1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Zeuge verhindert Einbruch – Ein Tatverdächtiger in Haft

Verantwortlich: Anja Leuschner (al) und Marcel Malchow (mm)
Stand: 01.12.2023, 14:30 Uhr

Zeuge verhindert Einbruch – Ein Tatverdächtiger in Haft

Bezug: 1. Medieninformation vom 28. November 2023

Görlitz, Jakobstraße
27.11.2023, 22:15 Uhr

Wir berichteten, dass zunächst Unbekannte am Dienstagabend versucht hatten, in einen Imbiss an der Jakobstraße in Görlitz einzubrechen. Ein Zeuge bemerkte dies und informierte die Polizei. Beamte des Görlitzer Reviers stellten drei Tatverdächtige.

Die Staatsanwaltschaft Görlitz beantragte für alle drei Beschuldigte einen Haftbefehl. Polizisten führten sie einem Richter vor. Dieser erließ gegen den 24-Jährigen einen Haftbefehl. Einsatzkräfte brachten ihn in eine Justizvollzugsanstalt. Die anderen Beschuldigten im Alter von 21 und 30 Jahren blieben auf freiem Fuß. (mm)

 

Einladung zum Weihnachtskonzert des Polizeiorchesters

Hoyerswerda, Schloßstraße 2, Saal Vis-á-Vis
05.12.2023, ab 14:00 Uhr

Die Polizeidirektion Görlitz lädt Sie am Dienstag, den 5. Dezember 2023, zum Konzert des Polizeiorchesters Sachsen in den Saal Vis-á-Vis an der Schloßstraße 2 in Hoyerswerda ein. Genießen Sie mit uns die weihnachtlichen Klänge unserer Musiker. Die Verkehrswacht und unsere Bürgerpolizistin Polizeioberkommissarin Sylvia Schröter stehen Ihnen für Fragen vor Ort zur Verfügung. Wir wünschen Ihnen schon heute viel Spaß und eine besinnliche Adventszeit.

Anmerkung: Einlassbeginn ist 13:30 Uhr. Der Eintritt ist frei. (mm)

 

Autobahnpolizeirevier Bautzen
___________________________

Geschwindigkeit kontrolliert

BAB 4, Dresden - Görlitz, zwischen Ohorn und Burkau
30.11.2023, 09:00 Uhr - 13:00 Uhr

Ein Messteam des Verkehrsüberwachungsdienstes hat am Donnerstag für vier Stunden auf der A 4 zwischen Ohorn und Burkau die Einhaltung der geltenden 100 km/h kontrolliert. Insgesamt 1.525 Fahrzeuge erfasste das Gerät. 44 Fahrer waren zu schnell unterwegs. Den negativen Tagesrekord stellte ein BMW mit polnischer Zulassung auf. Ihn erfasste das Gerät mit 131 km/h. Den Fahrer erwarten 200 Euro Bußgeld und ein Punkt in Flensburg. Weiterhin registrierte das System sechs Laster, welche das bestehende Lkw-Überholverbot ignorierten. Die Fahrer erhalten demnächst Post von der Bußgeldstelle. (mm)

 

In Leitplanke gestoßen

BAB 4, Dresden - Görlitz, zwischen Bautzen-Ost und Weißenberg
30.11.2023, 18:05 Uhr

Am Donnerstagabend ist ein VW auf der A 4 zwischen den Abfahrten Bautzen-Ost und Weißenberg in eine Leitplanke gestoßen. Ein 31-jähriger Audi-Fahrer musste verkehrsbedingt bremsen. Dies bemerkte der nachfolgende 27-jährige VW-Fahrer offenbar zu spät. Er wich aus, stieß daraufhin in die Mittelleitplanke und anschließend in den Audi. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Es entstand etwa 5.500 Euro Sachschaden. Eine Streife des Autobahnpolizeireviers nahm den Unfall auf. (mm)

 

Tanksäule gestreift

BAB 4, Dresden - Görlitz, Rastanlage Oberlausitz-Süd
30.11.2023, 20:40 Uhr

Am Donnerstagabend hat ein Lkw eine Tanksäule an der Rastanlage Oberlausitz-Süd gestreift. Ein 65-Jährige schätzte sein Gespann offenbar falsch ein. Es entstand etwa 5.000 Euro Sachschaden. Genauere Untersuchungen folgen im Tagesverlauf. Eine Streife des Autobahnpolizeireviers nahm den Unfall auf. (mm)

 

Bargeld aus Transportern gestohlen – Zeugen gesucht

Gleich zweimal haben Diebe am frühen Freitagmorgen auf der Rastanlage Oberlausitz-Süd sowie dem Parkplatz Rödertal zugeschlagen und Bargeld gestohlen.

