1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Schülerpraktikum bei der Polizei - Bewirb Dich jetzt!

Verantwortlich: Anja Leuschner (al) und Marcel Malchow (mm)
Stand: 27.11.2023, 12:45 Uhr

Schülerpraktikum bei der Polizei – Bewirb Dich jetzt!

Polizeidirektion Görlitz
08.04.2024 - 19.04.2024
31.12.2023 Bewerbungsschluss

Zwei Wochen lang Polizeiluft schnuppern – auf Streife gehen, den Verkehr überwachen, Unfälle aufnehmen und Ermittlungsarbeit begleiten. Noch bis Ende Dezember läuft die Bewerbungsfrist für das Praktikum im April 2024. Das Angebot gilt für alle Schülerinnen und Schüler ab der 8. Klasse von Oberschulen und Gymnasien.

Die Registrierung ist ganz einfach unter https://www.polizei.sachsen.de/de/54797.htm oder über www.verdaechtig-gute-jobs.de möglich. Praktikumsdienststellen sind die Polizeireviere Bautzen, Kamenz, Hoyerswerda, Görlitz, Zittau-Oberland und Weißwasser.

Ihr wollt den Polizeiberuf kennenlernen, das Führungs- und Lagezentrum (Notruf 110), den Einsatzzug und die Diensthundestaffel besuchen, einen Einblick in die Kriminaltechnik, die Einstellungsvoraussetzungen und das Auswahlverfahren erhalten? Dann bewerbt Euch jetzt! (al)

 

Fährtenhund stellt betrunkenen Unfallfahrer

Zittau, Eckartsberger Straße
27.11.2023, 00:10 Uhr

In der Nacht zu Montag ist es auf der Eckartsberger Straße in Zittau zu einem Unfall gekommen. Ein zunächst Unbekannter fuhr mit seinem Audi in Richtung Oststraße. Offenbar übersah er einen am Fahrbahnrand parkenden Mazda und fuhr dagegen. Ein Zeuge meldete den Unfall. Währenddessen flüchtete der Fahrer zu Fuß, kam jedoch wenig später zurück und demontierte die Kennzeichen seines A4. Anschließend flüchtete der Fahrer erneut. Ein Fährtenhund lief vom Unfallort bis zur Wohnung des 20-jährigen Fahrers.

Schnell war der Grund seiner Flucht klar. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von umgerechnet 2,00 Promille. Die Beamten ordneten eine Blutentnahme an. An den Fahrzeugen entstand rund 15.000 Euro Sachschaden. Der deutsche Beschuldigte wird sich nun wegen der Gefährdung des Straßenverkehrs und des unerlaubten Entfernens vom Unfallort zu verantworten haben. Offenbar nicht genug, fanden die Polizisten schnell heraus, dass er nicht über eine Fahrerlaubnis verfügt. Dementsprechend wird der Mann sich auch wegen dieser Tat zu verantworten haben. Die Ermittlungen übernahm der Verkehrs- und Verfügungsdienst. (mm)

 

Vandalen ziehen durch Bautzen – Tatverdächtige gestellt

Bautzen, Max-Planck-Straße
26.11.2023, 19:00 Uhr - 21:10 Uhr
26.11.2023, 21:10 Uhr polizeibekannt

Durch einen Zeugenhinweis wurde am Sonntagabend bekannt, dass mehrere Personen im Bereich der Max-Planck-Straße in Bautzen wiederholt Böller zünden. Eine eingesetzte Streife konnte zwei Tatverdächtige stellen. Neben dem Zünden der Feuerwerkskörper nutzten sie diese offenbar auch dazu, mehrere Briefkästen zu demolieren. Als die Polizisten die Männer kontrollierten, zeigte einer der beiden eine verfassungsfeindliche Geste und rief eine verbotene Parole. Zudem beleidigte er die Einsatzkräfte. Die deutschen Tatverdächtigen im Alter von 26 Jahren müssen sich nun wegen der Sachbeschädigungen und der Herbeiführung einer Sprengstoffexplosion verantworten. Einer der beiden erhielt zudem eine Anzeige wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisation und wegen der Beleidigung. An den Briefkästen entstand etwa 4.500 Euro Sachschaden. Der Kriminaldienst übernahm die Ermittlungen. (mm)

 

Autobahnpolizeirevier Bautzen
___________________________

Eisplatte kracht in Windschutzscheibe

BAB 4, Görlitz - Dresden, zwischen Salzenforst und Uhyst a.T.
27.11.2023, 00:20 Uhr

