1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Betrug – falscher Polizeibeamter u.a. Meldungen

Medieninformation: 130/2020
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 03.03.2020, 13:00 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Betrug – falscher Polizeibeamter


Zeit:     27.02.2020, 19.20 Uhr bis 22.00 Uhr
Ort:      Dresden-Striesen

Bereits am vergangenen Donnerstag ist eine 83-jährige Dresdnerin von einem Unbekannten betrogen worden.

Der Täter rief die Frau an und gab sich als Polizist aus. Er berichtete von einem geplanten Überfall und wies die Frau an, sie solle die Wertsachen sichern und der Polizei übergeben. Sie deponierte an einem vom Täter genannten Ort einen Beutel, in dem sich unter anderem ein niedriger dreistelliger Betrag sowie Schmuckstücke befanden. Als sich der Polizist mehrere Tage nicht mehr meldete, wurde sie stutzig und zeigte den Sachverhalt an. Der Vermögensschaden beträgt rund 3.300 Euro. (lr)

Räuberischer Diebstahl

Zeit:     02.03.2020, 21.30 Uhr
Ort:      Dresden-Prohlis

Am Montagabend stahlen zwei Unbekannte auf der Prohliser Allee das Handy eines 32-Jährigen sowie Bargeld von einem 23-Jährigen.

Der 32-jährige Deutsche saß auf einer Bank an der Prohliser Allee und hatte sein Telefon neben sich liegen. Sein syrischer Begleiter (23) hatte ein Streitgespräch mit zwei Männern, in dessen Folge sie ihm 60 Euro stahlen. Einer der Täter entwendete auch das Handy im Wert von rund 200 Euro. Als der 32-Jährige ihnen hinterherlief, schlugen die Unbekannten auf den Mann ein und verletzten ihn leicht.

Die Polizei ermittelt wegen räuberischen Diebstahls. (lr)

Diebstahl aus Wohnung

Zeit:     02.03.2020, 14.00 Uhr polizeibekannt
Ort:      Dresden-Striesen

In den vergangenen Tagen haben Unbekannte eine Frau (81) in ihrer Wohnung bestohlen.

Eine unbekannte Frau klingelte an der Wohnungstür der Seniorin und fragte nach einen Zettel, um für die Nachbarin eine Nachricht zu hinterlassen. Auf diesem Weg gelangte sie in die Wohnung. Einige Tage später bemerkte die 81-Jährige das Fehlen von Schmuck, Uhren und Bargeld im Gesamtwert von mehreren tausend Euro.

Die Polizei ermittelt nun die Umstände des Diebstahls. (lr)

Einbruch in Geschäftsräume

Zeit:     28.02.2020, 16.50 Uhr bis 02.03.2020, 07.30 Uhr
Ort:      Dresden-Pieschen

Am vergangenen Wochenende sind Unbekannte in Geschäftsräume an der Mohnstraße eingebrochen. Die Täter hebelten die Eingangstür und mehrere Bürotüren auf. Anschließend durchsuchten sie die Räume. Angaben zum Diebesgut liegen bislang nicht vor. Der Sachschaden wurde auf rund 1.000 Euro beziffert. (sg)

Renault Megan gestohlen

Zeit:     02.03.2020, 09.30 Uhr bis 10.30 Uhr
Ort:      Dresden-Johannstadt

Unbekannte haben gestern Vormittag einen blauen Renault Megane von der Fetscherstraße gestohlen. Der Wert des 2018 zugelassenen Wagens wurde auf rund 15.000 Euro beziffert. (sg)

Unter Alkoholeinwirkung auf VW Golf aufgefahren

Zeit:     02.03.2020, 15.25 Uhr
Ort:      Dresden-Gorbitz

Am Montagnachmittag ist es auf der Autobahnabfahrt Dresden-Gorbitz zu einem Verkehrsunfall gekommen, bei dem ein Beteiligter (46) offenbar unter Alkoholeinfluss stand.

