1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Fährtenhündin Aja findet vermisste Seniorin

Verantwortlich: Anja Leuschner (al) und Marcel Malchow (mm)
Stand: 30.11.2023, 14:15 Uhr

Fährtenhündin Aja findet vermisste Seniorin

Rietschen
24.11.2023, 18:45 Uhr

Bereits am vergangenen Freitag hat unsere Fährtenhündin Aja eine vermisste Seniorin in Rietschen gefunden. Die Dame war lediglich leicht bekleidet unterwegs. Aja nahm ihre Fährte auf und folgte ihr bis zum Bahnhof in Rietschen. Gemeinsam mit ihren zweibeinigen Kollegen fanden sie die Vermisste gegen 22 Uhr unterkühlt im Gras sitzend.

Die Polizisten leisteten Erste Hilfe und informierten den Rettungsdienst. Dieser brachte die Frau in ein Krankenhaus. Ihr Leckerli hatte sich Aja an diesem Abend redlich verdient.

Anlage: Foto von Aja (mm)

 

Tatverdächtigen nach Audi-Diebstahl in Haft

BAB 4, Dresden - Görlitz, Abfahrt Pulsnitz
29.11.2023, 07:30 Uhr

Beamte der Gemeinsamen Fahndungsgruppe Dresden haben am Mittwochmorgen auf der A 4 einen gestohlenen Audi gestellt. Zuvor hatten die Polizisten das Kennzeichen in den Fahndungssystemen überprüft und festgestellt, dass es in der Nacht zu Mittwoch in Köln entwendet worden war. Nachdem sich weitere Streifen dem Fahrzeug genähert hatten, konnte der Zugriff kurz vor der Abfahrt Pulsnitz erfolgen.

Im Fahrzeug befand sich ein 51-Jähriger mit moldauischer Staatsangehörigkeit. Die Einsatzkräfte nahmen ihn vorläufig fest und eröffneten den Tatvorwurf. Die weiteren Ermittlungen führt die Kriminalpolizei der Polizeidirektion Görlitz. Die Ermittler stellten das Fahrzeug sicher. Zudem ordneten sie eine erkennungsdienstliche Behandlung des Tatverdächtigen an. Nach Rücksprache mit der zuständigen Staatsanwaltschaft in Köln, beantragte diese den Erlass eines Haftbefehls beim Amtsgericht in Bautzen. Ein Richter setzte den Haftbefehl in Vollzug. Polizisten überstellten den Beschuldigten in eine Justizvollzugsanstalt. (mm)

 

Über ein Kilo Marihuana beschlagnahmt

Zittau, OT Hirschfelde
29.11.2023, 12:55 Uhr

Die Polizei hat am Mittwochmittag über ein Kilo Marihuana in einer Wohnung in Hirschfelde beschlagnahmt. Ermittlungen ergaben Hinweise auf Betäubungsmittel in den betreffenden Räumlichkeiten. Polizisten informierten die Staatsanwaltschaft Görlitz, welche beim Amtsgericht Görlitz einen Durchsuchungsbeschluss beantragte. Ein Richter ordnete die Wohnungsdurchsuchung an. Dabei fanden die Beamten mehrere Gläser vermutlich mit Marihuana, eine dreistellige Bargeldsumme und Utensilien für den Betäubungsmittelkonsum.

Sie beschlagnahmten die Gegenstände und wogen die Drogen. Etwa 1,2 Kilo zeigte die Waage. Der 33-jährige polnische Tatverdächtige muss sich nun wegen des Besitzes von Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge verantworten. Der Kriminaldienst übernahm die Ermittlungen. (mm)

 

Autobahnpolizeirevier Bautzen
___________________________

Mit ungesicherter Ladung gestoppt

BAB 4, Görlitz - Dresden, Parkplatz Löbauer Wasser
29.11.2023, 10:40 Uhr

Eine Streife der Autobahnpolizei hat am Mittwochvormittag einen Lkw mit stark ausgebeulten Seitenplanen auf der A 4 bemerkt. Sie lotsten den Laster auf den Parkplatz Löbauer Wasser, wo er intensiv kontrolliert wurde. Der Grund für die Ausbeulungen war schnell gefunden, denn die Ladung, bestehend aus zahlreichen Paketen in loser Schüttung, war in keinster Weise gesichert. Damit untersagten die Polizisten dem Kirgisen die Weiterfahrt und der 32-Jährige erhielt eine Anzeige. (al)

 

Verstöße an Grenze aufgedeckt

Polizisten haben im Rahmen der Grenzkontrollen auf dem Parkplatz An der Neiße an der A4 mehrere Verstöße aufgedeckt.

