1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

17-Jähriger beraubt u.a. Meldungen

Medieninformation: 32/2020
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 16.01.2020, 10:00 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

17-Jähriger beraubt


Zeit:     15.01.2020, 19.30 Uhr
Ort:      Dresden-Pieschen

Zwei Unbekannte haben am Mittwochabend einen Jugendlichen (17) auf der Wurzener Straße beraubt.

Die Täter hielten den 17-Jährigen fest und schlugen ihn. Dabei forderten sie Geld. Sie entwendeten das Handy sowie rund 50 Euro und flohen in unbekannte Richtung. Der Jugendliche wurde leicht verletzt. (lr)

BMW entwendet

Zeit:     03.01.2020, 10.00 Uhr bis 15.01.2020 09.00 Uhr
Ort:      Dresden-Plauen

In den vergangenen Tagen entwendeten Unbekannte einen schwarzen 3er BMW Baujahr 2009. Das Auto stand auf der Klingenberger Straße. Der Wert des Fahrzeuges wurde mit rund 8.300 Euro angegeben. (sg)

Versuchter Betrug - Gewinnversprechen

Zeit:     14.01.2020 15.50 Uhr
Ort:      Dresden-Striesen

Unbekannte haben am Dienstagnachmittag versucht eine Frau (34) zu betrügen.

Sie riefen die 34-Jährige an und stellten ihr einen Gewinn in Höhe von 38.000 Euro in Aussicht. Zur Auszahlung wäre eine Gebühr von 1.000 Euro fällig. Diese solle mittels Google-Play-Karten beglichen werden.

Die Frau erkannte die Betrugsabsicht und beendete das Gespräch. Ein Schaden trat somit nicht ein. (sg)


Landkreis Meißen

Versuchter Betrug zum Nachteil älterer Menschen

Zeit:     15.01.2020, 09.00 Uhr
Ort:      Riesa

Unbekannte versuchten am Mittwoch einen 87-Jährigen zu betrügen.

Der Mann erhielt eine E-Mail einer vermeintlichen Cousine, die auf Grund einer Notlage 1.860 Euro benötige. Das Geld sollte in die Ukraine überwiesen werden.

Der Senior rief daraufhin den Mann seiner Cousine an und erkannte so den Betrugsversuch. Ein Schaden ist nicht eingetreten. (sg)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Autofahrer angegriffen

Zeit:     15.01.2020, 16.10 Uhr
Ort:      Freital, OT Döhlen

Am Mittwochnachmittag hat ein Mann (36) auf einem Firmengelände an der Hüttenstraße einen Suzukifahrer (34) angegriffen.

Als der 34-Jährige vom Gelände fahren wollte, öffnete der 36-Jährige die hintere Tür und setzte sich hinter den Fahrer auf die Rückbank. Anschließend stieg er wieder aus, öffnete die Fahrertür und versuchte den Fahrer aus dem Wagen zu ziehen. Als dies nicht gelang, trat er nach dem 34-Jährigen, verletzte ihn leicht und flüchtete. Alarmierte Polizeibeamte konnten den Deutschen wenig später in der Nähe des Tatortes festnehmen. Er muss sich wegen räuberischen Angriffs auf einen Kraftfahrer verantworten. (sg)

 


Marginalspalte

Stabsstelle Kommunikation

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Stabsstelle Kommunikation
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2281

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Stefan Grohme (sg)
Lukas Reumund (lr)
Philipp Albrecht (pa)

 

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233