Der 46-Jährige wollte mit einem Skoda Yeti von der Abfahrt der BAB 17 nach links in Richtung Kesselsdorf abbiegen. Beim Einordnen in die linke Linksabbiegerspur fuhr er auf einen wartenden VW Golf (Fahrer 21) auf. Verletzt wurde niemand. Es entstand ein Sachschaden von rund 5.000 Euro.

Im Rahmen der Unfallaufnahme bemerkte Polizeibeamte bei dem 46-jährigen Deutschen Alkoholgeruch. Ein Test bestätigte den Verdacht und ergab einen Wert von rund 2,5 Promille. Die Polizisten veranlassten eine Blutentnahme und stellten den Führerschein des Mannes sicher. Gegen ihn wird nun untern anderem wegen Gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr ermittelt. (sg)

Unfall mit verletztem Motorradfahrer

Zeit:     02.03.2020, 15.05 Uhr
Ort:      Dresden-Löbtau

Am Montagnachmittag stießen auf der Reisewitzer Straße ein Mazda und eine Yamaha zusammen. Der Motorradfahrer (21) wurde dabei verletzt.

Der 21-Jährige fuhr auf der Reisewitzer Straße. Aus der Anton-Weck-Straße kam eine 38-Jährige mit einem Mazda gefahren. Im Kreuzungsbereich kam es zum Zusammenstoß mit dem Motorrad. Der Sachschaden wurde mit rund 10.000 Euro beziffert. (lr)


Landkreis Meißen

Verkehrsschilder gestohlen

Zeit:     02.03.2020 Uhr polizeibekannt
Ort:      Riesa

Unbekannte haben in den vergangenen Wochen sechs Verkehrszeichen von der Hans-Beimler-Straße gestohlen. Die Halteverbotsschilder im Wert von rund 800 Euro waren zur Absicherung einer Baustelle aufgestellt. (lr)

Unter Betäubungsmittel gefahren

Zeit:     02.03.2020, 14.15 Uhr und 21.05 Uhr
Ort:      Riesa/Nünchritz

Riesaer Polizeibeamte stellten am Montag einen 19-Jährigen und eine 41-Jährige, die unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln Auto gefahren waren.

Die 41-Jährige fiel den Beamten am frühen Nachmittag auf der Parkstraße in Riesa auf. Sie war mit einem Hyundai unterwegs und wies im Rahmen einer Verkehrskontrolle den Einfluss von Cannabis auf.

Der 19-Jährige wurde am Abend in Nünchritz kontrolliert. Er war mit einem Pkw auf der Karl-Marx-Straße unterwegs und wies den Einfluss von Amphetaminen auf.

Beide Fahrer mussten zur Blutentnahme und werden sich nun wegen Fahrens unter dem Einfluss berauschender Mittel verantworten. (lr)

Radfahrer verletzt

Zeit:     02.03.2020, 16.15 Uhr
Ort:      Großenhain

Gestern Abend ist ein Radfahrer (54) bei einem Verkehrsunfall auf der Radeburger Straße verletzt worden.

Der 54-Jährige war mit einem Diamant Fahrrad in Richtung Folbern unterwegs. Dabei wurde er von einem Opel Corsa (Fahrer 63) erfasst, der von der Martin-Scheumann-Straße nach rechts auf die Radeburger Straße abbiegen wollte. Der Radfahrer wurde leicht verletzt. Es entstand ein Sachschaden von rund 25 Euro. (sg)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Diesel gestohlen

Zeit:     28.02.2020, 13.30 Uhr bis 02.03.2020, 08.30 Uhr
Ort:      Pirna, OT Sonnenstein

Am vergangenen Wochenende haben Unbekannte auf einer Baustelle an der Krietzschwitzer Straße rund 150 Liter Diesel aus einem Lkw gestohlen. Die Täter begaben sich auf die Baustelle und zapften den Kraftstoff im Wert von rund 200 Euro aus dem Tank des Mercedes Actros. Sachschaden entstand offenbar nicht. (sg)

Marginalspalte

Stabsstelle Kommunikation

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Stabsstelle Kommunikation
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2281

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Stefan Grohme (sg)
Lukas Reumund (lr)
Philipp Albrecht (pa)

 

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233