BAB 4, Parkplatz An der Neiße, Grenzkontrolle
29.11.2023, 15:10 Uhr und 18:25 Uhr

Am Nachmittag stoppten sie einen 38-jährigen Seat-Fahrer. Bei der Kontrolle stellten die Beamten fest, dass der Pole unter dem Einfluss von Drogen stand. Der Test schlug auf die Einnahme von Amphetaminen und Kokain an. Weiterhin war der Mann nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Schließlich entdeckten die Polizisten noch eine Dolde Cannabis bei ihm. Für seine Taten muss er sich nun strafrechtlich verantworten. Zur Beweissicherung ging es noch zur Blutentnahme.

Am Abend geriet ein polnischer Fahrer eines Opel in die Grenzkontrolle. Der 41-Jährige konnte keinen Führschein vorlegen. Eine elektronische Überprüfung ergab, dass dieser beschlagnahmt ist. Die Beamten nahmen sämtliche Daten und die entsprechenden Ermittlungen auf. (al)

 

Landkreis Bautzen
Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________

Citroen gestohlen

Bautzen, Heringstraße
28.11.2023, 21:30 Uhr - 29.11.2023, 08:30 Uhr

Unbekannte haben in der Nacht zu Mittwoch einen Citroen an der Heringstraße in Bautzen gestohlen. Der Jumpy aus dem Jahr 2012 hatte einen Wert von etwa 3.000 Euro. Nach dem Fahrzeug wird international gefahndet. Die Soko Kfz übernahm die Ermittlungen. (mm)

 

Tempokontrolle

B 6, Abzweig Breitendorf in Richtung Eiserode
29.11.2023, 08:45 Uhr - 12:45 Uhr

Auf der B 6 am Abzweig nach Breitendorf in Richtung Eiserode beträgt die maximale Höchstgeschwindigkeit 100 km/h. Dies hat ein Messteam am Mittwoch vier Stunden lang überwacht. 551 Fahrzeuge passierten die Messstelle und zehn Überschreitungen wurden festgestellt. Sechs lagen im Verwarn- und vier im Bußgeldbereich. Schnellster war der Fahrer eines SUV Ford mit Görlitzer Kennzeichen, welcher mit 129 km/h geblitzt wurde. Ein Punkt im Fahreignungsregister und 100 Euro Bußgeld werden die Folgen sein. (al)

 

Mehrere Unfälle verursacht…

…hat am Mittwoch ein 71-Jähriger in Bischofswerda und Naundorf.

Bischofswerda, Schmöllner Weg
29.11.2023, 10:50 Uhr

Der Senior war mit seinem Dacia am Vormittag zunächst auf dem Schmöllner Weg von Bischofswerda in Richtung Schmölln unterwegs. In einer leichten Rechtskurve geriet er in den Gegenverkehr. Dort touchierte der Logan einen VW Polo und nach 150 Metern einen Transporter. An allen drei Fahrzeugen entstand Sachschaden von insgesamt rund 4.500 Euro. Der Verursacher fuhr weiter. Andere Beteiligte konnten ihn jedoch kurz darauf stoppen.

Doberschau-Gaußig, OT Naundorf, Hauptstraße
29.11.2023, 12:40 Uhr

Gegen Mittag kam es zu einem weiteren Unfall. Diesmal befuhr der 71-Jährige mit seinem Dacia die Hauptstraße in Naundorf. In Höhe einer Kuppe geriet er erneut allmählig auf die Gegenfahrspur. Ein entgegenkommender 48-jähriger Busfahrer versuchte noch auszuweichen und einen Zusammenstoß zu verhindern. Dennoch kollidierte der Pkw hinten links mit dem Bus. Rettungskräfte brachten den 71-Jährigen wegen des Verdachts eines medizinischen Problems in ein Krankenhaus. Der Schaden betrug hier circa 2.500 Euro. Die Polizisten stellten den Führerschein des Deutschen sicher. Der Verkehrs- und Verfügungsdienst ermittelt. (al)

 

Verängstigte Frau im Schnee – Zeugen gesucht

 

Bautzen, Albert-Einstein-Straße
29.11.2023, 11:00 Uhr - 12:00 Uhr

Ein Mann hat am Mittwoch eine ungewöhnliche Beobachtung in Bautzen gemacht und die Polizei informiert. Er lief die Albert-Einstein-Straße entlang und entdeckte plötzlich eine Frau. Sie lag im Schnee, wirkte verängstigt und hatte möglicherweise Schmerzen. Als der Zeuge die junge Frau ansprach, eilte sie in Richtung des Nettomarktes davon. Polizisten suchten die Umgebung ab, fanden sie jedoch nicht.

