1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Raub mit leichtverletzter Person/48-Jähriger mit Diebesgut gestellt/Gewinn nur gegen Gutscheincodes

Verantwortlich: Philipp Jurke, Alexander Bertram, Sandra Freitag, Mandy Heimann
Stand: 05.03.2020, 11:57 Uhr

Raub mit leichtverletzter Person

Ort:      Torgau, Straße der Jugend
Zeit:     04.03.2020, gegen 17:00 Uhr

Am späten Mittwochnachmittag kam es zu einem Raub in Torgau. Ein 31-jähriger Geschädigter wurde von einem Jugendlichen und einem Kind nach Geld gefragt. Als der Geschädigte die Herausgabe des Geldes verneinte, stießen die beiden ihn zu Boden und schlugen ihn. Sie nahmen ihm das Geld weg und nötigten ihn, indem sie äußerten, dass sie ihn erneut schlagen würden, wenn er die Polizei informiere. Der Jugendliche und das Kind entfernten sich, konnten jedoch kurze Zeit später durch die Polizei gestellt werden. Der 31-Jährige erlitt leichte Verletzungen und wurde in einem Krankenhaus versorgt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (sf)

 

48-Jähriger mit Diebesgut gestellt

Ort:        Leipzig (Neustadt-Neuschönefeld), Eisenbahnstraße
Zeit:       04.03.2020, gegen 22:30 Uhr

Am Mittwochabend kontrollierten Polizeibeamte in der Eisenbahnstraße einen 48-Jährigen (m, iranisch). Er hatte ein Fahrrad bei sich, das nach einem Diebstahl zur Fahndung ausgeschrieben war. Es war am 31.01.2020 in Schkeuditz entwendet worden. Als die Beamten den Mann durchsuchten, fanden sie zwei Cliptütchen mit kristalliner Substanz, zwei mit  braunem Pulver und drei mit einer grün-braunen festen pflanzlichen Substanz. Schnelltests ergaben, dass es sich dabei höchstwahrscheinlich um Betäubungsmittel handelte (Amphetamine, Opiate, Cannabis). Außerdem hatte der Kontrollierte noch 15 Mobiltelefone einstecken, von denen zwei zur Fahndung standen. Die anderen stammen wahrscheinlich ebenfalls aus Diebstahlshandlungen. Nun muss sich der Festgestellte wegen Diebstahls, Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz und eines Verstoßes gegen die Waffenverbotszone verantworten, da er ein Cuttermesser griffbereit mit sich führte. (ab)

 

Gewinn nur gegen Gutscheincodes

Ort:        Leipzig (Lößnig), Gersterstraße
Zeit:       04.03.2020, gegen 12:30 Uhr

Am Mittwochmittag rief eine Unbekannte bei einem Rentner in Lößnig an. Er hätte bei einem Gewinnspiel 143.000 Euro gewonnen, suggerierte ihm die Anruferin mit dialekt- und akzentfreier Stimme. Um den Gewinn zu erhalten, müsste er aber 200 Euro in Gutscheinen übermitteln. Darauf begab er sich zum nächsten Einkaufsmarkt, um Gutscheine zu erwerben. An der Kasse kam er mit der Verkäuferin ins Gespräch und erzählte ihr von der Anruferin. Hellhörig riet ihm die Verkäuferin davon ab, die Gutscheincodes zu übermitteln und stattdessen lieber die Polizei zu informieren. Das tat der 79-Jährige dann auch. Die Polizei hat Ermittlungen wegen versuchten Betrugs aufgenommen. (ab)

 

Diebstahl eines Pkw I

Ort:      Leipzig (Reudnitz-Thonberg), Möbiusstraße
Zeit:     29.02.2020, gegen 20:00 Uhr bis 04.03.2020, gegen 19:00 Uhr

Unbekannte entwendeten in der Möbiusstraße einen gesichert abgestellten roten Pkw Ford Kuga ST-Line mit dem amtlichen Kennzeichen L - IK 118. Das Fahrzeug hat einen Zeitwert von ca. 35.000 Euro. Die Polizei ermittelt wegen einem besonders schweren Fall des Diebstahls. (pj)