Es ist wieder Winterzeit und damit passieren wieder Unfälle, die durch Eisplatten verursacht werden. Diese fallen oftmals von Lkw-Dächern herunter. In der Nacht zu Montag ereignete sich ein solcher Unfall auf der Autobahn 4 in Richtung Dresden. Zwischen Salzenforst und Uhyst verlor ein Sattelzug MAN eine Eisplatte, welche daraufhin in die Windschutzscheibe eines Skoda krachte. Dessen 38-jähriger Fahrer blieb unversehrt. Der Sachschaden wurde mit circa 750 Euro angegeben. Der 39-jährige polnische Brummi-Fahrer erhielt eine Ordnungswidrigkeitenanzeige. (al)

 

Grenzkontrollen decken Verstöße auf

Im Rahmen der Grenzkontrollen haben Beamte der Bundes- und Landespolizei seit Sonntagabend mehrere Verstöße aufgedeckt.

BAB 4, Görlitz - Dresden, Parkplatz An der Neiße, Grenzkontrolle
26.11.2023, 19:45 Uhr. 02:00 Uhr und 04:30 Uhr

Gleich zwei Fahrzeugführer erwischten die Einsatzkräfte am Abend mit nicht zugelassenen Fahrzeugen. Ein 24-jähriger Ukrainer war mit seinem VW in die Kontrolle geraten und zeitgleich auch ein 31-jähriger Ukrainer mit seinem Mercedes Vito. Beide hatten niederländische Ausfuhr-Kennzeichen mit abgelaufenem Datum an ihren Fahrzeugen.

In der Nacht zu Montag stoppten die Polizisten einen 24-jährigen Ukrainer mit seinem Mercedes Sprinter auf dem Parkplatz An der Neiße. Es stellte sich heraus, dass für seinen Transporter neun Sitzplätze zugelassen, jedoch insgesamt 13 Personen an Bord waren. Darunter ein Kind, welches ohne jegliche Sicherung befördert wurde. Damit untersagten die Beamten die Weiterfahrt und der Fahrer erhielt eine Anzeige.

Zweieinhalb Stunden später geriet ein 25-jähriger Fahrer eines 14-sitzigen Kleinbusses in die Kontrolle. Der Ukrainer führte den Mercedes mit zehn Insassen, obwohl er nicht im Besitz der dafür notwendigen Fahrerlaubnisklasse D1 war. Damit war die Fahrt für ihn zu Ende. Es folgte eine Anzeige und die Untersagung der Weiterfahrt. (al)

 

Landkreis Bautzen
Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________

Diebe im Feuerwehrdepot

Bautzen
25.11.2023, 20:45 Uhr - 26.11.2023, 10:30 Uhr

Offenbar besonders dreiste Diebe sind in der Nacht zu Sonntag in ein Feuerwehrdepot eines Bautzener Ortsteils eingebrochen. Sie gelangten zunächst gewaltsam in die Fahrzeughalle. Hier stahlen sie aus einem der Lkw einen hydraulischen Akku-Spreizer. Der Stehlschaden belief sich auf etwa 5.000 Euro. Zudem verursachten die Diebe rund 2.000 Euro Sachschaden. Polizisten sicherten Spuren. Der Kriminaldienst übernahm die Ermittlungen. (mm)

 

Verfassungsfeindliche Symbole im Schnee

Bautzen, Albert-Einstein-Straße
Tatzeit unbekannt
26.11.2023, 09:30 Uhr polizeibekannt

Unbekannte haben zu einem unbekannten Zeitpunkt zwei verfassungsfeindliche Symbole in den Schnee gezeichnet. Die Täter zeichneten es auf das Dach und eine Motorhaube eines an der Albert-Einstein-Straße in Bautzen abgestellten Volvo. Sachschaden entstand nicht. Der Staatsschutz übernahm die Ermittlungen. (mm)

 

Falsche Kennzeichen, kein Führerschein und berauscht

Bischofswerda, Drebnitzer Weg
26.11.2023, 12:00 Uhr

Gleich mehrere Verstöße haben Beamte des Bautzener Reviers am Sonntagmittag bei einer Kontrolle in Bischofswerda aufgedeckt. Sie hielten einen BMW am Drebnitzer Weg an. Der 23-Jährige hinterm Steuer hatte keine Fahrerlaubnis. Ein Drogentest bei dem Deutschen schlug auf Amphetamine an. Zudem war das Auto seit 2021 außer Betrieb gesetzt und besaß keinen gültigen Versicherungsschutz. Die an dem Kfz angebrachten Kennzeichentafeln gehörten an ein anderes Fahrzeug. Damit war die Fahrt für den jungen Beschuldigten zu Ende und er erhielt diverse Anzeigen. (al)

 

