1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Mit und unter Drogen erwischt

Verantwortlich: Anja Leuschner (al), Marcel Malchow (mm) und Martin Laue (ml)
Stand: 18.01.2023, 14:20 Uhr

Mit und unter Drogen erwischt

Cunewalde, OT Weigsdorf-Köblitz, Oberlausitzer Straße
18.01.2023, 01:55 Uhr

Eine Opel-Fahrerin ist in der Nacht zu Mittwoch in Weigsdorf-Köblitz in eine Verkehrskontrolle geraten. Die Beamten stoppten die 44-Jährige an der Oberlausitzer Straße. Ein Drogentest bei der Deutschen verlief positiv auf Amphetamine. Weiterhin war der Führerschein der Frau zur sofortigen Entziehung ausgeschrieben. Dies übernahmen die Uniformierten direkt vor Ort. Bei der Durchsuchung der Lenkerin fanden die Polizisten circa 1,5 Gramm einer kristallinen Substanz, mehrere Cliptüten und verschiedene Betäubungsmittel-Utensilien. Sie stellten alles sicher und zogen auch den Fahrzeugschlüssel der Beschuldigten ein. Sie wird sich nun wegen ihrer Vergehen zu verantworten haben. (al)

 

Autobahnpolizeirevier Bautzen
___________________________

Auflieger brennt auf A 4 aus

BAB 4, Görlitz - Dresden, zwischen den Anschlussstellen Pulsnitz und Ohorn
17.01.2023, 13:15 Uhr

Am Nachmittag des Dienstags hat ein Lkw auf der A 4 zwischen Pulsnitz und Ohorn gebrannt. Der Fahrer des MAN bemerkte dies und es gelang ihm den Auflieger rechtzeitig abzukoppeln. Der Anhänger war beladen mit Holzplatten für den Möbelbau.

Die Feuerwehren aus Ohorn, Pulsnitz, Bretnig, Großröhrsdorf, Burkau und Rauschwitz waren mit 72 Kameraden vor Ort und löschten den Brand. Der Auflieger brannte dennoch komplett aus und musste entladen werden. Die Holzplatten flammten dabei immer wieder auf.

Im Zuge der Brandbekämpfung verletzte sich ein Feuerwehrmann leicht und wurde von einem Rettungswagen zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

Durch die umfangreichen Löscharbeiten am Laster musste die A 4 in dem Bereich für elf Stunden voll gesperrt werden. Der Verkehr staute sich auf bis zu 13 Kilometern. Die Vollsperrung konnte um 00:15 Uhr aufgehoben werden. Angaben zur Höhe des Sachschadens liegen derzeit nicht vor. Die Verkehrspolizeiinspektion übernimmt die weiteren Ermittlungen. (mm)

 

Verkehrschaos mit Rückstau und zahlreichen Unfällen

BAB 4, Görlitz - Dresden, Dresden - Görlitz, hauptsächlich zwischen den Anschlussstellen Uhyst am Taucher und Bautzen-Ost
18.01.2023, 07:00 Uhr

Der seit der Nacht andauernde Schneefall hat für viele Verkehrsbehinderungen, Auffahrunfälle und liegengebliebene Fahrzeuge auf der Autobahn 4 gesorgt. Diese dauern bis zur aktuellen Stunde an.

Angefangen hat es zwischen Bautzen-West und Salzenforst in Richtung Dresden. Dort kam ein Pkw nach rechts von der Fahrbahn ab. Etwas später ereignete sich kurz hinter der Anschlussstelle Burkau in Richtung Görlitz ein weiterer Verkehrsunfall. Hier kam eine Skoda-Fahrerin nach links von der Fahrbahn ab. Gegen 7 Uhr war ein 45-Jähriger mit seinem Iveco-Transporter auf der A 4 in Richtung Dresden unterwegs, als er bei der Abfahrt Bautzen-West nach rechts von der Fahrbahn abkam und die Schutzplanke beschädigte. Etwa 15 Minuten später blockierte ein Lkw die Auffahrt Bautzen-West in Richtung Dresden, was für Rückstauerscheinungen bis in die Stadt Bautzen sorgte. Auch auf den umliegenden Straßen, unter anderem der B 156, blieb ein Lkw mit Wasserstoffladung stecken, woraufhin der Verkehrsüberwachungsdienst zum Einsatz kam.