BAB 4, Görlitz - Dresden, Rastanlage Oberlausitz-Süd und Parkplatz Rödertal
01.12.2023, 03:20 Uhr und 04:00 Uhr

Zunächst weckten die Diebe einen 35-jährigen Mercedes-Fahrer auf der Rastanlage und baten ihn um Hilfe. Als er das Fahrzeug verließ, schlug offenbar ein Zweiter zu. Er stahl eine geringe dreistellige Bargeldsumme aus dem Fahrerhaus des Sprinters. Wenig später nutzten die Kriminellen die Gelegenheit, als ein 43-Jähriger die Glühlampen im Heckbereich seines Renault auf dem Parkplatz Rödertal wechselte. Die Diebe stahlen eine mittlere dreistellige Bargeldsumme aus einem Portemonnaie. Eine Streife nahm die Anzeigen auf. Der Ermittlungsdienst wird sich mit dem Fall befassen.

Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu den Personen geben können, werden gebeten, sich bei der Verkehrspolizeiinspektion unter der Rufnummer 03591 367 0 oder in jeder anderen Polizeidienststelle zu melden. (mm)

 

Landkreis Bautzen
Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________

Pkw vs. Fußgänger

Bischofswerda, Dresdener Straße
30.11.2023, 09:55 Uhr

Am Donnerstagmorgen ist es auf der Dresdener Straße in Bischofswerda zu einem Unfall zwischen einem Pkw und zwei Fußgängern gekommen. Ein 83-jähriger VW-Fahrer wollte von einem Parkplatz auf die Straße fahren. Als er die Fußgänger bemerkte, bremste der Mann. Dabei rutschte das Auto offenbar und stieß gegen die 94-Jährige und den 54-Jährigen. Die Dame wurde leicht verletzt. Rettungskräfte brachten sie in ein Krankenhaus. Der Mann blieb unverletzt. Sachschaden entstand nach ersten Erkenntnissen nicht. Der Verkehrs- und Verfügungsdienst übernahm die Ermittlungen. (mm)

 

Weihnachten ohne Deko?

Bautzen, Erich-Weinert-Straße
15.01.2023 - 29.11.2023

Eine böse Überraschung hat eine Geschädigte am Mittwoch an der Erich-Weinert-Straße in Bautzen erlebt. Sie wollte ihre Weihnachtsdekoration aus dem Keller holen. Diese war jedoch nicht mehr da. Unbekannte haben im Laufe des Jahres die gesamte Deko gestohlen. Der Schaden belief sich auf etwa 1.000 Euro. Der Kriminaldienst übernahm die Ermittlungen. (mm)

 

Müll gerät in Brand – Fahrer reagiert geistesgegenwärtig

Ralbitz-Rosenthal, OT Gränze, S 101
01.12.2023, 10:40 Uhr

Der Fahrer eines Müllfahrzeugs hat am Freitagvormittag bei Gränze geistesgegenwärtig reagiert. Der 55-Jährige war auf der S 101 von Crostwitz in Richtung Naußlitz unterwegs, als plötzlich seine Ladung in Flammen aufging. Er lud den Müll kurzerhand neben der Fahrbahn ab. Beim Löschversuch erlitt er leichte Verletzungen. Rettungskräfte brachten ihn ins Krankenhaus.

