1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Internationale Zusammenarbeit

Schon die Lage „im Herzen Europas“ begünstigt eine Kooperation mit Institutionen ausländischer Polizeien sowie europäischen Hochschulbildungseinrichtungen. Bereits seit 1996 tauscht sich die Hochschule der Sächsischen Polizei (FH) mit verschiedenen, vor allem angrenzenden Staaten aus. Zur Zusammenarbeit gehören neben wechselseitigen Besuchen auch Sprachaus- und -fortbildungen sowie Vortragstätigkeiten der fachwissenschaftlichen Lehrkräfte. Die Zusammenarbeit zu Forschungszwecken wird regelmäßig in den „Rothenburger Beiträgen“, der wissenschaftlichen Schriftenreihe der Hochschule der Sächsischen Polizei (FH), veröffentlicht.

Zukünftig ist angestrebt, die Zusammenarbeit wesentlich zu vertiefen. Dabei sollen vor allem gemeinsame wissenschaftliche Lehr- und Studieninhalte, Gastvorlesungen und gemeinsame studentische Veranstaltungen organisiert werden.

Eine besonders intensive Zusammenarbeit betreibt die Hochschule der Sächsischen Polizei (FH) mit den Partnerhochschulen in Apeldoorn (Niederlande), Portsmouth (Großbritannien), Szczytno (Polen), Prag (Tschechien) und Budapest (Ungarn). Insbesondere der kulturell-sprachliche Austausch von Studierenden, die Informationsvernetzung zu Forschungs- und Lehrzwecken sowie die Teilnahme an Seminaren und sonstigen Veranstaltungen, Konferenzen und Tagungen stehen dabei im Vordergrund.

Partner der Hochschule der Sächsischen Polizei (FH) sind:


Polen

in der Republik Polen die

 


Tschechische Republik

in der Tschechischen Republik die
  • Polizeiakademie in Prag (seit 1996)
    [Erasmus+ Kooperationspartner seit 2017],

Russland

in der Russischen Föderation die
  • Belgoroder Juristischen Hochschule des Ministeriums des Innern Russlands (seit 2001 bis 2013),

Ungarn

in der Ungarischen Republik die

 


An der Polizeiakademie Prag kann darüber hinaus seit 2002 ein postgraduales Studium absolviert werden. Dabei handelt es sich um ein vierteljährliches Gaststudium an der tschechischen Hochschule.

Neben den bereits genannten arbeitet die Hochschule der Sächsischen Polizei (FH) mit den folgenden Institutionen zusammen:
 

Slowakische Republik

in der Slowakischen Republik mit
  • der Polizeiakademie in Bratislava, zum Informations- und Erfahrungsaustausch auf dem Gebiet der Aus- und Fortbildung
    [Erasmus+ Kooperationspartner seit 2017],

Flagge Estland

in der Republik Estland mit

Flagge Lettland

in der Republik Lettland mit

Litauen

in der Republik Litauen mit

England

im Vereinigten Königreich Großbritannien mit

Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Hochschule der Sächsischen Polizei (FH)
    Friedensstr. 120
    02929 Rothenburg/O.L.
  • Telefon:
    +49 35891 46-0
  • Telefax:
    +49 35891 46-2111
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand
  • De-Mail für verschlüsselte Anfragen und Hinweise
    fachhochschule@polizei-sachsen.de-mail.de
  • Hinweise zum De-Mail-Versand