1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Wohnungseinbruch, u.a. Meldungen

Medieninformation: 273/2020
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 08.05.2020, 14:07 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Wohnungseinbruch


Zeit:       06.05.2020, 14.00 Uhr bis 07.05.2020, 08.30 Uhr
Ort:        Dresden-Blasewitz

Unbekannte sind in eine Wohnung an der Hüblerstraße eingebrochen.

Die Täter hebelten ein Fenster im ersten Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses auf und durchsuchten Räumlichkeiten. Angaben zum Diebesgut und zur Höhe des Sachschadens liegen bislang nicht vor. (sg)

Einbruch in Firma

Zeit:       08.05.2020, 02.25 Uhr
Ort:        Dresden-Südvorstadt

Unbekannte sind in der vergangenen Nacht in die Kellerräume einer Firma an der Glauchauer Straße eingedrungen.

Die Täter zerschlugen ein Kellerfenster und durchsuchten die Räume. Dabei wurden sie jedoch offensichtlich gestört und flüchteten. Augenscheinlich hatten sie es auf Werkzeuge abgesehen, die sie bereits zum Abtransport bereitgestellt hatten. Ob etwas gestohlen wurde ist bislang unbekannt. Der Sachschaden wurde auf ca. 500 Euro beziffert. (sg)


Landkreis Meißen

Einbruch in ehemalige Praxis

Zeit:       07.05.2020, 01.00 Uhr bis 08.00 Uhr
Ort:        Riesa

Unbekannte sind in eine ehemalige Praxis an der Stralsunder Straße eingebrochen. Die Täter verschafften sich gewaltsam Zutritt und stahlen einen Computermonitor im Wert von rund 20 Euro. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 10 Euro. (sg)

Sitzecke beschmiert

Zeit:       07.05.2020, 18.25 Uhr festgestellt
Ort:        Riesa

Unbekannte haben eine Sitzecke am Alexander-Puschkin-Platz mit Graffiti beschmiert. Die Täter besprühten mit grüner Farbe unter anderem eine Bank, einen Mülleimer und einen Baum. Der Sachschaden wurde auf ca. 100 Euro geschätzt. (sg)

13-jährigen Radfahrer angefahren und geflüchtet - Zeugenaufruf

Zeit:       07.05.2020, 17.15 Uhr bis 17.30 Uhr
Ort:        Riesa

Ein unbekannter Radfahrer hat gestern am frühen Abend einen Radfahrer (13) angefahren und ist anschließend geflüchtet.

Der 13-Jährige war auf dem Gehweg der Pausitzer Straße in Richtung Leipziger Straße unterwegs. Der Unbekannte kam aus der Straße Am Kuffenhaus, stieß mit dem Jungen zusammen und fuhr weiter ohne sich um das Kind zu kümmern. Der 13-Jährige wurde verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Am Fahrrad entstand ein Sachschaden von rund 150 Euro.

Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zu dem unbekannten Radfahrer machen können. Hinweise nehmen die Polizeidirektion Dresden unter der Telefonnummer (0351) 483 22 33 und das Polizeirevier Riesa entgegen. (sg)


Wildunfälle

Zeit:       07.05.2020, 02.45 bis 23.55 Uhr
Ort:        Revierbereich Großenhain

Am Donnerstag sind fünf Autos im Bereich Großenhain mit Wildtieren zusammengestoßen. Ein Hase sowie vier Rehe wurden erfasst.

In den frühen Morgenstunden gegen 02.45 Uhr fuhr ein 48-Jähriger mit einem Mercedes auf der K 8431 von Freitelsdorf in Richtung Thiendorf. Als ein Hase die Fahrbahn querte, wurde dieser vom Wagen erfasst. Es entstand ein Schaden von ca. 500 Euro.

Gegen 05.20 Uhr war ein 58-Jähriger mit einem Peugeot auf der K 8517 von Ponickau in Richtung Liega unterwegs. Er stieß mit einem Reh zusammen. Dabei entstand ein Schaden von rund 3.000 Euro.

Ebenfalls mit einem Reh kollidierte gegen 21.30 Uhr eine 34-Jährige mit einem Opel. Sie war auf der B 98 zwischen Quersa und Abzweig Folbern unterwegs. Am Opel entstand ein Schaden von rund 800 Euro.

Auf der K 8551 zwischen Lenz und Priestewitz stieß eine knappe Stunde später ein 32-Jähriger mit einem Renault gegen ein Reh, das unvermittelt die Straße querte. Dabei entstand ein Schaden von ca. 2.000 Euro.

