1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Hochschulsport

Landeskonferenz Hochschulsport

Neben Ihrer Verankerung im Polizeisport ist die Hochschule der Sächsischen Polizei (FH) bereits seit dem Jahr 1992 Mitglied im Dachverband des Sächsischen Hochschulsports, einem Verein, der unter dem Namen „Landeskonferenz Hochschulsport“ bekannt ist.

Die Landeskonferenz ist ein sächsisches Gremium, welches sich aus Mitgliedern von Universitäten, Hochschulen, Staatlichen Studienakademien und Fachhochschulen zusammenfügt. Es setzt sich dafür ein, dass Sport für die Studierenden an den sächsischen Bildungseinrichtungen stattfindet und erhalten bleibt. Dabei ist es unerheblich, ob die jeweilige Bildungseinrichtung in den Studieninhalten Sportanteile bietet oder nicht.

Es geht primär um organisierte Kursangebote im studentischen Freizeitsport.

In den drei Jahrzehnten ihrer Mitgliedschaft verzeichnete unsere Hochschule auch einige Erfolge bei der Teilnahme an verschiedensten Sächsischen Hochschulmeisterschaften (SHM).

Derzeit gestützte Wettkampfsportarten des Hochschulsportes sind in Sachsen beispielsweise Volleyball, Badminton, Basketball, Rennrad, Fußball, Schach, Leichtathletik, Schwimmen und Tennis. Die Mitgliedschaft in der Landeskonferenz Hochschulsport bietet unseren Studierenden eine gute Möglichkeit, auch über den Rand des eigenen, schon etwas speziellen Studiums hinaus den Kontakt zu Studierenden anderer Bildungseinrichtungen zu knüpfen.

 Nicht zuletzt sind die bekannten Sächsischen Hochschulsportfeste als Events unter den Studierenden beliebt. Diese Sportfeste sind zudem eine perfekte Präsentationsmöglichkeit der jeweils ausrichtenden Bildungseinrichtung.

Allgemeiner Deutscher Hochschulsportverband

Die Mitgliedschaft unserer Hochschule im Allgemeinen Deutschen Hochschulsportverband (adh) besteht erst seit zwei Jahren und beschert uns neben sportlichen Fortbildungsmöglichkeiten auch die Teilnahme an den Deutschen Studentenmeisterschaften.

Koordinationsgruppe Hochschulsport

Die Organisation eines geregelten Sportangebotes außerhalb der curricularen Sportausbildung für unsere Studierende befindet sich derzeit noch im Aufbau.

Dies begründet sich durch umfangreiche aktuelle Baumaßnahmen an den Sportstätten am Campus Bautzen und Rothenburg, sowie den zurückliegenden pandemiebedingten Einschränkungen.

Gegenwärtig werden die Sportstätten in Campusnähe angemietet und durch weitere Schulen und Vereine genutzt. Perspektivisch wird diese Situation nach Abschluss der Baumaßnahmen erheblich entschärft, da unsere Hochschule dann alleiniger Nutzer ist.

Um den studentischen Erfordernissen im Freizeitsport schnellstmöglich wieder gerecht zu werden, wurde im November 2021 gemeinsam durch Studierende und Lehrende die „Koordinationsgruppe Hochschulsport“ gebildet. Durch das Engagement der Gruppe besteht Zuversicht, dass zeitnah wieder organisierte Sportangebote möglich sein werden.

Marginalspalte

Prorektor (kommissarisch)
der Hochschule

komm. Prorektor Mirko Göhler

Mirko Göhler