 

Diebstahl eines Pkw II – Zwei Tatverdächtige gestellt

Ort:      Borsdorf (Cunnersdorf), Am Teich
Zeit:     04.03.2020, gegen 17:30 bis 05.03.2020, gegen 04:45 Uhr

Unbekannte drangen in ein Mehrfamilienhaus ein und zogen einen Schlüsselbund, welcher außen an einer Wohnungstür steckte, ab. An diesem Schlüsselbund befand sich unter anderem der Autoschlüssel eines grünen Skoda Rapid mit dem amtlichen Kennzeichen MTL - OF 17. Das Fahrzeug mit einem Zeitwert von etwa 8.000 Euro wurde daraufhin komplett entwendet.

Polizeibeamten der Polizeiinspektion Halle gelang es, einen 29-jährigen und ein 17-jährigen Tatverdächtigen (beide deutsch) bei einem Kellereinbruch, auf frischer Tat, zu stellen. Im Verlauf der polizeilichen Maßnahmen fanden die Beamten bei einem der beiden Täter den
o. g. Schlüsselbund. Der dazugehörige Pkw konnte kurz darauf in unmittelbarer Tatortnähe festgestellt werden. Es handelte sich dabei um den in Cunnersdorf entwendeten Skoda Rapid. Die beiden Tatverdächtigen wurden vorläufig festgenommen. Ermittlungen wurden eingeleitet. (pj)

 

Betrunkener Pkw-Fahrer im Leipziger Süden

Ort:      Leipzig, Südvorstadt und Marienbrunn
Zeit:     04.03.2020, gegen 22:40 Uhr, 05.03.2020, gegen 00:30 Uhr

Durch fehlende Beleuchtung wurden Polizisten am Mittwochabend auf einen grauen Toyota aufmerksam. Die Beamten kontrollierten den Pkw und stellten fest, dass der Fahrer (35, deutsch) keinen Führerschein und keine Zulassungsbescheinigung dabei hatte. Sie führten einen Atemalkoholtest durch, der einen Wert von 2,74 Promille ergab. Ausfallerscheinungen waren bei dem 35-Jährigen nicht zu erkennen. Das Fahrzeug wurde verkehrssicher abgestellt und der Fahrer wurde darauf hingewiesen, dass er keine Kraftfahrzeuge mehr führen darf. Dieser Aufforderung kam er jedoch nicht nach. In der Nacht zum Donnerstag fuhr er gegen 00:30 Uhr erneut mit seinem Toyota und wurde erneut von Polizisten angehalten. Zur Unterbindung einer weiteren Fahrt stellten die Polizisten den Fahrzeugschlüssel sicher. Gegen den Mann wird nun wegen Verdachts der Trunkenheit im Verkehr in zwei Fällen ermittelt. (sf)

 

Verkehrsunfall – Mopedfahrerin fährt in Gegenverkehr

Ort:     Cavertitz (Lampertswalde), Sörnewitzer Straße
Zeit:     04.03.2020, gegen 17:30 Uhr

Am Mittwochabend fühlte sich eine 36-jährige Mopedfahrerin durch das aggressive Fahrverhalten und das dichte Auffahren eines Pkw-Fahrers so stark bedrängt, dass Sie sich während der Fahrt mehrfach nach hinten umschaute. Durch das Umschauen fuhr die Mopedfahrerin in den Gegenverkehr, wo Sie mit einem Pkw zusammenstieß. An dem Moped sowie am Pkw entstand leichter Sachschaden. Gegen den drängelnden Pkw-Fahrer (37, deutsch) wird wegen Nötigung im Straßenverkehr ermittelt. (mh)


Marginalspalte

Stabsstelle Kommunikation

  • Frau Mandy Heimann
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Pressestelle
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Funktion:
    Polizeisprecherin
  • Telefon:
    +49 341 966-42627
  • Telefax:
    +49 341 966-43185
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

PD Leipzig

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Postanschrift:
    Polizeidirektion Leipzig
    PF 10 06 61
    04006 Leipzig
  • Telefon:
    +49 341 966-0
  • Telefax:
    +49 341 966-43005