1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Achtung bitte - Kamera läuft...

Gruppenfoto mit Herrn Axel Bulthaupt

... hieß es Sonntagabend für die Studenten des Wahlpflichtmoduls "Presse- und Öffentlichkeitsarbeit" der Hochschule der Sächsischen Polizei (FH) in Leipzig.
Gruppenfoto mit Herrn Axel Bulthaupt

... hieß es Sonntagabend für die Studenten des Wahlpflichtmoduls "Presse- und Öffentlichkeitsarbeit" der Hochschule der Sächsischen Polizei (FH) in Leipzig. 15 Studierende des 25. Jahrgangs waren einer Einladung des MDR gefolgt, die Sendung Kripo Live tatsächlich live mitzuerleben und hinter die Kulissen zu blicken. Schlüsselfigur war hierbei Frau Nadja Malak, die als Redakteurin für verschiedene Formate des Senders und in dem Wahlpflichtmodul unter Leitung von Ltd PD Jürgen Siegert als Gastdozentin tätig ist. Frau Malak und Aufnahmeleiter Tilo Glawe nahmen sich viel Zeit, den uniformierten Gästen zu erklären, wie ein Beitrag für die Sendung entsteht und wie wichtig dabei eine enge Zusammenarbeit mit der Polizei sowie der Staatsanwaltschaft ist.

Die Studenten folgten der Spur durch die Regie, den Schnittraum bis in das Studio, nahmen an einer Besprechung teil, in dem die einzelnen Gewerke für die richtige Einstellung des Lichtes aus knapp 100 Scheinwerfern, des Tons sowie der Kameras in wirklich jeder einzelnen Sequenz der Sendung sorgten und erlebten schließlich, wie Moderator Axel Bulthaupt auf die Sekunde zielgenau durch die auf exakt 24 Minuten und 30 Sekunden Länge getimte Sendung steuerte.  Es war bemerkenswert, mit welcher Ruhe und Gelassenheit die insgesamt rund 20-köpfige Crew vor und hinter den Kulissen mit einem hohen Maß an Professionalität zu Werke ging und wie viel tagelange Arbeit an einem Beitrag von knapp drei Minuten Länge hängt. Von der Recherche bis zur MAZ ist es ein langer Weg.

Der Besuch der Sendung war ein Erlebnis, dass in dieser Form bisher sicherlich nur wenigen Polizisten zu Teil wurde, aber den Blick dafür öffnete, welche Informationen für die Berichterstattung aus journalistischer Sicht wichtig sind und woher diese stammen. Eine gelungene Exkursion - herzlichen Dank dafür.
 

Im Schnittraum


Marginalspalte

Ansprechpartner für Medienvertreter an der Hochschule der Sächsischen Polizei (FH)

Thomas Knaup

  • Thomas Knaup
  • Besucheradresse:
    Hochschule der Sächsischen Polizei (FH)
    Friedensstraße 120
    02929 Rothenburg/O.L.
  • Telefon:
    +49 35891 46-2930
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Standorte