Zur aktuellen Stunde ist die Anschlussstelle Kodersdorf in Fahrtrichtung Dresden gesperrt. Hier fuhr ein Lkw gegen ein Verkehrszeichen und blockierte die Fahrbahn. Verletzt wurde bislang glücklicherweise niemand. Der Sachschaden belief bis zum Mittag auf insgesamt rund 10.000 Euro.

Aktuell ist die Autobahn hinter der Rastanlage Oberlausitz-Nord in Richtung Dresden dicht. Hier blockieren zahlreiche Lkw alle drei Fahrspuren. Das Technische Hilfswerk und die Autobahnmeisterei unterstützen mit Ableitungs- und Räummaßnahmen. (al)

 

Landkreis Bautzen
Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________

Geldbörse im Bus gestohlen – Zeugen gesucht

Sohland an der Spree, OT Wehrsdorf, Oppacher Straße
16.01.2023, 14:00 Uhr - 14:10 Uhr

Die Polizei sucht Zeugen zu einem Taschendiebstahl, welcher sich am Montagnachmittag in einem Schulbus ereignet hat. Gegen 14 Uhr griff ein offenbar angetrunkener Täter im Bus 736 von Sohland nach Wehrsdorf zu. Aus dem Rucksack eines Jugendlichen stahl er die Geldbörse. Der Diebstahlschaden belief sich auf circa 100 Euro.

Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Wer den Diebstahl beobachtet hat und Hinweise zum Täter geben kann, meldet sich bitte unter der Rufnummer 03594 757 0 im Polizeistandort Bischofswerda oder in jeder anderen Polizeidienststelle. (al)

 

Fahrräder aus Keller verschwunden

Bautzen, Löbauer Straße
16.01.2023, 18:30 Uhr - 17.01.2023, 05:30 Uhr

In der Nacht zu Dienstag haben Unbekannte mehrere Fahrräder aus einem Keller an der Löbauer Straße in Bautzen entwendet. Die Täter gelangten gewaltsam in den Gemeinschaftskeller. Hieraus nahmen sie ein Rennrad Focus Izalo in schwarz/weiß, ein neongrünes Mountainbike Focus Raven Elite und ein Vollmountainbike Scott Genius 920 in grün/orange mit. Ordnungshüter sicherten Spuren und setzten die Räder in Fahndung. Der Stehlschaden belief sich auf etwa 5.650 Euro. Angaben zum Sachschaden sind derzeit nicht bekannt. Der örtliche Kriminaldienst hat die Ermittlungen übernommen. (mm)

 

Vier Kartons mit Pistazien verschwunden – Zeugen gesucht

Neukirch/Lausitz, Am Ostbahnhof
17.01.2023, 15:30 Uhr - 16:30 Uhr

Diebe haben am Dienstagnachmittag in einem Einkaufsmarkt Am Ostbahnhof in Neukirch zugeschlagen. Bei den Langfingern handelte es sich laut Zeugenangaben um drei Männer mit südländischem Aussehen. Sie griffen sich vier volle Kartons mit Pistazien und anderen Nüssen aus dem Verkaufsraum und verschwanden in unbekannte Richtung. Der Stehlschaden belief sich auf circa 320 Euro.

Der Polizeistandort Bischofswerda hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht nun Zeugen zu dem Ladendiebstahl. Hinweise zu den Tätern werden unter der Rufnummer 03594 757 0 oder in jeder Polizeidienststelle entgegengenommen. (al)

 

Tempolimit vor Grundschule überwacht

Königsbrück, S 100
17.01.2023, 07:30 Uhr - 12:00 Uhr

Auf der S 100 in Höhe der Grundschule Königsbrück gilt ein Tempolimit von 30 km/h. Ein Messteam des Verkehrsüberwachungsdienstes hat dessen Einhaltung am Dienstag knapp fünf Stunden lang überwacht. Insgesamt rund 170 Fahrzeuge passierten die Lichtschranke. Dabei wurden sechs Überschreitungen festgestellt. Während die eine Hälfte mit einem Verwarngeld davonkam, erhält die andere demnächst Post von der Bußgeldstelle. Der schnellste Fahrer mit Kamenzer Kennzeichen wurde mit 55 km/h erwischt. Er muss sich auf 115 Euro Bußgeld sowie einen Punkt in Flensburg einstellen. (al)

 

Fahrten unter Drogeneinfluss beendet

Pulsnitz, Robert-Koch-Straße
17.01.2023, 11:15 Uhr

Beamte haben am Dienstag gleich zwei Pkw-Führer kontrolliert, die vermutlich unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln standen. Gegen Mittag zeigte ein Drogentest an der Robert-Koch-Straße in Pulsnitz ein positives Ergebnis auf Cannabis bei einer 43-jähigen VW-Fahrerin.

