1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Polizeieinsatz zum Jahreswechsel 2019 / 2020 u.a. Meldungen

Medieninformation: 1/2020
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 01.01.2020, 10:00 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Polizeieinsatz zum Jahreswechsel 2019 / 2020

Zeit: 31.12.2019 – 01.01.2020
Ort: Landeshauptstadt Dresden

Die Polizeidirektion Dresden führte zur Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung zum Jahreswechsel einen Polizeieinsatz in der Landeshauptstadt Dresden, sowie den Landkreisen Meißen und Sächsische Schweiz durch. Die Einsatzzeit war geprägt von anlasstypischen Sachverhalten, größere Störungen oder herausragende Straftaten wurden nicht bekannt. Es kann eingeschätzt werden, dass die Bewohner und deren Gäste den Jahreswechsel 2019 / 2020 friedlich gefeiert haben.

Es kam zu einzelnen einfachen Körperverletzungsdelikten, sowie zu einer Vielzahl von kleineren Bränden an Abfallbehältern, Papierkörben, Bäumen, Buschwerk und Hecken, welche vermutlich durch den unsachgemäßen Gebrauch von Feuerwerkskörpern entstanden sind.

Weiterhin wurden die Einsatzkräfte zu zwei aufgesprengte Zigarettenautomaten und fünf Bränden unterschiedlichen Ausmaßes gerufen.

Diebstahl von Pyrotechnik

Zeit: 30.12.2019, 09.30 Uhr festgestellt
Ort: Dresden-Pennrich

Unbekannte brachen auf der Gompitzer Straße an einem Stahlcontainer das Vorhängeschloss auf. Danach entwendeten sie die für den Verkauf in einem Supermarkt eingelagerten Feuerwerkskörper im Wert von rund 1.500 Euro.

Diebstahl aus Kleintransporter

Zeit: 30.12.2019, 13.40 Uhr – 13.45 Uhr
Ort: Dresden-Seevorstadt

In einen verschlossen abgestellten Mercedes Transporter drang ein Unbekannter ein und stahl die im Fahrzeug zurückgelassene Geldtasche mit etwa 743 Euro.

Einbruch in Einfamilienhaus

Zeit: 25.12.2019 bis 30.12.2019
Ort: Dresden-Altfranken

Unbekannte schlugen die Fensterscheibe eines Einfamilienhauses am Lucknerpark ein und gelangten so in das Haus. Hier schlossen sie alle Fensterrollos und durchsuchten das Gebäude. Angaben zur Höhe des entstandenen Schadens liegen derzeit nicht vor.

Bargeld geraubt

Zeit: 30.12.2019, 14.00 Uhr
Ort: Dresden-Pieschen

Auf der Harkortstraße bedrohten zwei Unbekannte den 30-jährigen Geschädigten mit einem Messer. Sie forderten die Herausgabe des Mobiltelefons und von Bargeld. Aus Angst vor weiteren Repressalien übergab der Bedrohte 380 Euro Bargeld.

Die erst später informierten Polizeibeamten nahmen die Ermittlungen zum Raub auf.

Einbruch in Supermarkt

Zeit: 31.12.2019, 04.00 Uhr – 05.00 Uhr
Ort: Dresden-Neustadt

Unbekannte drangen gewaltsam in einen Supermarkt auf der Kamenzer Straße ein. Sie durchsuchten einzelne Räumlichkeiten und stahlen zwei Registrierkassen mit etwa 220 Euro Bargeld.

Verkehrsunfall mit zwei leichtverletzten Personen

Zeit: 31.12.2019, 03.35 Uhr
Ort: Dresden-Großzschachwitz

Der 24 Jahre alte Fahrer eines Pkw Audi befuhr die Bahnhofstraße in Richtung Pirnaer Landstraße. An der Kreuzung wollte er nach links in die Pirnaer Landstraße einbiegen. Dabei kam er aufgrund unangepasster Geschwindigkeit nach rechts von der Fahrbahn ab und stieß in der Folge gegen eine Hausmauer und einen Ampelmast. Durch den Unfall wurden der Audi-Fahrer und sein 23-jähriger Beifahrer leicht verletzt.

Die eingesetzten Beamten stellten bei der Unfallaufnahme fest, dass der 24 Jährige unter Einfluss von berauschenden Mitteln stand. Es wurde eine Blutentnahme angewiesen und der Führerschein beschlagnahmt.

Zigarettenautomat aufgesprengt

Zeit: 31.12.2019, 15.50 Uhr
Ort: Dresden – Gorbitz

Unbekannte befestigten Pyrotechnik an einem Zigarettenautomaten und zündeten diese, sodass der Automat durch die Detonation stark beschädigt wurde. Der Eigentümer konnte die Höhe des entstandenen Schaden noch nicht angeben.

Pkw Audi gestohlen

Zeit: 28.12.2019, 09.45 Uhr – 31.12.2019, 15.45 Uhr
Ort: Dresden – Klotzsche

Ein weißer Audi A1 mit Bautzner Kennzeichen wurde durch unbekannte Täter auf dem Dörnichtweg gestohlen. Das vier Jahre alte Fahrzeug hat einen Wert von 10.000 Euro.

