1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Ohne Pflichtversicherung erwischt

Verantwortlich: Kai Siebenäuger (ks), Marcel Malchow (mm) und Martin Laue (ml)
Stand: 31.01.2023, 14:15 Uhr

Ohne Pflichtversicherung erwischt

Lauta, Karl-Marx-Straße
30.01.2023, 16:45 Uhr

Montagnachmittag haben Polizisten einen Audi an der Karl-Marx-Straße in Lauta ohne Pflichtversicherung festgestellt. Dem ging die Mitteilung über eine ölverschmutzte Fahrbahn voraus. Die Ordnungshüter konnten den A 6 als Verursacher ausmachen. Eine Überprüfung ergab, dass der 23-jährige Eigentümer kein Versicherungsschutz für das Fahrzeug hatte. Darüber hinaus waren die Kennzeichen zur Entwertung ausgeschrieben. Nach entsprechender Entwertung untersagten die Beamten dem Deutschen die Weiterfahrt und fertigten die entsprechenden Anzeigen. (mm)

 

Versammlungen und Aufzüge in den Landkreisen Görlitz und Bautzen

Landkreise Görlitz und Bautzen
30. Januar 2023

Am Montagabend haben in den Landkreisen Görlitz und Bautzen zahlreiche Menschen an Versammlungen und Aufzügen teilgenommen. Thematisch richteten sich die Zusammenkünfte überwiegend gegen aktuelle politische Entscheidungen, teilweise wurde der Krieg in der Ukraine erwähnt.

In der Summe zählte die Polizei bei den angezeigten und nicht angezeigten Versammlungen etwa 1.870 Teilnehmerinnen und Teilnehmer. 

Die Polizei war darauf vorbereitet, bei möglichen unfriedlichen Aktionen konsequent einzuschreiten, Straftaten zu verfolgen und die Sicherheit der Versammlungsteilnehmer zu gewährleisten. Der Fokus lag dabei auf der Gewährleistung der Versammlungsfreiheit.

Die meisten Personen versammelten sich in Bautzen (700), Görlitz (260), Zittau (350), Löbau (120) und Kamenz (80).

Weitere Versammlungen mit geringeren Teilnahmerzahlen stellte die Polizei in folgenden Ortschaften fest: Bischofswerda, Radeberg, Hoyerswerda, Bernsdorf, Niesky, Rothenburg/O.L., Ebersbach, Neugersdorf und Herrnhut.

Die Polizei erstattete in zehn Fällen Strafanzeige im Sinne des Versammlungsgesetzes. (mm)

 

Autobahnpolizeirevier Bautzen
___________________________

Eis- und Schneebrocken verursachen Sachschaden – Warnung  der Polizei

BAB 4, Dresden - Görlitz
30.01.2023, 08:30 Uhr

Herabfallende Eis- und Schneebrocken haben am Montagmorgen einen Kleintransporter auf der A 4 zwischen Uhyst und Salzenforst beschädigt. Die gefrorene Ladung fiel von einem fahrenden Daimler-Sattelzug, welcher von einem 24-Jährigen gelenkt wurde. Der Fahrer hatte sein Gespann vor Fahrtantritt offenbar nicht ordnungsgemäß kontrolliert. An dem nachfolgenden Iveco- Kleintransporter entstand ein Sachschaden von circa 500 Euro. Die Autobahnpolizisten nahmen den Unfall auf und fertigten eine Anzeige.

