1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Auf Autobahn von Fahrbahn abgekommen | Zigarettenautomat beschädigt

Medieninformation: 212/2022
Verantwortlich: Therese Leverenz (tl), Chris Graupner (cg)
Stand: 12.05.2022, 14:14 Uhr

Auf Autobahn von Fahrbahn abgekommen

Ort: Bundesautobahn A14, Schkeuditzer Kreuz
Zeit: 11.05.2022, gegen 15:30 Uhr

Gestern Nachmittag fuhr ein 39-Jähriger (deutsch) mit einem Audi A3 auf der Autobahn 14 aus Richtung Dresden in Richtung Magdeburg. Circa 100 Meter vor dem Schkeuditzer Kreuz kam er aus unbekannter Ursache nach rechts von der Straße ab, kam in einem Gebüsch zum Stehen und entfernte sich zu Fuß in Richtung der Autobahn 9. Durch Einsatzkräfte der Bundespolizei konnte der Fahrer kurz darauf gestellt werden. Im Rahmen der ersten Prüfungen wurde bekannt, dass der Fahrer mit dem Audi zuvor in einem Parkhaus am Leipziger Hauptbahnhof, Ostseite, war und die dortige Schranke beschädigt haben soll, als er diese von Hand geöffnet habe, um so das Parkhaus verlassen zu können. Es entstand Schaden an der Schranke. Im Fahrzeug befanden sich zwei Softairwaffen. Weitere Gegenstände im Fahrzeug machten präventiv den Einsatz eines ABC-Trupps der Feuerwehr Delitzsch notwendig, die aber schnell Entwarnung geben konnten. Eine Gefahr für die Bevölkerung bestand zu keinem Zeitpunkt. Der Fahrer wurde zum Zweck weiterer polizeilicher Maßnahmen zur Polizeidirektion Leipzig verbracht. Dort konnte auch die Identität des aus Sachsen-Anhalt stammenden Mannes zweifelsfrei geklärt werden. Der Führerschein des Mannes wurde durch die Polizei sichergestellt. Der 39-Jährige wurde aufgrund seines Zustandes am Abend in ein Fachkrankenhaus eingeliefert. Die Höhe des entstandenen Sachschadens steht noch nicht fest. Die Ermittlungen zum Tatgeschehen dauern an. Die Autobahn musste zum Zweck der Unfallaufnahme und Bergung des Audis in Fahrtrichtung Magdeburg auf mehreren Fahrspuren für mehrere Stunden gesperrt werden.

Die Polizei geht Hinweisen nach, dass der 39-Jährige vor seinem Unfall bei seiner Fahrt insbesondere auf der Autobahn 14 mutmaßlich von der Abfahrt Leipzig-Mitte kommend in Richtung Schkeuditzer Kreuz fahrend mit seinem grünen Audi A3 andere Fahrzeugführer durch seine Fahrweise gefährdet haben soll, so dass der Anfangsverdacht einer Gefährdung des Straßenverkehrs besteht. Zur weiteren Aufklärung des Sachverhalts sucht die Polizei Zeugen, die Angaben hierzu machen können. Ebenso werden Zeugen gesucht, die Hinweise auf die Fahrweise des Audis aus dem Stadtgebiet auf dem Weg zur Autobahn machen können.

Zeuginnen und Zeugen, die Hinweise geben können, werden gebeten, sich beim Autobahnrevier, Schongauerstrasse 13, 04328 Leipzig, Tel. (0341) 255-2910 zu melden. (cg)
 

Zigarettenautomat beschädigt

Ort: Regis-Breitingen, Bornaer Straße
Zeit: 11.05.2022, 13:20 Uhr (polizeibekannt)

Unbekannte beschädigten gestern Nachmittag mittels eines pyrotechnischen Gegenstands einen Zigarettenautomaten. Ob etwas entwendet wurde, ist noch unklar. Der entstandene Sachschaden kann noch nicht abschließend beziffert werden. Die Polizei in Borna hat die Ermittlungen wegen des Herbeiführens einer Sprengstoffexplosion aufgenommen. (tl)


Marginalspalte

Leiter

PP Demmler

Polizeipräsident
René Demmler

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die

  • Stadt Leipzig

und die Landkreise

  • Nordsachsen und
  • Leipziger Land.

Stabsstelle Kommunikation

Polizeisprecher Olaf Hoppe

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Stabsstelle Kommunikation
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Telefon:
    +49 341 966-44400
  • Telefax:
    +49 341 966-43185
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

Ansprechpartner

Therese Leverenz (tl)

Dorothea Benndorf (db)

Sandra Freitag (sf)

Chris Graupner (cg)

Mariele Koeckeritz (mk)