1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Vor Elfjähriger entblößt - Zeugenaufruf u.a. Meldungen

Medieninformation: 257/2019
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 07.05.2019, 12:45 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Polizei ermittelt wegen Hitlergruß


Zeit:     06.05.2019, 10.50 Uhr
Ort:      Dresden-Seevorstadt

Die Dresdner Kriminalpolizei ermittelt aktuell gegen einen 50-jährigen Deutschen wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen.

Der Mann hatte gestern Vormittag auf dem Wiener Platz den Hitlergruß gezeigt und rechte Parolen skandiert. Ein Streifenteam der Dresdner Polizei beobachtete den Vorfall und schritt ein. Die weiteren Ermittlungen werden von der Kriminalpolizei geführt. (ml)

Auffälliges Fotoshooting

Zeit:     06.05.2019, 09.15 Uhr
Ort:      Dresden-Albertstadt

Am Montagvormittag sind Polizeibeamte auf die Königsbrücker Straße gerufen worden.

Dort hatten Zeugen beobachtet, wie sich zwei Männer (29,38) fotografierten und dabei Kleidungsstücke mit Hakenkreuzen getragen haben sollen. Vor Ort trafen die Beamten die zwei Männer an. Bekleidung mit Hakenkreuzen stellten sie nicht fest. Die Aufdrucke, bestehend aus einem Adler und einem Schriftzug gaben dennoch Anlass zu einer strafrechtlichen Prüfung. (lr)

Vor Elfjähriger entblößt - Zeugenaufruf

Zeit:     06.05.2019, 16.00 Uhr
Ort:      Dresden-Gorbitz

Ein Unbekannter hat sich am Montagnachmittag auf einem Spielplatz an der Schlehenstraße vor einem Mädchen (11) entblößt.

Der Mann beobachte die Elfjährige eine Zeit lang. Nach einer Weile zeigte er ihr sein Geschlechtsteil und forderte sie auf, es anzufassen. Das Kind lief davon und vertraute sich seiner Mutter an.

Bei dem Unbekannten handelt es sich um einen etwa 60 bis 70 Jahre alten Mann mit weißen Haaren. Zur Tatzeit trug er blaue Jeans und eine blaue Jacke.

Die Kriminalpolizei sucht Zeugen, die die Tat beobachtet haben oder die Angaben zur Identität des Unbekannten machen können. Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Telefonnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (sg)


Landkreis Meißen

Vandalismusschäden

Zeit:     03.05.2019, 16.00 Uhr bis 06.05.2019, 08.45 Uhr
Ort:      Thiendorf

Unbekannte haben am Wochenende Schäden an einem leerstehendem Gebäude an der Straße Am Fiebig verursacht.

Die Täter gelangten durch Aufdrücken eines Riegels in das Gebäude und hinterließen Schäden am Fußboden sowie an Fenstern. Des Weiteren begaben sie sich auf das Dach und brachen dort Abdeckungen von Lüftungsrohren und Dachentlüftungen ab. Der Schaden beläuft sich auf rund 800 Euro. (lr) 


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Parkplatzunfall – Zeugen gesucht

Zeit:     07.05.2019, 08.15 Uhr
Ort:      Freital

Der 63-jährige Fahrer eines VW Polo stellte diesen am Dienstagmorgen auf dem Parkplatz eines Supermarktes an der Wilsdruffer Straße ab. Fünf Minuten später bemerkte er Schäden am Polo, die mutmaßlich von einem anderen Auto verursacht wurden. Ein Verursacher gab sich nicht zu erkennen. Der Schaden beläuft sich auf rund 1.500 Euro.

Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zum Unfall insbesondere zum Verursacher machen können. Hinweise nehmen die Polizeidirektion Dresden unter (0351) 483 22 33 sowie das Polizeirevier Dippoldiswalde entgegen. (lr)

 

 


Marginalspalte

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Ilka Rosenkranz (ir)
Stefan Grohme (sg)
Lukas Reumund (lr)
Martin Gebhardt (mg)

 

Pressestelle

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Pressestelle
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2281