Unbemerkte Eis- und Schneeansammlungen auf Lkw-Dächern sind ein ernsthaftes Unfallrisiko im Winter. Laut § 23 der Straßenverkehrsordnung ist der Fahrer für den verkehrssicheren Zustand seines Fahrzeuges verantwortlich. Er muss sein Gefährt kontrollieren und gegebenenfalls von Eis und Schnee befreien, bevor er seine Fahrt aufnimmt. Vorbeugend können Lkw zum Beispiel mit Luftschläuchen unter der Plane ausgestattet werden, damit sich das Wasser auf der Plane nicht sammeln kann. Eine weitere Möglichkeit, insbesondere für Lkw-Fahrer, ist die Räumung mittels Gerüsten oder speziellen Vorrichtungen an Rastanlagen oder Betriebshöfen. (ml)

 

Landkreis Bautzen          
Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________

Verfassungsfeindliche Symbole im Mehrfamilienhaus

Bautzen, Dr.-Salvador-Allende-Straße
27.01.2023, 12:00 Uhr - 30.01.2023, 07:30 Uhr

Unbekannte haben am vergangenen Wochenende mehrere verfassungsfeindliche Symbole in einem Mehrfamilienhaus an der Dr.-Salvador-Allende-Straße in Bautzen hinterlassen. Mit einem Stift malten die Vandalen verschiedene Zeichen an die Wände. Hierdurch verursachten sie einen Schaden von etwa 100 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. (mm)

 

Einbrüche in Geschäftsräume

Bautzen, Löbauer Straße
Bautzen, Dresdener Straße
29.01.2023, 10:30 Uhr - 30.01.2023, 05:00 Uhr

In der Nacht zu Montag haben Unbekannte einen Geschäftsraum an der Löbauer Straße in Bautzen aufgebrochen. Aus dem Inneren entwendeten sie etwa 150 Euro Bargeld. An einem zweiten Geschäft auf der Dresdener Straße in Bautzen versuchten die Unbekannten ebenfalls gewaltsam einzudringen. Dies misslang hier jedoch. Die Täter verursachten einen Gesamtsachschaden von circa 2.000 Euro. Ordnungshüter sicherten vor Ort Spuren. Der örtliche Kriminaldienst hat die Ermittlungen übernommen. (mm)

 

Randalierer gestellt

Bautzen, Reichenstraße
30.01.2023, 15:45 Uhr

Nach mehreren Zeugenhinweisen haben Beamte des örtlichen Reviers am Montagnachmittag zwei Randalierer auf der Reichenstraße in Bautzen gestellt. Die beiden amtsbekannten Inder beschädigten aus bislang ungeklärten Gründen Stühle und Tische eines ansässigen Lokals, traten gegen die Eingangstür und bespuckten die Fensterscheiben. Dabei verhielten sie sich äußerst aggressiv und gewaltsam. Eine zufällig vorbeikommende und sich im Frei befindliche Polizistin versuchte die Vandalen zu stoppen und weitere Straftaten zu verhindern. Ermittlungen ergaben, dass das Geschehen offenbar durch mehrere Passanten gefilmt wurde. Aktive Unterstützung durch andere Zeugen erhielt die Beamtin nicht.  

Damit sich die Gemüter beruhigen konnten, verbrachten die Polizisten den Älteren direkt vom Tatort an den Stadtrand fernab des Ereignisortes. Bei dem 42-Jährigen wies ein Test umgerechnet 1,64 Promille im Atem aus.

Der Jüngere der beiden hingegen ließ gegenüber den Beamten seinen Aggressionen freien Lauf und wehrte sich zum Teil massiv gegen die polizeilichen Maßnahmen. Die Uniformierten brachten den Störer auf die Wache. Ein Alkoholtest zeigte bei dem 34-Jährigen umgerechnet 2,56 Promille. Ein Drogentest reagierte außerdem positiv auf Amphetamine und Cannabis. Darüber hinaus beleidigte dieser die Polizisten während der Arbeit.

Da er sich offenbar bereits vor dem Eintreffen der Schutzmänner eine leichte Verletzung zugezogen hatte, verständigten die Beamten einen Rettungswagen. Die Sanitäter brachten ihn in ein Krankenhaus.

Der Sachschaden am Lokal belief sich auf etwa 3.000 Euro.

