1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Raub aus Kiosk u. a. Meldungen

Medieninformation: 414/2021
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 05.07.2021, 13:38 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Raub aus Kiosk

Zeit:       04.07.2021, 09:20 Uhr
Ort:        Dresden-Wilsdruffer Vorstadt

Am Sonntag nahmen Polizisten einen 25-Jährigen fest, der zuvor Waren aus einem Geschäft an der Könneritzstraße geraubt hatte.

Der Mann betrat ohne Mund-Nasen-Bedeckung den Laden und wurde von der Verkäuferin (37) aufgefordert, diese anzulegen. Dem kam er nicht nach. Stattdessen begab er sich hinter den Verkaufstresen und stieß die 37-Jährige dabei zur Seite. Er nahm sich Zigarettenfilter sowie ein Feuerzeug und verließ den Laden ohne zu zahlen. Kurz darauf kam er zurück und forderte Zigarettenpapier, was er ausgehändigt bekam.

Während die alarmierten Beamten die Anzeige aufnahmen, kam der 25-jährige Deutsche ein weiteres Mal zurück. Das Diebesgut hatte er noch einstecken.  Die Polizisten nahmen den Mann fest. Er muss sich nun wegen Raubes verantworten. (lr)

29-jähriger Fußgänger auf der Autobahn

Zeit:       04.07.2021, 20:55 Uhr
Ort:        Dresden-Trachau, Autobahn 4

Polizisten haben in der Nacht zu Montag einen 29-Jährigen festgenommen, der zuvor mehrfach über die Autobahn gelaufen war und dort den Verkehr gefährdet hatte.

Zeugen hatten die Polizei informiert, dass ein Mann zwischen den Abfahrten Neustadt und Wilder Mann in taumelndem Gang auf der Fahrbahn laufe und Autos anzuhalten versuche. Alarmierte Beamte stellten den 29-Jährigen in der Nähe der Autobahn.

Ein Drogenschnelltest bei ihm schlug positiv auf Amphetamine an. Die Polizisten nahmen den Mann fest, wobei er nach ihnen trat. Die Beamten brachten ihn für eine Blutentnahme in ein Krankenhaus und ermitteln nun unter anderem wegen Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte und gefährlichen Eingriffes in den Straßenverkehr gegen den Polen. (uh)

18-Jährigen rassistisch beleidigt - Zeugenaufruf

Zeit:       04.07.2021, 22:00 Uhr
Ort:        Dresden-Leipziger Vorstadt

Zwei Unbekannte haben gestern Abend an der Liststraße einen 18-Jährigen rassistisch beleidigt. Der Mann und die Frau sprachen den jungen türkischen Staatsangehörigen an und beschimpften ihn wegen seiner Herkunft.

Der Staatsschutz der Dresdner Polizei ermittelt wegen Beleidigung.

Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zum Sachverhalt und den beiden Unbekannten machen können. Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Telefonnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (sg)


Landkreis Meißen

Spiegel abgetreten – Tatverdächtiger ermittelt


Zeit:       04.07.2021, 00:10 Uhr bis 00:40 Uhr
Ort:        Radebeul

Polizisten aus Meißen ermitteln gegen 15-Jährigen wegen des Verdachts der Sachbeschädigung.

Zeugen hatten die Beamten in der Nacht zu Sonntag alarmiert, dass Jugendliche in Altkötzschenbroda die Spiegel mehrere Autos abtreten würden. Die Polizisten stellten in der Folge drei VW fest, bei denen jeweils der linke Außenspiegel beschädigt worden war. Im Zuge der ersten Ermittlungen konnte ein 15-jähriger Deutscher bekannt gemacht werden. Gegen ihn sowie weitere noch unbekannte Mittäter wird wegen Sachbeschädigung ermittelt. (lr)

Radfahrerin verletzt

Zeit:       04.07.2021, 09:20 Uhr
Ort:        Meißen

Auf der Zaschendorfer Straße ist am Sonntagvormittag eine Fahrradfahrerin (49) bei einem Unfall schwer verletzt worden.