Die Freiwilligen Wehren aus Ralbitz, Rosenthal, Cunnewitz, Zerna, Piskowitz, Schmerlitz eilten mit sechs Fahrzeugen und 26 Kameraden vor Ort und löschten. Sowohl das Müllfahrzeug als auch die Fahrbahn blieben unbeschädigt. Die Brandursache ist bislang unbekannt. Die S 101 war bis etwa 11:30 Uhr zum Zwecke der Löschmaßnahmen gesperrt. (al)

 

Handkarren auf der Straße, ein Verletzter – Zeugen gesucht

Kamenz, S 94
09.11.2023, 17:30 Uhr

Bereits am Donnerstag, den 9. November 2023, ist es auf der S 94 kurz nach dem Ortsausgang Kamenz zu einem Unfall mit einem Verletzten gekommen. Ein 45-Jähriger befuhr mit seinem Ford die Staatsstraße von Kamenz in Richtung Autobahnauffahrt. Dabei stieß er gegen einen Handkarren, welcher am rechten Fahrbahnrand stand. Offenbar hatte ein Unbekannter ihn dort hinterlassen. Durch den Zusammenstoß kam das Fahrzeug in die Leitplanke. Der Kuga-Fahrer wurde leicht verletzt. Rettungskräfte brachten ihn in ein Krankenhaus. Es entstand etwa 20.000 Euro Sachschaden. Der Verkehrs- und Verfügungsdienst übernahm die Ermittlungen wegen des Gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr.

Zeugen, die sachdienliche Hinweise oder Angaben zum Eigentümer des Handkarren geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Kamenz unter der Rufnummer 03578 352 0 oder in jeder anderen Polizeidienststelle zu melden.

Anlage: Fotos des Handkarren (mm)

 

Gewinnversprechen abgelehnt!

Kamenz
30.11.2023, 13:20 Uhr

Am Donnerstagmittag hat ein Geschädigter bei einem Anruf mit Gewinnversprechen in Kamenz richtig reagiert. Ihm wurde ein Gewinn von knapp 40.000 Euro suggeriert. Lediglich 800 Euro Bearbeitungsgebühr seien im Vorfeld zu entrichten. Der Geschädigte durschaute die Masche und legte auf. (mm)

 

CO2-Alarm im Supermarkt

Pulsnitz, Kamenzer Straße
01.12.2023, 09:20 Uhr

Vorbildlich reagiert hat ein Marktleiter eines Supermarktes am Montagmorgen an der Kamenzer Straße in Pulsnitz. Nach einer CO2-Alarmauslösung evakuierte er den Markt. Warum das Gerät auslöste ist derzeit unklar. Fünf Personen wurden leicht verletzt und medizinisch behandelt. Die eingesetzte Feuerwehr gab Entwarnung, sie konnten kein CO2 nachweisen. Der Kriminaldienst übernahm die Ermittlungen. (mm)

 

Frontalzusammenstoß

Hoyerswerda, OT Schwarzkollm, Waldesruh
30.11.2023, 08:35 Uhr

Am Donnerstagmorgen ist es auf der Straße Waldesruh in Schwarzkollm zu einem Frontalzusammenstoß gekommen. Ein 31-Jähriger fuhr mit seinem Passat in Richtung B 96. Offenbar aufgrund der winterlichen Verhältnisse und des falschen Reifendrucks kam er in den Gegenverkehr. Dort stieß er mit einem Hyundai eines 43-Jährigen frontal zusammen. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Es entstand etwa 7.000 Euro Sachschaden. Polizisten nahmen den Unfall auf. (mm)

 

In Bankfiliale eingeschlossen

Wittichenau
30.11.2023, 23:20 Uhr

Eine Streife des Reviers Hoyerswerda hat am späten Donnerstagabend eine Frau aus ihrer misslichen Lage in Wittichenau befreit. Die Dame befand sich im Vorraum einer Bankfiliale und kam nicht mehr heraus. Erst im Zusammenwirken mit dem Sicherheitsdienst gelang es, sie zu befreien. Sichtlich erleichtert, konnte sie wieder nach Hause. (mm)

 

Löffel löst Einsatz aus

Lauta, OT Lauta Stadt
01.12.2023, 10:20 Uhr

Ein Löffel hat am Freitagvormittag vermutlich einen größeren Einsatz von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei in einem Lautaer Pflegeheim ausgelöst. Der Löffel mit Plasteummantelung lag vermutlich auf dem Herd, als gerade Speisen erwärmt wurden. Daraufhin entstand Rauch und die Brandmelder schlugen Alarm. Kameraden der Feuerwehr kümmerten sich um den Löffel und lüfteten die Räume. Eine 92-jährige Bewohnerin kam wegen des Verdachts einer Rauchgasintoxikation ins Krankenhaus. Sachschaden entstand nicht. Der Kriminaldienst nahm die Ermittlungen wegen des Verdachts des fahrlässigen Herbeiführens einer Brandgefahr auf. (al)

 

Landkreis Görlitz
Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

THW unterstützt bei Einsatzmaßnahmen der Polizei

Görlitz, Südoststraße
30.11.2023, 11:00 Uhr

Das THW hat am Donnerstagmittag Einsatzmaßnahmen der Polizei an der Südoststraße in Görlitz unterstützt. Zunächst teilte eine Anruferin mit, dass er sich um seinen Nachbarn sorge. Sie habe ihn länger nicht gesehen. Da auch die eingesetzten Polizisten ihn nicht antrafen, öffnete die Feuerwehr die Haustür. Hier fanden die Beamten den vermeintlichen Hauseigentümer in leblosem Zustand.

Da es bei dem Objekt statische Bedenken gab, unterstützte das THW bei der Sicherung des Ereignisortes. Anschließend konnte ein Kriminaltechniker eingesetzt werden. Aufgrund seiner Untersuchung liegen derzeit keine Hinweise auf ein strafrechtliches Handeln Dritter vor. Die Kriminalpolizei übernahm zuständigkeitshalber die Ermittlungen. (mm)

 

Wut an den Falschen ausgelassen

Niesky
30.11.2023, 16:20 Uhr

Offenbar von einem Betrug geschädigt, hat ein Mann am Mittwochabend seine Wut an den Falschen ausgelassen. Zunächst holte er ein Paket aus einer Filiale ab. Da dies per Nachname bestellt war, bezahlte er 215 Euro. Zuhause angekommen, bemerkte er, dass er offenbar einem Betrug zum Opfer gefallen war. Das Paket war leer. Erbost ging er zurück in die Poststation und beleidigte die Mitarbeiterinnen. Zudem randalierte er. Dabei flog ein Mülleiner gegen den Arm einer Angestellten. Diese wurde hierdurch leicht verletzt. Anschließend verließ der Mann das Geschäft.

Eingesetzte Streifen konnten einen 20-jährigen deutschen Tatverdächtigen stellen. Er räumte die Tat noch vor Ort ein und wird sich nun für sein Verhalten zu verantworten haben. Der zuständige Kriminaldienst übernahm in beiden Fällen die Ermittlungen. (mm)

 

Zwei Alkoholfahrten beendet

Polizeibeamte haben am Donnerstag zwei Alkoholfahrten in Görlitz beendet.

Görlitz, Reichenbacher Straße
30.11.2023, 22:45 Uhr

In den späten Abendstunden stoppten sie einen 58-Jährigen mit seinem Smart auf der Reichenbacher Straße. Er pustete umgerechnet 0,90 Promille. Der Deutsche erhielt eine entsprechende Anzeige.

Görlitz, Reichenbacher Straße
30.11.2023, 23:55 Uhr

Kurz vor Mitternacht kontrollierten die Polizisten einen Skoda und dessen Fahrer ebenfalls an der Reichenbacher Straße. Ein Atemalkoholtest zeigte bei dem 47-jährigen Fahrer umgerechnet 1,02 Promille an. Der deutsche Betroffene muss sich auf zwei Punkte, einen Monat Fahrverbot und 500 Euro Bußgeld einstellen. (al)

 

In Schlangenlinien durch Ebersbach

Ebersbach-Neugersdorf, OT Ebersbach, Bahnhofstraße
30.11.2023, 10:20 Uhr

Ein Radfahrer ist am Donnerstagvormittag in Schlangenlinien durch Ebersbach gefahren. Beamte der Gemeinsamen Einsatzgruppe Oberlausitz (GEGO) bemerkten den Radler auf der Bahnhofstraße. Er benötigte die komplette Fahrbahn. Sie hielten den sichtbar wackeligen 47-Jährigen an und ließen ihn pusten. Das Gerät zeigte umgerechnet 2,32 Promille an. Polizisten ordneten für den tschechischen Bürger eine Blutentnahme an. Er wird sich für seine Trunkenheitsfahrt zu verantworten haben. (al)