Der örtliche Kriminaldienst übernahm die weiteren Ermittlungen wegen der Sachbeschädigungen, des Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte, der Beleidigung sowie des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz. (ks)

 

Unfallflucht auf LIDL-Parkplatz – Zeugen gesucht

Bautzen, Steinstraße
30.01.2023, 17:00 Uhr - 17:20 Uhr

Am frühen Montagabend hat ein Unbekannter einen parkenden VW auf dem LIDL-Parkplatz an der Steinstraße in Bautzen beschädigt. Der Fahrer unterließ es, den Unfall zu melden und floh unerkannt. Am Polo entstand ein Sachschaden von etwa 500 Euro. Der Verkehrs- und Verfügungsdienst hat die Ermittlungen übernommen.

Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten sich beim Polizeirevier Bautzen unter der Rufnummer 03591 356 0 oder in jeder anderen Polizeidienststelle zu melden. (mm)

 

Geschwindigkeit überprüft

Arnsdorf, Stolpener Straße
30.01.2023, 08:45 Uhr - 12:15 Uhr

Die Einhaltung der Maximalgeschwindigkeit von 30 km/h ist am Montagvormittag in einer circa dreieinhalbstündigen Überwachung  an der Stolpener Straße in Arnsdorf kontrolliert worden. 859 Fahrzeuge passierten die Lichtschranke. Die Uniformierten verzeichneten 60 Überschreitungen. Schnellster war ein Audi-Fahrer mit Pirnaer Kennzeichen. Er wurde mit 61 km/h gemessen und muss sich nun auf 180 Euro Bußgeld und einen Punkt im Zentralregister einstellen. (ml)

 

WhatsApp Betrüger wieder aktiv

Ottendorf-Okrilla
30.01.2023, 12:30 Uhr

Verdächtige Nachrichten per Messenger hat in den vergangenen Tagen ein Geschädigter aus Ottendorf-Okrilla bekommen. Eine unbekannte Nummer gab sich als Sohn des Geschädigten aus. Er gaukelte ihm vor, dass er ein neues Handy hätte, damit jedoch noch kein Onlinebanking nutzen konnte. Daraufhin folgte die Bitte, eine Überweisung von etwa 1.720 Euro zu übernehmen. Dies tat der Betrogene. Nachdem ihm der Betrug bewusst wurde, wandte er sich an die Polizei.

Nun ermittelt die Kriminalpolizei und warnt noch einmal dringend davor, sich auf jegliche Geldforderungen per Messenger oder Telefon einzulassen. In jüngster Vergangenheit begannen die Nachrichten meist mit der Anrede „Hallo Mama, hallo Papa“. Hier sollten Ihre Alarmglocken bereits schrillen, da die „echten“ Angehörigen vermutlich wissen, ob sie Mutter oder Vater anschreiben. Weitere wichtige Hinweise sind:

  • Speichern Sie niemals unbekannte Kontakte in Ihrem Handy ein, ohne sich vorher zu vergewissern, wer der tatsächliche Inhaber der Telefonnummer ist!
  • Überweisen Sie niemals Geld an unbekannte Bankverbindungen. Nehmen Sie vor einer Überweisung IMMER Kontakt mit Ihren Angehörigen auf!
  • Überweisen Sie niemals Geld in Echtzeit, ohne den Inhaber der Bankverbindung zu kennen!

Informationen zu dem Thema finden Sie auch hier:

https://polizei-beratung.extrapol.de/startseite-und-aktionen/aktuelles/detailansicht/enkeltrick-betrueger-nutzen-whatsapp/
https://polizei-beratung.extrapol.de/startseite-und-aktionen/aktuelles/detailansicht/hallo-mama-hallo-papa-das-ist-meine-neue-handynummer/  (mm)

 

Vorfahrtsfehler und hoher Sachschaden

Schönteichen OT Biehla, Siedlungsweg
30.01.2023, 18:00 Uhr

Zu einer Kollision zwischen einem Ford und einem Mercedes ist es Montagnachmittag auf dem Siedlungsweg in Biehla gekommen. Der Ford-Fahrer missachtete vermutlich die Vorfahrt der 54-jährigen Benz-Lenkerin. Es kam zum Zusammenstoß, bei dem ein Sachschaden von circa 27.500 Euro entstand. Die Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit, verletzt wurde niemand. Der Verkehrs-und Verfügungsdienst hat die Ermittlungen übernommen. (ml)