Die Frau war vom Steinweg in Richtung Kalkberg unterwegs. Ihr kam ein Dacia Sandero entgegen. Dessen Fahrer (85) bog unvermittelt nach links ab. Dabei stieß er mit der 49-Jährigen zusammen, die in ein Krankenhaus gebracht werden musste. Es entstand ein Schaden in Höhe von rund 2.200 Euro. (lr)

Unfallflucht geklärt

Zeit:       03.07.2021, 17:30 Uhr
Ort:        Riesa

Am Samstagnachmittag stieß auf dem Amselweg ein Mercedes B-Klasse gegen einen Opel Astra. Der Fahrer (75) des Mercedes verließ den Unfallort.

Zeugen hatten den Mercedes beobachtet, als er beim Wenden gegen den geparkten Astra stieß und einen Lackschaden verursachte. Nachdem der Mercedes nach dem Zusammenstoß weitergefahren war, informierten sie die Polizei. Die Beamten suchten den Halter des Wagens auf und fanden die B-Klasse mit passenden Schäden. Sie ermitteln nun gegen den 75-jährigen Deutschen wegen des unerlaubten Entfernens vom Unfallort. (lr)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Schuppentür und Auto beschädigt

Zeit:       04.07.2021, 14:00 Uhr bis 15:15 Uhr
Ort:        Lohmen

Am Sonntagnachmittag beschädigten Unbekannte an der Stolpener Straße einen VW Polo sowie die Tür eines Schuppens.

Die Täter rissen an dem geparkten Polo eine Zierleiste und einen Wischergummi ab, zudem verursachten sie Lackschäden. Die Schadenshöhe beläuft sich auf etwa 300 Euro.

Auf dem Grundstück eines Kindergartens, vor dem der Polo stand, versuchten die Täter offensichtlich die Tür eines Schuppens aufzudrücken, was misslang. An der Tür entstanden jedoch Schäden in Höhe von rund 100 Euro.

Zeugen hatten drei Jugendliche beobachtet, wie diese über den Zaun des Kindergartens stiegen. Die Polizei prüft ob die Taten und das Trio zusammenhängen. (lr)

Mopedfahrerin verletzt

Zeit:       04.07.2021, 15:45 Uhr
Ort:        Bad Gottleuba-Berggießhübel, OT Berggießhübel

Am Sonntagnachmittag hat sich eine Mopedfahrerin (40) bei einem Unfall auf der Straße Oberer Ladenberg verletzt.

Die Frau war mit dem Moped unterwegs und stürzte aus bislang unbekanntem Grund. Sie rutschte dabei gegen ein Stahlseil eines Telefonmasten und verletzte sich. Sie musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Am Moped entstand ein Schaden in Höhe von rund 500 Euro. (lr)

Alkoholisierte Fahrer gestoppt

Zeit:       02.07.2021, 23:55 Uhr bis 04.07.2021, 01:20 Uhr
Ort:        Pirna/Königstein (Sächs.Schweiz)

Beamte des Reviers Pirna stoppten am Wochenende drei Fahrer, die unter dem Einfluss von Alkohol unterwegs waren.

In der Nacht zum Samstag fiel den Beamten ein Fahrradfahrer auf der Stadtbrücke auf, der in Schlangenlinie in Richtung Copitz unterwegs war. Sie kontrollierten den 37-jährigen Radfahrer und veranlassten einen Atemalkoholtest. Dieser ergab einen Wert von rund 1,7 Promille. Gegen den Deutschen wurde eine Blutentnahme angeordnet und eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr gefertigt.

In der Nacht zum Sonntag kontrollierten die Beamten den Fahrer (57) eines Nissan X-Trail auf der Dresdner Straße in Königstein. Sie stellten dabei einen Atemalkoholwert von rund 0,6 Promille fest. Kurze Zeit später stoppten Beamte auf der Pratzschwitzer Straße in Pirna eine 30-Jährige mit einem VW Polo. Auch sie wies einen Alkoholwert von etwa 0,6 Promille auf.

Beide mussten die Autos stehen lassen und sie müssen sich nun wegen Fahrens unter Alkoholeinfluss verantworten. (lr)

Marginalspalte

Stabsstelle Kommunikation

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2334

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Stefan Grohme (sg)
Lukas Reumund (lr)
Rocco Reichel (rr)
Uwe Hofmann (uh)

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233