1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Abteilung 2 - Auswertung und Ermittlung

Der Leitende Kriminaldirektor Ralph Berthel führt die Abteilung 2 - Ermittlung/Auswertung im LKA Sachsen.

Neben den Bereichen der besonderen Verbrechensbekämpfung (s. unten) werden in der Abteilung 2 sogenannte klassische Zentralstellenaufgaben wahrgenommen. Dazu zählen insbesondere die Erstellung der Polizeilichen KriminalStatistik (PKS) mit der Herausgabe des Jahrbuches  sowie weitere Auswertungen und Analysen zu ausgewählten Kriminalitätsphänomenen. Eine wichtige Grundlage für strategische und operative Maßnahmen der Kriminalitätsbekämpfung bilden Kriminalitätslagebilder und statistische Übersichten zu Straftatengruppen.

Für die Polizei des Freistaates Sachsen ist dem Landeskriminalamt Sachsen seit dem 1. Januar 1996 die originäre Verantwortung für die Bekämpfung der Organisierten Kriminalität (OK) zugewiesen. Neben dem Dezernat OK am Sitz des Landeskriminalamtes werden die sich daraus ergebenden Aufgaben von Regionalstellen in Chemnitz, Leipzig und Görlitz wahrgenommen. Die von überdurchschnittlichem Gewinn- und Machtstreben gekennzeichnete Organisierte Kriminalität verwirklicht ihre Interessen in unterschiedlichen Kriminalitätsbereichen, wobei Rauschgifthandel und -schmuggel, Kriminalität im Zusammenhang mit dem Nachtleben, Gewaltkriminalität, Eigentumskriminalität, Waffenhandel und -schmuggel und Fälschungskriminalität bevorzugte Deliktsbereiche darstellen.

Außerdem werden durch die zuständigen Dezernate der Abteilung 2 Finanzermittlungen und  Ermittlungen in Fällen der Wirtschaftskriminalität geführt.

Seit 1993 gibt es im LKA Sachsen die GER – gemeinsame Ermittlungsgruppe Rauschgift, welche paritätisch mit Beamten des Zollfahndungsamtes und des LKA besetzt ist. Seit 2010 wurde die GER auf zwei Standorte verteilt: die GER Ostsachen mit Sitz in Dresden  und die GER Westsachsen mit Sitz in Leipzig. Diese Dezernate sind primär zuständig für Ermittlungsaufgaben im Bereich der grenzüberschreitenden Rauschgiftkriminalität

Auch das Dezernat für Sonderfälle gehört dieser Abteilung an. Die Bandbreite des Dezernates umfasst beispielsweise Ermittlungen bei Verstößen gegen das Kriegswaffenkontrollgesetz, überörtliche Waffen- und Sprengstoffdelikte, bei Fällen von Korruption und Vorteilsnahme (Amtsdelikte), bei Straftaten im Bereich von Kunst- und Kulturgütern sowie bei Umweltkriminalität bzw. bei Verstößen gegen die Natur- bzw. den Artenschutz.