1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Fahndungsdetails

Durch den Notarzt wurde der Tod festgestellt. Da sofort von einem Tötungsdelikt ausgegangen werden musste, wurde die Mordkommission angefordert. Durch diese wurde die weitere Bearbeitung übernommen. Auf Grund der Spurenlage kann davon ausgegangen werden, das der Fundort auch der Tatort ist.

Die Ermittlungen der Mordkommission ergaben, das gegen 01:25 Uhr gegen die Jalousie des Fensters eines Einfamilienhauses durch unbekannte Täter ein Zierkürbis geworfen wurde. Als der Besitzer das Haus verließ, um nach dem Schaden zu sehen, bemerkte er um 01:27 Uhr das spätere Opfer. Frau Marotz schob zu diesem Zeitpunkt ihren Handkarren in Richtung des späteren Tatortes.

In der Folge wurde ermittelt, dass im Stadtgebiet von Nünchritz und in der Gemeinde Grödel in dieser Nacht mehrere Sachbeschädigungen, z. B. an Pkw und Fensterscheiben, begangen wurden. Es besteht die Möglichkeit, dass ein Zusammenhang zu dem Tötungsdelikt besteht. Auf Grund des Verletzungsbildes des Opfers kann davon ausgegangen werden, dass der oder die Täter unter Einwirkung von Alkohol oder Drogen standen.

Durch das Landeskriminalamt Sachsen wurde eine

  • Belohnung in Höhe von 5000,- Euro

für Hinweise, die zur Aufklärung der Straftat führen, ausgesetzt.