Vier geparkte Fahrzeuge beschädigt

Zeit: 31.12.2019, 17.00 Uhr
Ort: Dresden – Neustadt

Unbekannte legten unter eine auf der Frühlingsstraße abgelagerte Keramikspüle ein Sprengmittel und entzündeten es. Durch die Wucht der Detonation beschädigten die umherfliegenden Keramikteile ein angrenzendes Gebäude und vier geparkte Pkw. Der entstandene Sachschaden wird auf 10.000 Euro geschätzt.

Explosion von Silvesterböllern vereitelt – Zeugen gesucht

Zeit: 31.12.2019, 17.30 Uhr
Ort: Dresden-Seevorstadt

In einem Supermarkt auf der Prager Straße entzündete ein unbekannter Mann Pyrotechnik und steckte dieses „Römisches Feuer" mit der brennenden Seite in einen ebenfalls mit Silvesterböllern befüllten großen Warenkorb. Ein beherzt handelnder Zeuge zog diesen bereits gezündeten Stab aus dem Warenkorb und verhinderte somit eine Kettenreaktion durch die abgelagerte Pyrotechnik. Die im Markt befindlichen Kunden kamen nicht zu Schaden. Der Unbekannte konnte durch die Einsatzkräfte nicht gefasst werden.

Die Polizei fragt: Wer hat Wahrnehmungen im Zusammenhang mit der Straftat gemacht? Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen.


Landkreis Meißen

Versuchter Betrug

Zeit: 30.12.2019, 12.30 Uhr
Ort: Weinböhla, Georgstraße

Ein unbekannter Mann nahm telefonisch Kontakt mit der 81 Jahre alten Geschädigten auf. Er gab sich als Polizeibeamter aus und forderte von ihr die Überweisung von 5.700,- Euro auf ein Konto in der Türkei. Dieses Geld sei notwendig, um einen in der Türkei erlassenen Haftbefehl abzuwenden. Die Angerufene war skeptisch und informierte die Meißner Polizei.

Brand einer Strohfeime

Zeit: 31.12.2019, 22.38 Uhr
Ort: Priestewitz, Ortsteil Geißlitz

Unbekannte setzten eine Strohfeime mit 900 Strohrollen in Brand, die in der Folge vollständig vernichtet wurde. Der entstandene Schaden wird mit etwa 30.000 Euro angegeben. Die Ermittlungen zur Brandursache wurden aufgenommen.

Einbruch in Vereinshaus

Zeit: 30.12.2019, 14.00 Uhr – 31.12.2019, 08.55 Uhr
Ort: Großenhain, Parkstraße

Unbekannte hebelten am Haus eines Großenhainer Fußballvereins ein Fenster auf und stahlen aus den Räumlichkeiten alkoholische Getränke im Wert von 30 Euro. Zum Sachschaden liegen derzeit keine Hinweise vor.

Einbruch in Vereinsheim

Zeit: 30.12.2019, 13.00 Uhr – 31.12.2019, 10.15 Uhr
Ort: Großenhain, Ortsteil Zabeltitz

Unbekannte schraubten am Vereinsheim ein Fenstergitter ab, drückten die Rollladen hoch und hebelten danach das Fenster auf. Aus den Räumlichkeiten des Sportvereins wurde offensichtlich nichts entwendet, jedoch insgesamt ein Sachschaden von 1.000 Euro verursacht.


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Brand einer Scheune


Zeit: 01.01.2020, 00.40 Uhr
Ort: Wilsdruff, Ortsteil Oberhermsdorf

Eine als Stallung und Unterstellmöglichkeit für Pferdefuhrwerke genutzte Scheune geriet vermutlich durch eine Silvesterrakete in Brand. Durch das Feuer entstand ein Sachschaden von etwa 5.000 Euro, Personen und Tiere wurden nicht verletzt.

Brand in einem Mehrfamilienhaus

Zeit: 01.01.2020, 00.20 Uhr
Ort: Dippoldiswalde, Bahnhofstraße

Aus bisher unbekannter Ursache gerieten zwei unter einem Balkon des Mehrfamilienhauses abgestellte Motorräder in Brand. Das Feuer breitete sich in der Folge über den Balkon aus. Die drei Mieter der Erdgeschoßwohnung wurden durch die Einsatzkräfte evakuiert. Es kam niemand zu Schaden. Am Haus entstand ein Sachschaden von etwa 200.000 Euro. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Zigarettenautomat gesprengt

Zeit: 01.01.2020, 03.25 Uhr
Ort: Pirna, Hauptstraße

Unbekannte sprengten mittels Pyrotechnik einen Zigarettenautomaten. Nach den bisherigen Ermittlungen entstand nur Sachschaden in unbekannter Höhe, Bargeld oder Zigaretten wurden nicht gestohlen.


 


Marginalspalte

Stabsstelle Kommunikation

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Stabsstelle Kommunikation
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2281

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Stefan Grohme (sg)
Lukas Reumund (lr)
Philipp Albrecht (pa)

 

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233