1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Brandstiftung an Schule – Zeugenaufruf – Polizei lobt 2.000 Euro aus

Verantwortlich: Kai Siebenäuger (ks)
Stand: 27.12.2022, 09:15 Uhr

 

Brandstiftung an Schule – Zeugenaufruf –

Polizei lobt 2.000 Euro aus

Bezug: 1. Medieninformation vom 31. Juli 2022

Herrnhut, Zittauer Straße
31.07.2022, 04:30 Uhr

Nach einer Brandstiftung am frühen Sonntagmorgen, den 31. Juli 2022, an einer Schule an der Zittauer Straße in Herrnhut, wendet sich die Polizei an die Bevölkerung. Der Zeugenaufruf wird zusätzlich um eine Auslobung von 2.000 Euro für sachdienliche Hinweise, die zur Ermittlung und Überführung der bislang unbekannten Täter führen, ergänzt.

Die Tat

Bislang unbekannte Täter warfen einen offenbar selbstgebauten Brandsatz in eine Fensterverglasung des Evangelischen Zinzendorf-Gymnasiums. Der sogenannte Molotow-Cocktail zerstörte die äußere Fensterscheibe. Durch die Flasche mit dem in Benzin getränkten Lappen kam es zu keiner Ausbreitung des Feuers im Inneren des Gebäudes. Beim Eintreffen der Kameraden der Feuerwehr waren die Flammen bereits erloschen. Die Brandstifter entfernen sich unerkannt vom Tatort und drangen nicht in das Gebäude ein.

Die Ermittlungen

Ordnungshüter sicherten Spuren am Tatort. Der Kriminaldienst übernahm die weiteren Ermittlungen. Der Sachschaden an dem Fenster sowie der Außenfassade des Zinzendorf-Gymnasiums belief sich bislang auf circa 17.000 Euro. Die Ermittlungen dauern weiterhin an.

Zeugenaufruf und Auslobung

Zeugen der Tat werden gebeten sich mit dem Führungs- und Lagezentrum der Polizei unter der Rufnummer 03581 468 - 0 oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Wer hat in den frühen Sonntagmorgenstunden des 31. Juli 2022 verdächtige Personen gesehen am oder in der Nähe des Tatortes gesehen oder kann Angaben zum Tatgeschehen bzw. zu den Tätern machen?

Für sachdienliche Hinweise, die zur Ermittlung und Überführung der bislang unbekannten Täter führen, hat die Polizeidirektion Görlitz einen Betrag von 2.000 Euro ausgelobt.

Link zur Fahndung und Auslobung auf der Internetseite der Polizei Sachsen:

https://www.polizei.sachsen.de/de/94587.htm

Anlage: Plakat der Auslobung und vier Bilder (ks)


Bildmaterial zur Medieninformation:

Pressefoto
Bild 1

Download: Download-IconBildX1-638077302827919317.jpg
Dateigröße: 68.09 KBytes
Pressefoto
Bild 2

Download: Download-IconBildX2-638077302396590426.jpg
Dateigröße: 94.88 KBytes
Pressefoto
Bild 3

Download: Download-IconBildX3-638077301967971603.jpg
Dateigröße: 95.69 KBytes
Pressefoto
Bild 4

Download: Download-IconBildX4-638077300951677925.jpg
Dateigröße: 68.90 KBytes

Marginalspalte

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen 

Leiter

PP Manfred Weißbach

Polizeipräsident
Manfred Weißbach

Pressestelle

  • Herr Siebenäuger, Frau Leuschner, Herr Malchow und Herr Laue
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Stabsstelle Kommunikation
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Polizeisprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106