Großröhrsdorf, Pulsnitzer Straße
17.01.2023, 13:26 Uhr

Am frühen Nachmittag kontrollierten die Ordnungshüter dann noch einen 36-jährigen Pkw-Fahrer an der Pulsnitzer Straße in Großröhrsdorf. Auch hier schlug der Drogentest auf Cannabis an.

Die Deutsche und der Pole begleiteten die Uniformierten zur Blutentnahme. Die Fahrzeugführer erhalten in Kürze Post von der Bußgeldstelle. (ml)

 

Nebengebäude in Brand

Lauta, OT Laubusch, Karl-Marx-Straße
16.01.2023, 04:20 Uhr

Am Dienstagmorgen hat ein Nebengebäude an der Karl-Marx-Straße in Laubusch gebrannt. Feuerwehrleute aus Lauta Dorf, Lauta Stadt, Tätzschwitz, Hoyerswerda und Bernsdorf konnten mit 49 Kameraden ein Übergreifen auf angrenzende Gebäude verhindern. Zur Ermittlung der Brandursache wird ein Brandursachenermittler am Mittwoch zum Einsatz kommen. Nach ersten Schätzungen belief sich der Sachschaden auf etwa 50.000 Euro. Der Kriminaldienst des Polizeireviers Hoyerswerda hat die Ermittlungen übernommen. (mm)

 

Lichtwellenkabel durchtrennt

Hoyerswerda, Otto-Damerau-Straße
16.01.2023, 10:00 Uhr - 17.01.2023, 11:30 Uhr

Circa 2.500 Euro Sachschaden haben Unbekannte zwischen Montag und Dienstag in einem Mehrfamilienhaus an der Otto-Damerau-Straße in Hoyerswerda verursacht. Sie durchtrennten zwei Lichtwellenleiterkabel und stahlen zudem die Kabelabdeckung. Wie die Täter in das Haus gelangten ist bisher unklar. Der örtliche Kriminaldienst übernahm die Ermittlungen. (al)

 

Starkstromkabel entwendet

Hoyerswerda, Erich-Weinert-Straße, Baustelle
16.01.2023, 16:00 Uhr - 17.01.2023, 07:00 Uhr

Unbekannte Kabeldiebe sind zwischen Montagnachmittag und Dienstagmorgen auf einer Baustelle an der Erich-Weinert-Straße in Hoyerswerda zugange gewesen. Am Dienstag zu Arbeitsbeginn stellte ein Mitarbeiter fest, dass das Starkstromkabel an einem Baustromverteiler gekappt worden war und circa 50 Meter davon fehlten. Der Wert des Kabels wird auf etwa 500 Euro geschätzt. Zudem beschädigten die Unbekannten auch den Baustromzähler und verursachten dabei einen Schaden von etwa 150 Euro. Eine Streife sicherte Spuren und nahm die Anzeige auf. Die Ermittlungen führt der Kriminaldienst des örtlichen Reviers. (al)

 

Wollschweine eingefangen…

Elsterheide, OT Tätzschwitz, Lindenstraße
17.01.2023, 15:10 Uhr

…haben Beamte des Hoyerswerdaer Polizeireviers am Dienstagnachmittag in Tätzschwitz. Ein aufgeregter Hinweisgeber hatte gemeldet, dass zwei „richtige Schweine“ durch den Ort laufen würden. Daraufhin machte sich eine Polizeistreife auf den Weg. Nach kurzer Verfolgung gelang es den Polizisten, die beiden Tiere an die Leine zu nehmen und sie zurück in den heimatlichen Stall zu führen. Der Halter der wuscheligen Ausreißer war froh, dass diese wohlbehalten zurückgebracht wurden. (al)

 

Nächtliche Auseinandersetzung

Hoyerswerda, Heinrich-Heine-Straße
18.01.2023, 01:00 Uhr - 04:50 Uhr

Eine Streife des örtlichen Reviers ist am frühen Mittwochmorgen zu einer Auseinandersetzung an der Heinrich-Heine-Straße in Hoyerswerda geeilt. Eine 37-jährige Frau meldete sich bei der Polizei und gab an, von einem 42-jährigen Mann geschlagen worden zu sein. Während die Ordnungshüter versuchten, den Sachverhalt näher zu beleuchten und beide Seiten zu befragen, trat die Hinweisgeberin angriffslustig auf und verweigerte eine ärztliche Behandlung. Schließlich forderten die Beamten sie auf, den Ort des Geschehens zu verlassen. Dem kam sie zunächst nicht nach. Vielmehr trat sie nach den Polizisten und biss einen in die Hand. Anschließend entfernte sie sich, tauchte jedoch kurz darauf wieder auf und warf Steine gegen die Fenster des Wohnhauses.

