1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Diesel und Batterien gestohlen u. a. Meldungen

Medieninformation: 416/2021
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 06.07.2021, 09:13 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Diesel und Batterien gestohlen

Zeit:     03.07.2021, 18:00 Uhr bis 05.07.2021, 05:40 Uhr
Ort:      Dresden-Hellerau

Unbekannte haben am Wochenende zwei Batterien und Diesel aus einem Lkw am Lausaer Weg entwendet.

Die Täter entfernten eine Abdeckung und bauten die Batterien des MAN aus. Zudem zapften sie rund 250 Liter Dieselkraftstoff aus dem Tank. Der Gesamtschaden wurde mit etwa 740 Euro beziffert. (lr)

Hitlergruß gezeigt

Zeit:     05.07.2021, 15:50 Uhr
Ort:      Dresden-Leipziger Vorstadt

Die Polizei ermittelt gegen einen 37-Jährigen wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen.

Der Mann zeigte an einer Parkbank an der Hechtstraße mehrfach den verbotenen Hitlergruß. Herbeigerufene Polizisten stellten seine Identität fest, sprachen dem Deutschen einen Platzverweis aus und fertigten eine entsprechende Anzeige. (uh)


Landkreis Meißen

Brand in Wohnhaus

Zeit:     05.07.2021, 18:30 Uhr
Ort:      Radebeul

Am Montagabend ist im Keller eines Wohnhauses an der Reichsstraße ein Feuer ausgebrochen.

Brandmelder alarmierten die Bewohner, so dass diese das Gebäude rechtzeitig verließen und unverletzt blieben. Die Feuerwehr löschte den Brand. Nach einer ersten Begehung wird von einem technischen Defekt als Brandursache ausgegangen. Es entstand Sachschaden in unbekannter Höhe. (uh)

Wasserflaschen aus Kita gestohlen

Zeit:     02.07.2021, 17:15 Uhr bis 05.07.2021, 05:45 Uhr
Ort:      Riesa

Unbekannte sind übers Wochenende in eine Kindertagesstätte am Lerchenweg eingebrochen.

Die Täter gelangten durch eine Hintertür ins Gebäude und durchsuchten die Räume. Aus der Küche stahlen sie zwölf Wasserflaschen im Gesamtwert von insgesamt 4 Euro. Ein Sachschaden entstand nicht. (uh)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Radfahrer kollidierten

Zeit:     05.07.2021, 06:30 Uhr
Ort:      Pirna

Am Montagmorgen stießen auf der Dresdner Straße zwei Fahrradfahrer zusammen und verletzten sich leicht.

Ein 42-Jähriger kam mit einem Rennrad aus Richtung Copitz über die Sachsenbrücke gefahren und wollte weiter in Richtung Heidenau. Dabei stieß er an der Einmündung zur Dresdner Straße mit einem 38-jährigen Pedelecfahrer zusammen, der von Heidenau in Richtung Pirna unterwegs war. Beide stürzten und verletzten sich leicht. Sie wurden in ein Krankenhaus gebracht. An den Fahrrädern entstand ein Schaden in Höhe von rund 100 Euro. (lr)

Zeugen nach Parkplatzrempler gesucht

Zeit:     05.07.2021, 09:15 Uhr bis 09:45 Uhr
Ort:      Freital-Zauckerode

Nach einem Verkehrsunfall auf einem Parkplatz an der Oppelstraße sucht die Polizei Zeugen.

Ein unbekanntes Auto stieß am Montagmorgen gegen einen parkenden VW Tiguan und beschädigte diesen. Der Unfallverursacher fuhr nach dem Zusammenstoß davon. Am VW entstand Sachschaden in Höhe von rund 1.000 Euro.

Die Polizei ermittelt wegen der Unfallflucht und sucht Zeugen, die Angaben zum Hergang und zum unbekannten Auto machen können. Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (uh)

Skoda überschlug sich nach Kollision mit Schwein

Zeit:     05.07.2021, 05:30 Uhr
Ort:      Stolpen, OT Langenwolmsdorf

Am Montagmorgen hat sich ein Skoda Fabia (Fahrer 54) auf der S 161 überschlagen.

Der 54-Jährige war von Langenwolmsdorf in Richtung Heeselicht unterwegs, als unvermittelt ein Wildschwein die Fahrbahn kreuzte und vom Skoda erfasst wurde. Aufgrund der Kollision geriet der Wagen außer Kontrolle und überschlug sich. Der Fahrer konnte das Auto unverletzt verlassen. Das Tier wurde tödlich verletzt. Es entstand ein Schaden in Höhe von etwa 13.000 Euro. (lr)

Marginalspalte

Stabsstelle Kommunikation

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2334

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Stefan Grohme (sg)
Lukas Reumund (lr)
Rocco Reichel (rr)
Uwe Hofmann (uh)

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233