Tatverdächtigen nach Raub gestellt

Bautzen, Johannes-R.-Becher-Straße
26.11.2023, 20:30 Uhr - 20:45 Uhr

Polizisten haben am Sonntagabend nach einem Raub einen Tatverdächtigen gestellt. Ein 34-Jähriger teilte zunächst mit, dass er auf der Johannes-R.-Becher-Straße in Bautzen von fünf Personen angesprochen und nach einer Zigarette gefragt wurde. Diese übergab er. Anschließend hielten ihn zwei Personen aus der Gruppe fest und forderten die gesamte Zigarettenschachtel, welche er ebenso übergab. Dem nicht genug, forderten die Personen nun das Portemonnaie des Geschädigten. Dies verweigerte er, riss sich los und konnte weglaufen. Zunächst verfolgten die bis dahin Unbekannten den Geschädigten noch, ließen dann jedoch von ihm ab.

Eine Streife des Reviers Bautzen konnte einen der Tatverdächtigen stellen. Es handelte sich um einen 16-jährigen Jugendlichen aus Pakistan. Die Polizisten behandelten ihn erkennungsdienstlich. Nach erfolgter Vernehmung entließen sie ihn vom Polizeirevier. Die Kriminalpolizei übernahm die Bearbeitung. (mm)

 

Mit Hundekot und Fäusten geworfen – Zeugen gesucht

Radeberg, Dresdner Straße, Straße des Friedens       
25.11.2023, 11:50 Uhr

Zu einer Auseinandersetzung zwischen einem Hundebesitzer und einem Unbekannten ist es am Samstag gegen Mittag in Radeberg gekommen. Ein 23-Jähriger war mit seinem Vierbeiner an der Straße des Friedens unterwegs. Dort hinterließ das Tier einen Haufen. Ein Unbekannter tauchte plötzlich von einem Grundstück auf und forderte den Hundebesitzer auf, die Exkremente wegzumachen. Als der Geschädigte ihm mitteilte, leider keinen Beutel dabei zu haben, lief der Unbekannte lautstark auf ihn zu und bewarf ihn mit dem Kothaufen. Anschließend folgte er dem 23-Jährigen bis zu Dresdener Straße, wo es zu einem Handgemenge kam. Der aufgebrachte Herr schlug um sich und traf sein Opfer im Gesicht. Auch danach ließ der Angreifer noch nicht von seinem Tun ab und verfolgte den Gassigänger weiter. An der Ecke Straße des Friedens und Dresdner Straße gerieten die beiden erneut in eine Rangelei und stürzten zu Boden. Ein Zeuge griff ein und der Tatverdächtige entfernte sich. Der 23-Jährige erlitt leichte Verletzungen und seine Brille im Wert von etwa 350 Euro wurde beschädigt.

Der zuständige Kriminaldienst ermittelt und sucht Zeugen. Wer hat den Vorfall bemerkt und kann Angaben zu dem unbekannten Mann machen? Hinweise nimmt das Polizeirevier Kamenz unter der Rufnummer 03578 352 0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (al)

 

Bus zu groß, Brücke zu klein

Pulsnitz, Feldstraße
26.11.2023, gegen 18:45 Uhr

Zu einem Unfall zwischen einem Bus und einer Brücke ist es am Sonntagabend in Pulsnitz gekommen. Ein Zeuge beobachtete, wie der Bus unter der Brücke hindurchfuhr und sich dabei die komplette Klimaanlage abriss. Anschließend setzte die 51-jährige Lenkerin ihre Fahrt fort. Offenbar meldete sie den Vorfall zwar intern, aber weder sie noch die Firma informierte die Polizei. Der Sachschaden am Fahrzeug wurde auf etwa 50.000 Euro und an der Brücke auf weitere 8.000 Euro geschätzt. Beamte nahmen den Unfall auf und fuhren zu der mutmaßlichen Verursacherin. Sie musste den Polizisten ihren Führerschein aushändigen und erhielt eine Anzeige wegen des unerlaubten Entfernens vom Unfallort. (al)

 

Bushaltestelle beschmiert und Auto beschädigt

Hoyerswerda, Heinrich-Zille-Straße, Alte Berliner Straße
25.11.2023, 20:00 Uhr

Die Beschädigung an seinem VW up!, welcher an der Heinrich-Zille-Straße in Hoyerswerda stand, hat am Sonntag ein Mann bei der Polizei angezeigt. In diesem Zusammenhang gab er auch an, dass an der Alten Berliner Straße eine Bushaltestelle beschmiert worden sei. Offenbar waren am Abend zuvor unbekannte Personen durch die Altstadt gezogen und hatten die Sachbeschädigungen begangen, bei denen insgesamt ein Schaden von circa 200 Euro entstanden war. Polizisten nahmen die Anzeige auf. Der örtliche Kriminaldienst ermittelt. (al)

