierbereich Hoyerswerda am Montag der Polizei gemeldet.

Lauta, Am Markt
02.12.2022 - 05.12.2022

So erstattete ein Mann aus Lauta Anzeige, weil ihm sein orange-grünes Mountainbike der Marke Pulsar zwischen Freitag vergangener Woche und Montagmorgen gestohlen wurde. Der Drahtesel stand Am Markt, als die unbekannten Langfinger zuschlugen. Den Diebstahlschaden bezifferte der Geschädigte auf circa 350 Euro.

Hoyerswerda, Yados-Straße
05.12.2022, 08:00 Uhr - 17:00 Uhr

An der Yados-Straße in Hoyerswerda verschwand am Montag ein Pedelec von Cube. Das grau-grün-silberfarbene Bike hatte nach Angaben des Anzeigenerstatters einen Wert von etwa 4.000 Euro.

Hoyerswerda, Konrad-Zuse-Straße
05.12.2022, 13:50 Uhr - 17:00 Uhr

Auch vor einem Hauseingang an der Konrad-Zuse-Straße in Hoyerswerda schlugen Fahrraddiebe zu. Dort nahmen sie ein dunkelgrau-mattblaues Mountainbike der Marke Checker Pig, Modell Mad Pig, mit. Der Wert dieses Fahrrades wurde bei der Anzeigenaufnahme noch nicht mitgeteilt.

In allen Fällen eröffneten Polizeibeamte je ein Ermittlungsverfahren. Der zuständige Kriminaldienst wird sich mit den Diebstählen befassen. (al)

 

Landkreis Görlitz
Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

Geräteschuppen ausgeräumt

Rothenburg/O.L., Südstraße
01.12.2022, 13:00 Uhr - 05.12.2022, 11:00 Uhr

Unbekannte Täter sind in den vergangenen Tagen an der Rothenburger Südstraße eingebrochen. Ihr Ziel war ein Geräteschuppen auf einem Grundstück. Aus diesem nahmen die Langfinger verschiedene Garten- und Elektrogeräte sowie eine Angelausrüstung mit. Die Beute der Diebe hatte einen Wert von circa 1.900 Euro. Der Sachschaden ist bislang nicht bekannt. Eine Streife sicherte Spuren. Die Ermittlungen übernahm der Kriminaldienst des Görlitzer Reviers. (al)

 

Gebäude beschädigt

Görlitz, Postplatz
03.12.2022, 16:00 Uhr - 04.12.2022, 10:30 Uhr
05.12.2022, 09:30 Uhr polizeibekannt

Unbekannte haben sich am vergangenen Wochenende an einem Gebäude auf dem Görlitzer Postplatz zu schaffen gemacht. Sie zerstörten ein Fenster, gelangten jedoch nicht ins Gebäude. Der Sachschaden betrug etwa 150 Euro. Polizisten sicherten Spuren und nahmen die Anzeige auf. Die Ermittlungen führt der Kriminaldienst des örtlichen Reviers. (al)

 

Transporter gestohlen

Reichenbach/O.L., Niederreichenbach
04.12.2022, 19:00 Uhr - 05.12.2022, 06:20 Uhr

Von einem Grundstück in Niederreichenbach ist in der Nacht zu Montag ein Transporter verschwunden. Der weiße Mercedes Sprinter hatte einen Wert von circa 35.000 Euro. Eine Streife nahm die Anzeige auf und schrieb das Fahrzeug zur internationalen Fahndung aus. Die Ermittlungen führt die Soko Kfz. (al)

 

Scheibe von Kirche eingeworfen

Herrnhut, Zinsendorfplatz
01.12.2022, 16:30 Uhr - 04.12.2022, 09:30 Uhr
05.12.2022 15:32 Uhr polizeibekannt

Unbekannte haben am vergangenen Wochenende Schaden an einer Kirche am Zinsendorfplatz in Herrnhut angerichtet. Sie warfen eine Scheibe des Kirchensaals ein und verbogen die Kupferbleche. Außerdem beschädigten sie eine Straßenlaterne. Der Schaden betrug nach ersten Schätzungen etwa 750 Euro. Eine Streife sicherte Spuren und erstattete Anzeige wegen gemeinschädlicher Sachbeschädigung. Die Ermittlungen führt der zuständige Kriminaldienst. (al)

 

Werkzeuge aus Schuppen entwendet

Bad Muskau, Uferweg
30.11.2022, 17:00 Uhr - 05.12.2022, 10:20 Uhr

Auf einem Grundstück am Uferweg in Bad Muskau haben sich in den vergangenen Tagen Einbrecher herumgetrieben. Sie drangen gewaltsam in einen Schuppen ein und erbeuteten Werkzeuge und Geräte. Darunter befanden sich unter anderem eine Ständerbohrmaschine und ein Schweißgerät. Das Diebesgut hatte einen Wert von circa 1.000 Euro. Etwa 20 Euro Sachschaden kamen hinzu. Eine Streife sicherte Spuren und nahm die Anzeige auf. (al)

 

Schaden verursacht und geflüchtet - Zeugen gesucht

Weißwasser/O.L., Straße des Friedens, Parkplatz Bahnhof
04.12.2022, gegen 20:00 Uhr

Ein bislang unbekannter Fahrzeugführer ist am Sonntag gegen einen parkenden Pkw an der Straße des Friedens, genauer auf dem Parkplatz am Bahnhof, in Weißwasser gefahren. Das dunkelfarbene Fahrzeug parkte vermutlich rückwärts aus und stieß gegen den Skoda Superb des Geschädigten. Es entstand Sachschaden in Höhe von circa 500 Euro.

Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang und dem Verursacher machen können, werden gebeten, sich im Polizeirevier Weißwasser unter der Telefonnummer 03576 262 0 oder in jeder anderen Polizeidienststelle zu melden. Der örtliche Verkehrs- und Verfügungsdienst übernahm die weiteren Ermittlungen. (ml)

 

Unfallflucht nach Parkplatzrempler

Weißwasser/O.L., Parkplatz Krankenhaus
05.12.2022, 12:30 Uhr

In den Stunden vom 4. Dezember, gegen 20 Uhr, bis zum 5. Dezember Mittag, ist es auf dem Krankenhausparkplatz in Weißwasser zu einem Unfall gekommen. Der Verursacher ist flüchtig. Der VW Golf des 34-jährigen Geschädigten wurde an der rechten vorderen Stoßstange beschädigt. Der Sachschaden wird mit circa 1.000 Euro angegeben.

Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang und dem Verursacher machen können, werden gebeten, sich im Polizeirevier Weißwasser unter der Telefonnummer 03576 262 0 oder in jeder anderen Polizeidienststelle zu melden. Der örtliche Verkehrs- und Verfügungsdienst übernahm die weiteren Ermittlungen. (ml)


Marginalspalte

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen 

Leiter

PP Manfred Weißbach

Polizeipräsident
Manfred Weißbach

Pressestelle

  • Herr Siebenäuger, Frau Leuschner, Herr Malchow und Herr Laue
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Stabsstelle Kommunikation
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Polizeisprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106