Als daraufhin die Polizei erneut vorfuhr, versuchte die unter Alkohol stehende Deutsche zu flüchten. Dabei stürzte sie und wurde dann von der Streife gestellt. Da ein Atemalkoholtest einen Wert von umgerechnet 1,3 Promille ergab, brachten die Beamten die Dame zur Blutentnahme und anschließend ins Krankenhaus.

Sie erhielt Anzeigen wegen Körperverletzung, tätlichen Angriffs auf und Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte sowie Trunkenheit im Verkehr. Auch gegen den beteiligten Deutschen wurde Anzeige wegen Körperverletzung aufgenommen. Mit dem Sachverhalt wird sich nun der örtliche Kriminaldienst befassen. (al)

 

Landkreis Görlitz
Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

Achtjähriger bei Unfall leicht verletzt

Görlitz, Am Brautwiesentunnel
17.01.2023, 07:00 Uhr

Ein Achtjähriger ist bei einem Unfall in Görlitz am Dienstagmorgen verletzt worden. Eine 23-Jährige war mit ihrem VW auf der Lutherstraße in Richtung Brautwiesenplatz unterwegs. Am Brautwiesentunnel übersah sie offenbar das von rechts kommende radfahrende Kind und stieß mit ihm auf dem Fußgängerüberweg zusammen. Der Junge stürzte und erlitt leichte Verletzungen. Der Sachschaden betrug etwa 60 Euro. (al)

 

Berauschte Fahrt beendet

Görlitz, Joliot-Curie-Straße
17.01.2023, 10:25 Uhr

Beamte des örtlichen Reviers haben am Dienstagvormittag eine berauschte Fahrt in Görlitz beendet. Sie hielten den Saab an der Joliot-Curie-Straße an. Ein Drogentest bei dem 28-jährigen Fahrer schlug auf den Konsum von Kokain an. Die Uniformierten ordneten eine Blutentnahme zur Beweissicherung an und erstatteten Anzeige wegen des Fahrens unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln gegen den Polen. (al)

 

Geschwindigkeit überwacht

Reichenbach/O.L., B 6
17.01.2023, 14:45 Uhr - 19:40 Uhr

Auf der B 6 bei der Ortsumgehung Reichenbach in Höhe des Abzweiges Sohland gilt in beide Richtungen ein Tempolimit von 70 km/h. Der Verkehrsüberwachungsdienst hat dies am Dienstag fünf Stunden lang unter die Lupe genommen. Rund 1.200 Fahrzeuge passierten die Messstelle. Dabei wurden 47 Überschreitungen festgestellt. 20 Lenker kamen mit einem Verwarngeld davon. 27 Fahrer hatten es offenbar besonders eilig und erhalten demnächst einen Bußgeldbescheid. Schnellster war der Fahrer eines Opel mit polnischem Kennzeichen, welcher mit 129 km/h gemessen wurde. Der Kraftfahrer muss sich auf ein einmonatiges Fahrverbot in Deutschland sowie 480 Euro Bußgeld einrichten. (al)

 

Haftbefehl erledigt

Görlitz, Stadtgrabensiedlung
17.01.2023, 20:40 Uhr

Beamte des Görlitzer Reviers haben am Dienstagabend einen Haftbefehl vollstreckt. Sie stoppten einen Ford Galaxy an der Stadtgrabensiedlung. Bei der Kontrolle fiel auf, dass die Kennzeichen des Pkw zur Entstempelung ausgeschrieben waren. Die Ordnungshüter stellten den Autoschlüssel und die Zulassung sicher. Zudem lag gegen die 32-jährige Fahrerin aus Serbien ein Haftbefehl vor. Die Säumige konnte den ausstehenden Betrag von etwas mehr als 1.000 Euro aufbringen und so einem Gefängniseinzug entgehen. (al)

 

