1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Studienbeginn für 151 Kommissarsanwärter an der Hochschule der Sächsischen Polizei (FH)

Rektor Carsten Kaempf

Ein herzliches Willkommen galt am 1. Oktober 2019 insgesamt 151 jungen Frauen und Männern, die an diesem Tag ihre ersten Schritte in der sächsischen Polizei gegangen sind.
Rektor Carsten Kaempf

Ein herzliches Willkommen galt am 1. Oktober 2019 insgesamt 151 jungen Frauen und Männern, die an diesem Tag ihre ersten Schritte in der sächsischen Polizei gegangen sind. Am Fortbildungszentrum der Sächsischen Polizei in Bautzen begrüßten der Rektor der Hochschule der Sächsischen Polizei (FH), Carsten Kaempf, und der Prorektor Hanjo Protze den 27. Studienjahrgang.

An den beiden Hochschulstandorten in Bautzen und Rothenburg/O.L. werden die angehenden Führungskräfte des mittleren Managements der sächsischen Polizei in den kommenden drei Jahren ein Bachelorstudium der Polizeiwissenschaften absolvieren. Lohnenswertes Ziel ist die Erlangung des wissenschaftlichen Titels eines Bachelor of Arts sowie die damit verbundene Ernennung zum Kommissar der sächsischen Polizei. Tutoren, Dozenten und Stammpersonal der Hochschule werden die angehenden Polizisten auf ihrem Weg dorthin begleiten.

Der 27. Studienjahrgang umfasst nunmehr 151 Studenten. Die 52 Frauen und 99 Männer fanden aus sieben Bundesländern kommend ihren Weg zur Polizei Sachsen. Sie hatten sich zuvor in einem anspruchsvollen Auswahlverfahren gegen mehr als 1.300 Bewerber durchgesetzt.

In den kommenden Tagen werden die Polizeistudenten ihre Uniform erhalten. Bis Ende September 2020 werden sie in Bautzen verbleiben, dort ihre polizeiliche „Grundausbildung“ erfahren, die ersten beiden Modulprüfungen ihres Bachelorstudiums zu absolvieren haben und in Praktika einen Eindruck der polizeilichen Praxis gewinnen können. Anschließend wird das zweite und dritte Studienjahr am Stammsitz der Hochschule der Sächsischen Polizei (FH) in Deutschlands östlichster Stadt, in Rothenburg/O.L. weitergeführt.

Rektor Carsten Kaempf begrüßte an diesem Tag auch sechs zukünftige sogenannte "Cybercops". Die Hochschule der Sächsischen Polizei (FH) richtet zum nunmehr fünften Mal ein einjähriges Fachstudium aus, in dem Kommissarsanwärter des Computer- und Internetkriminalitätsdienstes (CuIKD) für ihre spezialisierte Verwendung im Bereich der Computer- und Internetkriminalität fitgemacht werden.

Allen neuen Studentinnen und Studenten der sächsischen Polizei wünschen wir viel Erfolg.

Begrüßung Prorektor Protze
Ernennung der Studenten des 27. Studienjahrganges
Ernennung der Studenten des 5. CuIKD

Marginalspalte

Kontakt


ERASMUS+

Erasmus+

Standorte

Rektor der Hochschule der Sächsischen Polizei (FH)

Rektor Carsten Kaempf

Rektor Carsten Kaempf