 

Wohnungsbrand im Mehrfamilienhaus

Hoyerswerda, Ziolkowskistraße
27.11.2023, 02:50 Uhr

In der Nacht zu Montag hat eine Wohnung in einem Mehrfamilienhaus an der Ziolkowskistraße in Hoyerswerda gebrannt. Aus bisher unbekannter Ursache entstanden Flammen im Inneren einer Wohnung auf der dritten Etage. Der 37-jährige Mieter konnte die Wohnung rechtzeitig verlassen, wurde jedoch leicht verletzt. Rettungskräfte brachten ihn in ein Krankenhaus. Insgesamt 35 Einsatzkräfte der Feuerwehren aus Hoyerswerda, Zeißig, Dörgenhausen und Kühnicht evakuierten 14 Bewohner und bekämpften die Flammen. Gegen 5:15 Uhr war das Feuer gelöscht. Drei Wohnungen sind derzeit nicht bewohnbar. Angaben zur Höhe des Sachschadens liegen aktuell nicht vor. Ein Brandursachenermittler wird eingesetzt. Die Kriminalpolizei übernahm die Ermittlungen. (mm)

 

Landkreis Görlitz
Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

Ohne Fahrerlaubnis unterwegs

Görlitz, Dr.-Kahlbaum-Allee
26.11.2023, 13:05 Uhr

Polizisten haben am Sonntagmittag einen Audi an der Dr.-Kahlbaum-Allee in Görlitz kontrolliert. Sie stellten fest, dass die 34-jährige Fahrerin nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Aufgrund dessen untersagten sie die Weiterfahrt und fertigten eine entsprechende Anzeige. Die polnische Beschuldigte wird sich im Rahmen ihrer Vernehmung zu den Vorwürfen äußern können. Der Verkehrs- und Verfügungsdienst übernahm die Ermittlungen. (mm)

 

Werkzeuge gestohlen

Löbau, Neusalzaer Straße
29.10.2023 - 26.11.2023, 10:30 Uhr

Unbekannte haben in den zurückliegenden Wochen Werkzeuge von einem Grundstück an der Neusalzaer Straße in Löbau gestohlen. Hierzu brachen sie eine Laube, einen Schuppen und einen Container auf. Der Stehlschaden der Werkzeuge belief sich auf insgesamt rund 3.000 Euro. Es entstand etwa 800 Euro Sachschaden. Polizisten sicherten Spuren. Der zuständige Kriminaldienst übernahm die Ermittlungen. (mm)

 

Betrunken gegen Baum gefahren

Lawalde, OT Streitfeld, K 8601
26.11.2023, 16:00 Uhr

Am Sonntagnachmittag ist ein Transporter-Fahrer betrunken gegen einen Baum gestoßen. Der 28-Jährige fuhr auf der K 8601 von Cunewalde in Richtung Streitfeld. Kurz vor dem Ortseingang kam er nach rechts von der Fahrbahn ab und stieß gegen einen Baum. Dieser kam hierdurch zu Fall. Eine Streife stellte während der Unfallaufnahme Alkoholgeruch fest. Ein Test ergab einen Wert von umgerechnet 1,22 Promille. Durch den Unfall wurde der Mann leicht verletzt. Rettungskräfte brachten ihn in ein Krankenhaus. Polizisten ordneten eine Blutentnahme an. Es entstand rund 4.200 Euro Sachschaden. Der deutsche Beschuldigte wird sich nun wegen des Verdachts der Gefährdung des Straßenverkehrs zu verantworten haben. Die Ermittlungen übernahm der Verkehrs- und Verfügungsdienst. (mm)

 

Scheiben von mobilem Blitzer besprüht

Boxberg/O.L., OT Zimpel, Klittener Straße  
25.11.2023, 18:00 Uhr - 26.11.2023, 09:30 Uhr 

Unbekannte haben sich in der Nacht zu Sonntag an einem mobilen Blitzer in Zimpel zu schaffen gemacht. Sie besprühten alle vier Scheiben des mobilen Messwagens, wodurch das Arbeitsmittel keine Messverstöße mehr registrieren konnte. Der Sachschaden belief sich auf etwa 100 Euro. Polizisten sicherten Spuren und nahmen die Anzeige auf. Der Kriminaldienst des Polizeireviers Weißwasser ermittelt. (al)


Marginalspalte

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen 

Leiter

PP Manfred Weißbach

Polizeipräsident
Manfred Weißbach

Pressestelle

  • Frau Leuschner, Herr Malchow, Herr Möller
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Stabsstelle Kommunikation
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Polizeisprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106