Da sich die Frau wohlmöglich in einer hilflosen Lage befindet, nahm die Polizei Ermittlungen zu dem Fall auf und sucht Zeugen bzw. die mutmaßliche Geschädigte. Sie war etwa 18 bis 20 Jahre alt, hatte längeres blondes Haar und trug schwarze Stiefel und eine schwarze Stoffhose. Zudem hatte sie eine Bauchtasche und einen Seesack-Rucksack dabei. Hinweise nimmt das Polizeirevier Bautzen unter der Rufnummer 03591 356 0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (al)

 

Schockanrufer bringen Senioren um ihr Geld

Arnsdorf
28.11.2023, 11:00 Uhr
29.11.2023, 11:00 Uhr polizeibekannt

Betrüger haben eine Seniorin aus Arnsdorf am Dienstag um ihr Geld gebracht. Sie gaukelten in einem Schockanruf vor, dass die vermeintliche Enkelin ein Kind angefahren habe und dieses nun verstorben sei. Um eine Haft abzuwenden, forderte eine weibliche Stimme, die sich als Polizistin ausgab, eine Kaution von 30.000 Euro. Die Geschädigte konnte das Geld zunächst nicht zahlen. In der weiteren Folge kam es zur Übergabe einer geringen fünfstelligen Bargeldsumme sowie vier Goldketten. Erst am Tag darauf, im Gespräch mit den Angehörigen, fiel der Betrug auf. Sie informierten die Polizei. (mm)

 

Heiße Asche führt zu Feuer

Kamenz, Am Damm
29.11.2023, 07:00 Uhr

Eine Zeugin hat am Mittwochmorgen Feuerschein in einem leerstehenden Haus Am Damm in Kamenz mitgeteilt. Die Feuerwehr kam zum Einsatz und löschte den auf etwa einem Quadratmeter brennenden Fußboden. Ursächlich war offenbar ein mit heißer Asche gefüllter Plastikeimer auf einem gepolsterten Hocker. Angaben zur Höhe des Sachschadens liegen derzeit nicht vor. Ein Unternehmen kümmerte sich um die durch das Löschwasser vereiste Fahrbahn. Die Ermittlungen wegen des Verdachts der fahrlässigen Brandstiftung übernahm der Kriminaldienst des Reviers Kamenz. (mm)

 

Vorfahrtsunfall

Ohorn, Weberstraße, Pulsnitzer Straße
29.11.2023, 15:55 Uhr

Zu einem Unfall ist es am Mittwochnachmittag in Ohorn gekommen. Ein 20-jähriger Fahrer eines Seat wollte von der Weberstraße in die Pulsnitzer Straße abbiegen und achtete offenbar nicht auf die Vorfahrt eines 43-jährigen VW-Lenkers. Die Autos krachten zusammen. Verletzt wurde niemand. Es entstand allerdings ein Sachschaden von rund 15.000 Euro. (al)

 

Achtung! Betrüger unterwegs

Ottendorf-Okrilla
29.11.2023, 18:20 Uhr

Am Mittwochabend hat offenbar ein Betrüger in Ottendorf-Okrilla sein Unwesen getrieben. Er rief einen Geschädigten an und äußerte, dass seine Firma einen bekannten Verlag übernommen habe. Nun möchte er die Brockhaus-Sammlung des Mannes ankaufen. Dieser bemerkte jedoch den Betrugsversuch, beendete das Telefonat und informierte die Polizei. Ein Schaden ist nicht eingetreten. Der Kriminaldienst übernahm die Ermittlungen.

Die Polizei rät:

  • Wenn Ihnen ein Anruf merkwürdig vorkommt, legen Sie einfach auf. Gesundes Misstrauen ist nicht unhöflich.
  • Geben Sie am Telefon keine persönlichen, familiären oder finanziellen Informationen preis.
  • Ändern Sie Ihren Telefonbucheintrag. Kürzen Sie Ihren Vornamen ab oder lassen ihn streichen. Der Name kann Tätern Hinweise auf Ihr Alter und Ihre Lebenssituation geben.
  • Sprechen Sie mit Angehörigen oder Nachbarn, wenn Sie solche Anrufe bekommen.

Einen Überblick über Betrugsmaschen und wie Sie sich verhalten können, finden sie unter dem Link: https://www.polizei.sachsen.de/de/101060.htm (mm)

 

Zu viel gepustet…

Königswartha, OT Commerau, Am Mühlenteich
29.11.2023, 14:00 Uhr

…hat ein 48-jähriger Skoda-Fahrer am Mittwochnachmittag Am Mühlenteich in Commerau. Polizisten des Reviers Hoyerswerda kontrollierten den Mann. Umgerechnet 0,66 Promille pustete der deutsche Betroffene ins Röhrchen. Ihn erwarten nun ein Bußgeld von 500 Euro, zwei Punkte und ein einmonatiges Fahrverbot. Der Sachverhalt wird an die Bußgeldstelle übergeben. (mm)

 

Landkreis Görlitz
Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

Pkw-Diebstahl scheitert

Görlitz, Leipziger Straße
27.11.2023, 15:30 Uhr - 29.11.2023, 09:45 Uhr

Unbekannte haben in den vergangenen Tagen versucht einen VW an der Leipziger Straße in Görlitz zu stehlen. Die Diebe versuchten über die Beifahrertür und die Heckklappe in den Polo zu gelangen. Sie scheiterten an beidem und verursachten etwa 300 Euro Sachschaden. Polizisten des Görlitzer Reviers sicherten Spuren. Der örtliche Kriminaldienst übernahm die Ermittlungen. (mm)

 

In Fahrzeuge eingebrochen

Gleich zwei Diebstähle aus Fahrzeugen haben Polizisten am Mittwoch in Zittau aufgenommen.

Zittau, Eckartsberger Straße
28.11.2023, 18:30 Uhr - 29.11.2023, 08:00 Uhr

Zunächst brachen Unbekannte gewaltsam in einen VW Golf an der Eckartsberger Straße ein. Sie durchwühlten den Innenraum, stahlen nach ersten Erkenntnissen jedoch nichts. Am Fahrzeug entstand etwa 500 Euro Sachschaden.

Zittau, Lessingstraße
29.11.2023, 12:30 Uhr - 15:45 Uhr

Am Nachmittag brachen Diebe gewaltsam in einen Dacia an der Lessingstraße ein. Sie stahlen aus dem Jogger eine Tasche, ein Taschenmesser, eine Taschenlampe und ein Fernglas. Der Stehlschaden belief sich auf etwa 1.000 Euro. Es entstand etwa 500 Euro Sachschaden. Die Beamten sicherten in beiden Fällen Spuren. Der Kriminaldienst übernahm die Ermittlungen und prüft mögliche Zusammenhänge. (mm)

 

Mit verfassungsfeindlichen Symbolen beschmiert

Olbersdorf, August-Bebel-Straße
29.11.2023, 06:00 Uhr - 21:00 Uhr

Unbekannte haben am Mittwoch verfassungsfeindliche Symbole auf zwei Stützmauern und mehrere Glascontainer an der August-Bebel-Straße in Olbersdorf aufgebracht. Hierzu nutzten sie rote und schwarze Farbe. Es entstand etwa 1.200 Euro Sachschaden. Die Beamten veranlassten eine Beseitigung. Das Dezernat Staatsschutz übernahm die Ermittlungen. (mm)

 

Heiße Asche führt zu Brand

Weißwasser/O.L., Jahnstraße
29.11.2023, 13:25 Uhr

Am Mittwochmittag haben an der Jahnstraße in Weißwasser drei Mülltonnen gebrannt. Ursächlich für das Entflammen war offenbar heiße Asche. Neben den Mülltonnen beschädigte das Feuer die Fassade einer Holzgartenlaube. Insgesamt entstand etwa 800 Euro Sachschaden. Der Kriminaldienst übernahm die Ermittlungen wegen des Verdachts einer fahrlässigen Brandstiftung. (mm)


Bildmaterial zur Medieninformation:

Pressefoto
Diensthündin Aja

Download: Download-Icon2022-07-27X17-29XSeiteX2.jpg
Dateigröße: 2490.63 KBytes

Marginalspalte

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen 

Leiter

PP Manfred Weißbach

Polizeipräsident
Manfred Weißbach

Pressestelle

  • Frau Leuschner, Herr Malchow, Herr Möller
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Stabsstelle Kommunikation
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Polizeisprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106