1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Verkehrsunfallprävention

Radfahrausbildung Klasse 4
(© LKA Sachsen)

Radfahrausbildung

Nach der 4. Klasse wechseln die meisten Kinder die Schule, d. h. auch ihr Schulweg ändert sich. Dieser wird dann zunehmend mit Fahrrädern und öffentlichen Verkehrsmitteln zurückgelegt. Darüber hinaus spielt das Fahrrad im Freizeitverhalten der Kinder in diesem Alter eine immer größere Rolle. Deshalb beteiligt sich die Polizei an der schulischen Verkehrserziehung in der 4. Klasse und unterstützt die Lehrer bei der praktischen Radfahrausbildung.

 

 

Veranstaltungsinhalte:  

 

Die Schüler sollen zur eigenständigen Teilnahme am öffentlichen Straßenverkehr mit dem Fahrrad befähigt werden und die Verkehrsregeln als Radfahrer sicher anwenden können.

 

Übungsschwerpunkte:

  • Anfahren vom Fahrbahnrand
  • Vorbeifahren an Hindernissen
  • Übungen zu allgemeinen Vorfahrtsregeln   
  • Übungen speziell zum Linksabbiegen  

 

 

Zeitbedarf:  10 Unterrichtsstunden


Kontakt

Bei Interesse und für weitere Fragen wenden Sie sich bitte an den Fachdienst Prävention in Ihrer Polizeidirektion.

Marginalspalte

Ansprechpartner

Ansprechpartner in den Polizeidirektionen zu diesem Präventionsthema finden Sie hier:

Präventionsmaterialien für den Vor- und Grundschulbereich

Präventionsmaterialien für Kita und Grundschule

Die sächsische Polizei stellt verschiedene Materialien für Vor- und Grundschüler für die Bildungs- und Erziehungsarbeit in sächsischen Kindertagesstätten sowie Grund- und Förderschulen bereit. Hier erhalten Sie eine Übersicht.

Wissenswertes

Informatives zum Thema Verkehrssicherheit

Mehr Informationen zu diesem Präventionsthema

Logo des ProPK

Kampagnen

Plakataktionen des Deutschen Verkehrssicherheitsrates (DVR)