 

Einbruch in leerstehendes Haus – Tatverdächtigen gestellt

Kottmar, OT Eibau, Hauptstraße
30.11.2023, 13:45 Uhr

Ein zunächst Unbekannter ist am Donnerstagmittag in ein leerstehendes Haus an der Hauptstraße in Eibau eingebrochen. Er verschaffte sich gewaltsam Zutritt und durchwühlte die Räume. Eine Zeugin bemerkte dies und informierte die Polizei. Ein Passant stellte den vermeintlichen Dieb und hielt ihn bis zum Eintreffen der eingesetzte Streifen auf. Diese nahmen den 22-Jährigen vorläufig fest. Bei ihm fanden sie ein offenbar gestohlenes Radio im Wert von etwa 50 Euro.

Polizisten behandelten den tschechischen Tatverdächtigen erkennungsdienstlich. Anschließend entließen sie ihn aus den Maßnahmen. Am Haus entstand etwa 50 Euro Sachschaden. Der zuständige Kriminaldienst übernahm die Ermittlungen. Die Polizei bedankt sich bei dem Bürger für das beherzte Eingreifen. (mm)

 

Gegen Fensterscheibe gefahren

Olbersdorf, Oberer Viebig
30.11.2023 16:35 Uhr

Ein Senior ist am Donnerstagnachmittag gegen eine Fensterscheibe in Olbersdorf gefahren. Der 82-Jährige wollte mit seinem Citroën an der Straße Oberer Viebig ausparken. Dabei fuhr er versehentlich zuerst gegen das Schaufenster und anschließend gegen einen parkenden Pkw. Der mutmaßliche Verursacher blieb unverletzt. Der Schaden betrug etwa 3.000 Euro. (al)         

 

Aufgefahren

Weißkeißel, B 156     
30.11.2023, 07:15 Uhr

Zu einem Auffahrunfall ist es am Donnerstagmorgen in Weißkeißel gekommen. Ein 57-Jähriger war mit seinem Mercedes auf der B 156 in Richtung Boxberg unterwegs und wollte auf einen Feldweg einbiegen. Der Fahrer wurde langsamer, ein 30-jähriger Hyundai-Lenker hinter ihm ebenfalls. Hinter diesem befand sich ein 29-Jähriger mit seinem Skoda, welcher auf den Hyundai auffuhr. Der Hyundai-Fahrer kam verletzt ins Krankenhaus. Der Sachschaden betrug etwa 10.000 Euro. Der Verkehrs- und Verfügungsdienst ermittelt. (al)

 

Nicht nüchtern gefahren…

…sind am Donnerstag und Freitag zwei Pkw-Lenker in Weißwasser. Polizisten stoppten die Beiden.

Weißwasser/O.L., Bautzener Straße
30.11.2023, 22:10 Uhr

Ein 29-jähriger Audi-Fahrer geriet am späten Abend auf der Bautzener Straße in eine Kontrolle. Der Test zeigte umgerechnet 2,10 Promille an. Der polnische Bürger musste seinen A6 stehen lassen und die Beamten zur Blutentnahme begleiten. Zudem beschlagnahmen die Uniformierten seinen Führerschein und die Fahrzeugschlüssel. Eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr folgte ebenfalls.

Weißwasser/O.L., Jahnstraße   
01.12.2023, 02:15 Uhr

In der Nacht zu Freitag stoppte eine Streife den Mazda einer 44-Jährigen auf der Jahnstraße. Die Deutsche pustete einen Wert von umgerechnet 0,68 Promille. Sie erhielt eine Anzeige wegen des Verstoßes gegen die 0,5-Promille-Grenze. (al)


Bildmaterial zur Medieninformation:

Pressefoto
Handkarren Kamenz

Download: Download-IconHandkarrenXKamenz.jpg
Dateigröße: 452.73 KBytes

Marginalspalte

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen 

Leiter

PP Manfred Weißbach

Polizeipräsident
Manfred Weißbach

Pressestelle

  • Frau Leuschner, Herr Malchow, Herr Möller
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Stabsstelle Kommunikation
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Polizeisprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106