 

Bungalow in Brand

Bernsdorf, Waldbad

30.01.2023, 14:45 Uhr

Am Montagnachmittag hat aus bisher unbekannter Ursache ein Bungalow am Waldbad in Bernsdorf gebrannt. Durch das Feuer entstand ein Schaden von etwa 20.000 Euro. Ein Brandursachenermittler kommt im Tagesverlauf zum Einsatz. Der Kriminaldienst ermittelt. (mm)

 

Landkreis Görlitz
Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

 

Propangasflasche aufgefunden – Eigentümer gesucht

Niesky
19.01.2023

Beamte haben im Rahmen einer Durchsuchung am Donnerstag, den 19. Januar 2023, in Niesky eine leere Propangasflasche festgestellt. Zu der blauen Flasche der Firma Lausitz PROPAN mit einem Fassungsvermögen von 10,3 Kilogramm konnte bisher kein Eigentümer ermittelt werden.

Sollten Sie eine solche Flasche vermissen, melden Sie sich bitte beim Polizeirevier Görlitz unter der Rufnummer 03581 650 0 oder in jeder anderen Polizeidienststelle.

Anlage: Foto der Gasflasche (mm)

 

Einbruch in Rettungswache scheitert

Görlitz, Zum Nordstrand
20.01.2023, 12:00 Uhr - 30.01.2023, 11:20 Uhr

Diebe haben in der vergangenen Woche versucht in eine Rettungswache am Nordstrand in Görlitz einzubrechen. Drei Türen hielten dem Einbruchsversuch stand. Die Unbekannten verursachten einen Sachschaden von etwa 3.600 Euro. Ordnungshüter sicherten Spuren. Der Kriminaldienst hat die Ermittlungen übernommen. (mm)

 

Einbruch in Firma

Niesky, Muskauer Straße
27.01.2023, 15:30 Uhr - 30.01.2023, 05:40 Uhr

Am vergangenen Wochenende haben unbekannte eine Firma an der Muskauer Straße in Niesky heimgesucht. Die Diebe brachen gewaltsam ins Innere ein und stahlen etwa 500 Meter Kupferkabel. Angaben zum Stehlschaden liegen derzeit nicht vor. Der Sachschaden belief sich auf etwa 20 Euro. Polizisten sicherten vor Ort Spuren. Der zuständige Kriminaldienst hat die Ermittlungen übernommen. (mm)

 

Audi A6 gestohlen

Quitzdorf am See OT Sproitz
29.01.2023, 21:30 Uhr - 30.01.2023, 07:00 Uhr

Diebe haben in der Nacht zu Montag einen Audi von einem Grundstück in Sproitz gestohlen. Der schwarze A6 aus dem Jahr 2020 hatte einen Wert von etwa 87.000 Euro. Nach dem Fahrzeug wird international gefahndet. Die Soko Kfz hat die Ermittlungen übernommen. (mm)

 

Pkw prallt gegen Baum

Königshain, Königshainer Straße
30.01.2023, 13:00 Uhr

Ein Skoda-Fahrer ist am Montagmittag mit seinem Pkw von der Königshainer Straße in Königshain nach rechts abgekommen und gegen einen Baum geprallt. Der 64-Jährige wurde durch den Aufprall leicht verletzt. Der Sachschaden wird mit circa 20.000 Euro angegeben und der Superb war nicht mehr fahrbereit. Der Verkehrs- und Verfügungsdienst hat die Ermittlungen übernommen. (ml)

 