In Gartenlaube eingedrungen

Löbau, Rumburger Straße
15.01.2023 - 17.01.2023, 12:00 Uhr

Unbekannte sind in den vergangenen Tagen in eine Kleingartenanlage an der Rumburger Straße in Löbau eingedrungen. Die Täter beschädigten mehrere Schlösser und entwendeten einen Akkuschrauber. Der Stehlschaden wird mit circa 100 Euro, der Sachschaden mit circa 20 Euro beziffert. Der Kriminaldienst hat die Ermittlungen übernommen. (ml)

 

Werkzeuge aus Bagger gestohlen

Löbau, Maschinenhausstraße
16.01.2023, 16:30 Uhr - 17.01.2023, 07:30 Uhr

In der Nacht zu Dienstag haben Unbekannte einen Bagger an der Maschinenhausstraße in Löbau aufgebrochen. Aus dem Inneren nahmen die Diebe verschiedenes Werkzeug an sich. Der Stehlschaden belief sich auf etwa 1.000 Euro. Es entstand Sachschaden von circa 1.000 Euro. Beamte sicherten vor Ort Spuren. Der Kriminaldienst hat die Ermittlungen übernommen. (mm)

 

Pkw-Diebstahl scheitert

Weißwasser/O.L., Görlitzer Straße
16.01.2023, 14:30 Uhr - 17.01.2023, 05:15 Uhr

Dienstagnacht haben Unbekannte versucht einen VW an der Görlitzer Straße in Weißwasser zu entwenden. Die Täter gelangten zunächst auf unbekannte Art und Weise in den Touran. Es gelang ihnen nicht, das Fahrzeug zu starten. Ohne Beute wollten die Diebe jedoch offenbar nicht gehen und nahmen ein Navigationsgerät mit. Sachschaden entstand nach ersten Erkenntnissen nicht. Der Stehlschaden belief sich auf etwa 50 Euro. Die Beamten sicherten Spuren. Der Kriminaldienst hat die Ermittlungen übernommen. (mm)

 

Modelle aus Autohaus gestohlen

Weißwasser/O.L.
16.01.2023, 17:00 Uhr - 17.01.2023, 06:00 Uhr

In der Nacht zu Dienstag haben Unbekannte ein Autohaus in Weißwasser aufgesucht. Die Schurken drangen gewaltsam in die Geschäftsräume ein. Dort entwendeten sie jedoch kein Kraftfahrzeug, sondern mehrere Modellautos, verschiedene Werkzeuge und Bargeld. Der Stehlschaden belief sich auf etwa 1.100 Euro. Der Sachschaden wurde mit etwa 1.200 Euro beziffert. Ordnungshüter sicherten Spuren. Der örtliche Kriminaldienst hat die Ermittlungen übernommen. (mm)

 

VW T5 aus Weißwasser entwendet

Weißwasser/O.L., Humboldtstraße
16.01.2023, 18:00 Uhr - 17.01.2023, 20:30 Uhr

Unbekannte Diebe haben Dienstagnacht einen T5 an der Humboldtstraße in Weißwasser entwendet. Der Wert des schwarz-weißen VW von 2005 belief sich auf etwa 8.000 Euro. Nach dem Fahrzeug wird international gefahndet. Die Soko Kfz hat die Ermittlungen übernommen. (mm)

 

Hoher Schaden nach Einbruch

Weißwasser/O.L.
16.01.2023, 18:15 Uhr - 17.01.2023, 07:30 Uhr

Bisher Unbekannte haben einen hohen Schaden nach einem Einbruch in ein Geschäft in Weißwasser hinterlassen. Die Täter versuchten zunächst gewaltsam die Hintertür zu öffnen, was jedoch misslang. Offensichtlich vom Diebeswillen getrieben entschlossen sie sich mit einem Fahrzeug in die Haupteingangstür zu fahren.

Im Inneren angelangt, entwendeten sie mehrere Geräte für die Gartenbearbeitung, Bekleidung und 20 Liter Öl. Der Stehlschaden belief sich auf etwa 18.000 Euro. Der Sachschaden nach dem rabiaten Einsatz des Fahrzeuges wird auf etwa 7.000 Euro geschätzt. Kriminaltechniker sicherten vor Ort Spuren. Nach den Geräten wird international gefahndet. Der Kriminaldienst hat die Ermittlungen übernommen. (mm)


Marginalspalte

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen 

Leiter

PP Manfred Weißbach

Polizeipräsident
Manfred Weißbach

Pressestelle

  • Frau Leuschner, Herr Malchow, Herr Möller
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Stabsstelle Kommunikation
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Polizeisprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106