Gegen Mitternacht fuhr ein 63-Jähriger mit einem Skoda auf der B 101 von Großenhain in Richtung Stroga. Auch er kollidierte mit einem Reh, das unvermittelt die Straße querte. Am Skoda entstand ein Schaden von etwa 500 Euro. (lr)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Betrugsversuch

Zeit:       07.05.2020, 11.45 Uhr
Ort:        Bad Gottleuba-Berggießhübel, OT Bad Gottleuba

Am Donnerstag hat eine Unbekannte versucht eine Frau (70) zu betrügen.

Die ca. 40-jährige Frau mit braunen langen Haaren kam zu der 70-Jährigen auf das Grundstück und forderte vermeintliche Schulden aus einem Lottospiel. Da die Seniorin kein Lotto spielte, ging sie nicht darauf ein und schickte die Unbekannte weg. Es entstand ihr kein Schaden. (lr)

Rollerfahrerin gestürzt

Zeit:       07.05.2020, 10.20 Uhr
Ort:        Heidenau

Am Donnerstagvormittag verletzte sich eine Frau (37) auf der Pirnaer Straße.

Die 37-Jährige war mit einem Moped Piaggio in Richtung Pirna unterwegs. Als sie an der Kreuzung zur Dohnaer Straße abbiegen wollte, bremste sie ihr Gefährt. Dabei geriet das Moped außer Kontrolle und sie stürzte. Die Mopedfahrerin kam verletzt in ein Krankenhaus. Am Roller entstand ein Schaden von ca. 200 Euro. (lr)

Wohnungsdurchsuchung nach Bedrohung

Zeit:       07.05.2020, 19.00 Uhr bis 22.00 Uhr
Ort:        Freital, OT Potschappel

Beamte des Polizeireviers Freital durchsuchten gestern Abend die Wohnung einer Frau (39) in Freital-Potschappel. Dabei wurden sie durch Einsatzkräfte des Landeskriminalamtes unterstützt.

Die 39-Jährige hatte offenbar einem Mann (43) bedroht und ihm unter anderem das Bild einer Pistole per Messengerdienst geschickt. Die Staatsanwaltschaft erwirkte einen Durchsuchungsbeschluss für die Wohnung der Frau. Da nicht auszuschließen war, dass es sich um eine scharfe Schusswaffe handelt, wurden die Revierkräfte von Spezialkräften des Landeskriminalamtes unterstützt.

Bei der Durchsuchung fanden die Beamten schließlich die Pistole. Es handelte sich um eine Spielzeugpistole, die wie eine scharfe Waffe wirkte. Die 39-jährige Deutsche muss sich jetzt wegen Störung des öffentlichen Friedens durch Androhen von Straftaten und Verstoßes gegen das Waffengesetz verantworten. (sg)

Auseinandersetzung

Zeit:       07.05.2020, 12.05 Uhr
Ort:        Sebnitz

Am Donnerstagmittag kam es auf der Schillerstraße zu einem Streit zweier Mädchen.

Eine 12-jährige Irakerin lief vom Busbahnhof kommend die Straße entlang. Vor einer Baustelle wurde sie von einer 14-jährigen Deutschen geschlagen. Deren unbekannter Begleiter trat zudem nach der 12-Jährigen. Den ersten Ermittlungen zufolge hatte die  Irakerin zuvor die Deutsche bespuckt.  

Die Polizei hat die Ermittlungen wegen Körperverletzung und Beleidigung aufgenommen. Auch ein Zusammenhang zu vorangegangenen Straftaten wird geprüft.

Wer kann Angaben zum Geschehen machen? Hinweise bitte an die Polizeidirektion Dresden unter der Nummer (0351) 483 22 33 oder das Polizeirevier Sebnitz. (lr)

Verkehrsunfall beim Überholen

Zeit:       07.05.2020, 07.35 Uhr
Ort:        Sebnitz

Am Donnerstagmorgen ist es auf der Straße von Sebnitz nach Lichtenhain zu einem Verkehrsunfall gekommen.

Der Fahrer (60) eines Ford Focus überholte offenbar trotz Verbotes nach einer Kurve einen VW Multivan (Fahrerin 46). Nachdem ihm ein Audi (Fahrerin 47) im Gegenverkehr noch ausweichen konnte, scherte er vor dem VW wieder ein. Dabei kam es zum Zusammenstoß. Verletzt wurde niemand. An den Autos entstand ein Sachschaden von rund 2.000 Euro. (sg)


Marginalspalte

Stabsstelle Kommunikation

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Stabsstelle Kommunikation
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2281

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Stefan Grohme (sg)
Lukas Reumund (lr)
Philipp Albrecht (pa)

 

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233