1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Einbruch scheiterte u.a. Meldungen

Medieninformation: 187/2020
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 30.03.2020, 10:50 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Einbruch scheiterte


Zeit:       29.03.2020, 04.25 Uhr
Ort:        Dresden-Seevorstadt

Unbekannte haben am frühen Sonntagmorgen versucht in eine Wohnung an der St.-Petersburger-Straße einzubrechen.

Die Täter gelangten auf unbekannte Weise in das Haus und hebelten eine Zugangstür zum Dach auf. Vom Dach aus versuchten sie über die Terrasse in eine Dachgeschosswohnung einzubrechen. Durch die Geräusche erwachten die Bewohner, so dass die Täter gestört wurden und flohen. Der Sachschaden ist nicht bekannt. (lr)

Einbruch in Imbiss

Zeit:       28.03.2020, 23.20 Uhr bis 29.03.2020, 09.20 Uhr
Ort:        Dresden-Striesen

In der Nacht zum Sonntag sind Unbekannte in einen Imbiss an der Lauensteiner Straße eingebrochen.

Die Täter hebelten ein Fenster auf und gelangten in die Räume. Sie brachen zwei Spielautomaten auf und stahlen die Geldkassetten mit noch unbekanntem Inhalt. Der Sachschaden beträgt rund 6.000 Euro. (lr)


Landkreis Meißen

Leitpfosten auf Straße geworfen

Zeit:       27.03.2020, 22.45 Uhr
Ort:        Riesa

Am späten Freitagabend hat ein Mann (23) mehrere Leitpfosten auf die Heydaer Straße geworfen.

Der 23-Jährige war zu Fuß von Heyda in Richtung Riesa unterwegs. Dabei entfernte er mehrere Pfosten aus den Verankerungen und warf diese auf die Fahrbahn. Mindestens zwei davon wurden von Autos überfahren und beschädigt. Der Schaden wurde mit ca. 100 Euro beziffert.

Der Tatverdächtige konnte durch alarmierte Polizisten ergriffen werden. Er stand mit rund 1,7 Promille unter Alkoholeinfluss. Der Deutsche muss sich nun unter anderem wegen des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr verantworten. (lr)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Radfahrer identifiziert

Zeit:       28.03.2020, 10.30 Uhr
Ort:        Pirna, Waldweg parallel zur S 177

Der Radfahrer, der am Samstag auf einem Waldweg neben der S 177 tot aufgefunden wurde, ist identifiziert (siehe Medieninformation Nr. 185/20 vom 29. März 2020). Es handelte sich um einen 81-jährigen Mann. Die Polizei ermittelt weiter zu den Umständen des Todes. (lr)

Zwei Tatverdächtige gestellt

Zeit:       29.03.2020, 03.05 Uhr
Ort:        Freital, OT Potschappel

In der Nacht zum Sonntag haben Polizisten zwei Männer (19, 24) am Platz der Jugend gestellt, die zuvor offenbar Baumaterial und Akkus gestohlen hatten.

Die beiden Deutschen wurden beobachtet, wie sie sich unberechtigt auf einem Gelände am Platz der Jugend aufhielten. Alarmierte Polizisten kontrollierten sie und fanden in deren Auto neun Akkus von E-Rollern, sowie mehrere Stahlstangen und Werkzeug. Den ersten Ermittlungen zufolge stammten die Gegenstände unter anderem von einer Baustelle an der Fabrikstraße in Dresden.

Die Beamten stellten die Sachen sicher und ermitteln nun gegen die beiden Tatverdächtigen wegen besonders schweren Falls des Diebstahls sowie Hausfriedensbruch. (lr)
 

Marginalspalte

Stabsstelle Kommunikation

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Stabsstelle Kommunikation
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2281

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Stefan Grohme (sg)
Lukas Reumund (lr)
Philipp Albrecht (pa)

 

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233