Bronzestatue vom Friedhof gestohlen

Löbau, Friedhofstraße
27.01.2023, 18:00 Uhr - 30.01.2023. 14:00 Uhr

Am vergangenen Wochenende haben Unbekannte eine Bronzestatue vom Friedhof an der Friedhofstraße in Löbau gestohlen. Die 30-40 Kilo schwere Statue war circa 1,80 Meter groß. Sie wurde gewaltsam von dem Sockel entfernt. Die Diebe verursachten am Fundament und der Grundstücksmauer einen Sachschaden von etwa 500 Euro. Der Wert der Plastik wird auf etwa 1.000 Euro geschätzt. Polizisten sicherten am Tatort Spuren. Der zuständige Kriminaldienst hat die Ermittlungen übernommen. (mm)

 

Schuppen beschädigt

Seifhennersdorf, Wilhelm-Stolle-Weg 29
29.01.2023, 17:00 Uhr - 30.01.2023, 06:00 Uhr

Unbekannte haben vermutlich in der Nacht zu Montag einen Schuppen am Wilhelm-Stolle-Weg in Seifhennersdorf aufgebrochen. Es entstand ein Sachschaden von circa 200 Euro. Nach derzeitigem Ermittlungsstand entwendeten die Täter nichts. Beamte sicherten Spuren am Tatort. Der Kriminaldienst ermittelt. (ml)

 

Erst Jacken, dann Autos weg

Großschönau, Hauptstraße
30.01.2023, 17:00 Uhr - 18:15 Uhr

Montagabend haben Unbekannte mehrere Sportler an der Hauptstraße in Großschönau nicht nur um ihre Jacken gebracht. Die Diebe begaben sich in eine Umkleidekabine und entwendeten verschiedene Jacken. Dies reichte den Dieben offensichtlich nicht. Sie schauten in die Taschen und fanden zwei Autoschlüssel eines VW Polo und eines Opel Mokka.

Da die Fahrzeuge auf dem Parkplatz standen, scheuten es die Langfinger nicht, auch diese mitzunehmen. Der Polo hatte einen Wert von etwa 15.000 Euro. Der Wert des Opel belief sich auf etwa 35.000 Euro. Nach den Fahrzeugen wird nun international gefahndet. Die Soko Kfz hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

Die Polizei rät: Lassen sie Ihre Wertgegenstände nicht unbeaufsichtigt zurück. (mm)

 

Überholvorgang mit Folgen

Boxberg/OL, B 156
30.01.2023, 13:30 Uhr

Zu einem Überholvorgang mit Folgen ist es am Montagmittag auf der B 156 in Boxberg gekommen. Eine 35-jährige Golffahrerin wollte die vor sich fahrende 62-jährige Honda-Fahrerin und einen Lkw überholen. Als die Überholende auf gleicher Höhe mit der Honda-Lenkerin war, scherte diese ebenfalls aus. Um eine Kollision zu vermeiden, wich die VW-Fahrerin aus, kam ins Schlingern und rutschte rechts von der Fahrbahn. Es entstand ein Sachschaden von circa 2.000 Euro. Verletzt wurde niemand. Der Verkehrs- und Verfügungsdienst ermittelt. (ml) 

 

Betrunken am Steuer

Bad Muskau, Jahnstraße
31.01.2023, 01:30 Uhr

Beamte des Reviers Weißwasser haben in der Nacht zu Dienstag einen 36-jährigen betrunkenen Fahrzeugführer an der Jahnstraße in Bad Muskau kontrolliert. Der Deutsche pustete einen Wert von umgerechnet 1,16 Promille. Die Ordnungshüter begleiteten den Mann daraufhin ins Krankenhaus zur Blutentnahme. Die Uniformierten untersagten die Weiterfahrt, behielten den Führerschein ein und fertigten eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr. Der Verkehrs-und Verfügungsdienst ermittelt. (ml)


Bildmaterial zur Medieninformation:

Pressefoto
Propangasflasche

Download: Download-IconPropangasflasche.jpg
Dateigröße: 56.80 KBytes

Marginalspalte

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen 

Leiter

PP Manfred Weißbach

Polizeipräsident
Manfred Weißbach

Pressestelle

  • Herr Siebenäuger, Frau Leuschner, Herr Malchow und Herr Laue
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Stabsstelle Kommunikation
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Polizeisprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106