1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Digitale Medien

Schüler arbeiten am Computer
(© www.polizei-beratung.de)
Kinder und Jugendlichen nutzen heute ganz selbstverständlich soziale Netzwerke, um sich mitzuteilen bzw. Kontakt mit ihrer Umwelt aufzunehmen. Die so genannten "Neuen Medien" eröffnen dabei ungeahnte Möglichkeiten - nur leider nicht immer im erwünschten Sinne.

Da werden mit dem Handy peinliche Situationen oder Schlägereien gefilmt und öffentlich verbreitet, beleidigende SMS verschickt oder Mitschüler über ein soziales Netzwerk gezielt gedemütigt (Cybermobbing). Kinder und Jugendliche müssen demnach nicht nur vor problematischen Inhalten, wie Gewaltverherrlichung, Pornografie und Hetzpropanda geschützt, sondern auch daran gehindert werden, entsprechende Inhalte selbst zu erstellen und zu veröffentlichen oder andere Straftaten im Netz zu begehen. Das Internet ist kein rechtsfreier Raum.

Unser Angebot für Eltern und Lehrer


Unser Angebot für Schüler


Marginalspalte

Mehr Informationen zum Thema

Logo des ProPK

Empfehlenswerte Materialien und Angebote Dritter

Zahlreiche Institutionen widmen sich dem Thema "Neue Medien" und geben wertvolle Tipps im Umgang mit Gefahren und Risiken. 

In den Polizeidirektionen

Ansprechpartner in den Polizeidirektionen zum Thema finden Sie hier: