1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Fußgängerin schwer verletzt, u.a. Meldungen

Medieninformation: 779/2021
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 12.12.2021, 09:47 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Fußgängerin schwer verletzt

Zeit:       10.12.2021, 13:15 Uhr
Ort:        Dresden-Albertstadt

 

Eine 84-Jährige überquerte am Freitag die Königsbrücker Straße. Dabei wurde sie von einem in Richtung Stadtzentrum fahrenden Pkw Ford (Fahrerin 64) erfasst und schwer verletzt. Am Fahrzeug entstand Sachschaden in Höhe von etwa 3.000 Euro.

Motorrad gestohlen

Zeit:       02.12.2021, 19:30 Uhr bis 10.12.2021, 17:45 Uhr
Ort:        Dresden-Äußere Neustadt

 

Von der Alaunstraße stahlen Unbekannte in den vergangenen Tagen eine schwarze KTM 690 im Wert von etwa 4.800 Euro.

Betrug scheiterte

Zeit:       10.12.2021 gegen 11:55 Uhr
Ort:        Dresden-Johannstadt

 

Ein angeblicher Polizist meldete sich bei einem 88-Jährigen telefonisch. Dieser teilte mit, dass seine Tochter einen schweren Verkehrsunfall verursacht hätte und nun ins Gefängnis müsse. Dies könnte jedoch durch Zahlung einer Kaution in Höhe von 20.000 Euro abgewendet werden. Der Senior begab sich daraufhin zur Sparkasse, um das Geld zu besorgen. Dabei traf er auf seine Tochter, welche den Betrug aufdeckte.


Einbruch in Büro


Zeit:       10.12.2021, 17:30 Uhr bis 11.12.2021, 09:30 Uhr
Ort:        Dresden-Leipziger Vorstadt

Unbekannte haben in der Nacht zu Samstag Bargeld aus einer Firma an der Fritz-Reuter-Straße gestohlen.

Die Täter gelangten in ein Bürohaus und brachen die Tür zu einer Firma auf. Sie durchsuchten die Räume und stahlen Bargeld in noch unbekannter Höhe. Der Sachschaden ist ebenfalls noch nicht bekannt. (lr)

 

Party aufgelöst


Zeit:       11.12.2021, 18:40 Uhr bis 23:45 Uhr
Ort:        Dresden-Klotzsche

 

Nach einem Zeugenhinweis stellten Einsatzkräfte auf dem Gelände eines Vereins eine größere Anzahl feiernder Personen fest. Diese widersetzten sich teilweise den polizeilichen Maßnahmen, beleidigten die Beamten und ein 45-jähriger Deutscher rief verbotene Parolen. Die Beamten erfassten die Identitäten von 16 Personen, setzten Platzverweise durch und fertigten Anzeigen wegen Widerstand, Beleidigung, Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen sowie zum Verstoß gegen die Sächsische Corona-Notfall-Verordnung.

 


Landkreis Meißen

Einbruch in Lieferfahrzeug

Zeit:       11.12.2021, 03:40 Uhr bis 03:50 Uhr

Ort:        Gröditz

 

Unbekannte schlugen in der Nacht zum Samstag an dem auf der Marktstraße abgestellten Lkw Mercedes-Benz, die Scheibe der Beifahrertür ein. Anschließend brachen sie einen verbauten Tresor auf und stahlen daraus etwa 6.000 Euro Bargeld.



Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Audi Q8 gestohlen

Zeit:       10.12.2021, 22:20 Uhr bis 11.12.2021 04:00 Uhr
Ort:        Freital, OT Döhlen

 

In der Nacht zum Samstag stahlen Unbekannte einen grünen Audi Q8 von der Wilhelm-Lindig-Straße. Der Wert des ein Jahr alten Fahrzeuges beträgt etwa 200.000 Euro.

Laptops aus Schule gestohlen

Zeit:       02.12.2021, 13:00 Uhr bis 06.12.2021, 11:30 Uhr
Ort:        Neustadt in Sachsen

 

Unbekannte drangen am letzten Wochenende in die Grundschule an der Bischofswerdaer Straße ein und stahlen 26 Laptops im Wert von etwa 13.000 Euro.

 

Aufzug gestoppt

Zeit:       10.12.2021 gegen 19:00 Uhr
Ort:        Altenberg, OT Geising

 

In Geising stoppten Einsatzkräfte am Freitagabend einen unzulässigen Aufzug. Die Beamten stellten von 34 Personen die Identität fest und fertigten die entsprechenden Ordnungswidrigkeiten-Anzeigen wegen Verstoßes gegen die Sächsische Corona-Notfallverordnung.


 


Marginalspalte

Stabsstelle Kommunikation

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2334

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Stefan Grohme (sg)
Lukas Reumund (lr)
Rocco Reichel (rr)
Uwe Hofmann (uh)

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233